Aktuelles

Fußball TGWDie aktuellen Ergebnisse und Spiele hier im Überblick: Klick

 

 

TGW I: Niederlage am Kloppberg

Jede Serie muss einmal reissen. So geschehen bei der knappen 1-0 Niederlage in Dittelsheim-Hessloch. Stark ersatzgeschwächt musste die TGW die Reise zur Schrinner-Truppe antreten. Das Spiel begann wie zu erwarten war, die Heimelf stand sehr tief und überlies der TGW das Feld. Die Hetzel-Schützlinge liessen auf dem katastrophal zu bespielenden Platz den Ball zwar doch recht ansprechend laufen, gefährlich wurde es in Hälfte eins jedoch nie. Die Kloppberger trauten sich nur selten nach vorne, einer dieser Entlastungen führte jedoch zur glücklichen Führung. Einen Stockfehler im Strafraum nutzte Blättler zur Führung. In der Folge war die TGW geschockt, Bicking musste kurz vor dem Wechsel noch einen Weitschuss entschärfen. Nach dem Wechsel ein unverändertes Bild, die TGW drängte, aber meist nur bis zum Strafraum, spätestens dort konnte die clever agierende Heimelf die Angriffe klären. Die beste TGW-Chance im Spiel vergab Mario Ring, als er einen abgewehrten Freistoß über das Tor schoss. Die restliche Spielzeit war ein verzweifeltes Anrennen ohne Erfolg.

 

TURP: Taekwondo Union Rheinland-Pfalz E.V. lud ein

Ein wichtiger Lehrgang, der den Ernstfall probt

Die Taekwondo Union Rheinland-Pfalz E.V. (TURP) lud zum zweiten Mal am Samstag, 14.10.2017 in diesem Jahr zu einem Breitensport-Lehrgang nach Bingen ein und viele folgten dem Ruf. Einlass war bereits um 9:00 Uhr. In der Rundsporthalle Bingen-Büdesheim wurden mehr als 200 Teilnehmer von insgesamt 26 Sportschulen durch André Simon (Breitensportreferent TURP) herzlich begrüßt. Ausrichter war der Taekwondo Club Bingen. Großmeister und Trainer Anton Spindler (6. Dan) von der TG 1862 Westhofen, Abteilung Taekwondo nutzte die Gelegenheit und meldete 9 Kämpfer an.

Mit etwas Verzögerung startete der Lehrgang mit einem Taekwondo Fitness Aufwärmtraining, geleitet von Giuseppe Gagliano (2. Dan), Assistent Landestrainer Wettkampf TURP. Dieses Training hatte großen Spaßfaktor, denn alle Kämpfer sollten wild durch einander laufen und sich auf Zuruf auf den Boden werfen und entweder eine Pommes sein, d.h. alleine auf dem Boden liegen oder ein Cheeseburger, d.h. drei Leute mussten sich über einander legen oder ein fetter Burger, das hieß, vier Kämpfer lagen quer übereinander. In drei Hallen wurde ein umfangreiches Programm geboten. Von Technikoptimierung bei Formenläufen, Selbstverteidigung ohne Waffen, mit Messer und Stock sowie Theorie mit Trainingsmethoden, Wettkampftraining Basics, Pratzentraining, Westentraining und Taktik, hatte der Lehrgangsplan für jeden etwas zu bieten. In der Mittagspause stand ein leichtes, asiatisches Buffet bereit.

Solche Lehrgänge sind überaus bedeutend und sinnvoll, da es täglich Übergriffe auf Menschen auf offener Straße gibt. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Mädchen und Frauen Selbstverteidigung lernen. Man kann sich wehren auch wenn der Gegner stärker scheint. Die Veranstaltung endete um 16:30 Uhr. Wenn jeder Kämpfer von den verschiedenen Trainern das Wesentliche für sich mitgenommen hat, war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg.

Verfasserin: Heike Hollinger-Driever

 

Sechs Deutsche Meister feiern ihren Erfolg

Internationale Offene Deutsche Taekwondo Meisterschaft in Troisdorf

Unter dem Motto: „Integration durch Sport“ veranstaltete der Deutsche Taekwondo Bund e.V. (DTB) am Samstag, den 8. Oktober 2017 die diesjährige Internationale Offene Deutsche Taekwondo Meisterschaft.

Unter der Turnierleitung von Großmeister Song, Chan-Ho (9. Dan) fand der Wettkampf in der 3-Fach-Turnhalle in Troisdorf bei Bonn statt. Hierzu lud der Großmeister ein, um auch gleichzeitig das 30ig jährige Bestehen seiner Sportschule LYONG Ho zu feiern. Die über 400 Sportler wurden nicht nur aus ganz Deutschland geladen, es waren auch Kämpfer aus den Niederlanden, Dänemark, Tschechien und Frankreich vertreten. Insgesamt waren 45 Kampfschulen anwesend.

Die TG 1862 Westhofen, Abteilung Taekwondo trat mit 23 Kämpfern unter der Führung ihres Trainers und Großmeisters Anton Spindler (6. Dan) an, um sich im sportlichen Wettkampf mit den anderen Teilnehmern in den Disziplinen Hyong (Formenlauf), Chayu Taeryon (Freikampf) sowie Kyok Pa (Bruchtest) zu messen. Zum Auftakt der Veranstaltung fand eine Showeinlage vom Feinsten statt. Im Anschluss daran, gab es für alle Gürtelfarben den traditionellen Hyong-Formenlauf, bei dem die Teilnehmer ihr Können in Angriffs- und Abwehrtechniken zeigten. Im Freikampf fanden die bisherigen Erfahrungen, Kenntnissen und Techniken, die der Taekwondo-Schüler erlernt hat, Anwendung. Im Kyok-Pa Bruchtest kam es für die Teilnehmer nicht nur auf Schnelligkeit, Technik und Kraft an, sondern auch die Genauigkeit und Konzentration.

Ein Goldpokal im Formenlauf gewann Thomas Grätsch und Roxane Siewert. 2. Platz belegte Carsten Vatter. Über eine Bronzemedaille im Formenwettkampf freuten sich Julia Henny, Rouven Siegler und Anton Spindler. Im Freikampf gab es Goldpokale für Lukas Koch, Hanna Schmeling und Thadäus Siegler. Silber holten sich Leonie Deforth, Robert Driever, Anton und Rouven Siegler, Lyon Siewert und Ermana Trümper. Mit dem 3. Platz konnten nach Hause gehen: Lea Bruder und Ciara Hertel. Im Bruchtest holte sich Martina Vatter den Goldpokal.

Wer Interesse am Kampfsport hat, das wöchentliche Training findet immer donnerstags und freitags von 15.30 Uhr bis 21 Uhr in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle, Osthofener Straße 38, in Westhofen statt.

Verfasserin: Heike Hollinger-Driever

 

Einladung zur Mitgliederehrung

Die Turngemeinde Westhofen ehrt am Sonntag, 29. Oktober 2017 um 10.30 Uhr in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle seine treuen und verdienten Mitglieder. Neben einigen Ehrungen für 25, 40, 50, 60 und 70 Jahren vereinstreue, finden auch verschiedene Ehrungen für sportliche Erfolge statt.

Hiermit laden wir alle TGW-Mitglieder sowie Interessierte zu unserer Feierstunde recht herzlich ein. Eine gut besuchte Turnhalle wäre sehr wünschenswert und vor allem eine gebührende Würdigung für die zu ehrenden Gäste. Der Gesangverein Harmonie Westhofen wird in diesem Jahr wieder unsere Feier musikalisch umrahmen, wofür wir uns heute schon bedanken möchten.

Im Namen des Präsidiums
Markus Knorpp
Präsident
 

Badminton: TG Osthofen II – TG Westhofen I   2:6

Drittes Spiel – Dritter Sieg, so kann es weitergehen

Im ersten Auswärtsspiel dieser Saison wurde die TG Westhofen von den Nachbarn aus Osthofen begrüßt.
Begonnen hatte das Spiel weniger erfreulich für die Gäste. Von zwei Herren – und einem Damendoppel konnte die TGW lediglich eins gewinnen. Spannung wurde den Zuschauern jedoch auch hier schon geboten. Das erste HD mit Kafitz und Horle endete knapp 21:17 und 21:18 für die TGO. Und auch das Damendoppel um Willenbücher T. und Rauberger ging mit 21:19 und 21:15 an die Gastgeber. Sroka und Willenbücher M. konnten gegen starke Osthofener im zweiten HD mit 10:21 und 12:21 gewinnen.

Bei den restlichen Spielen lag das Glück wieder auf der Westhofener Seite. Kafitz erkämpfte sich im ersten Herreneinzel nach drei starken Sätzen den Sieg (21:15, 11:21, 19:21). Und auch die anderen Herreneinzel konnten punkten. Martin Sroka gewann im zweiten HE 11:21 und 6:21, ebenso wie Marvin Willenbücher. Dieser setzte sich mit 6:21 und 2:21 gegen seinen Gegner durch. Auch Theresa Willenbücher war im Dameneinzel erfolgreich. Sie konnte mit 13:21 und 9:21 gegen eine starke Dame aus Osthofen gewinnen.

Besonders spannend wurde es nochmal im letzten Spiel, dem Mixed um Rauberger und Horle. Den ersten Satz mussten sie 21:15 verloren geben. Doch schon im Satz wendete sich das Blatt. Wieder endete der Satz mit 15:21, dieses Mal jedoch für die Gäste. Im dritten Satz gaben sich beide Mannschaften nichts und so musste das Spiel in der Verlängerung entschieden werden. Es endete 24:26 für die TG Westhofen.

Nun bleibt Zeit sich zu erholen. Erst am 21.10 um 18 Uhr empfängt die TG Westhofen wieder zu Hause die Spielgemeinschaft TGM Gonsenheim/ HSV Mainz III.
Kommen Sie gerne in der Osthofenerstraße 40 vorbei und erleben ein Badmintonspiel hautnah mit.

 

TG Westhofen im neuen Outfit zu neuen Siegen

Am 24.09.2017 fanden in Worms die Gau-Mannschaftsmeisterschaften Gerätturnen statt. Neu ausgestattet mit den von EDEKA Bruder gesponserten Trainingsanzügen war die TG Westhofen mit 21 Turnerinnen in vier Mannschaften vertreten.

Morgens kämpften drei Mannschaften um die Qualifikation für die Rheinhessenmeisterschaft am 22.10.2017 in Nierstein. Im Jahrgang 2000 und älter zeigten Bettina Mack, Katja Klemmer, Leona Michalek, Celèste Roberts, Amelie Burghardt und Lara Teupe ihr Können und freuten sich schließlich über Platz 2 und über die Qualifikation.

Den Gaumeistertitel und die damit einhergehende Qualifikation für die Rheinhessenmeisterschaft erturnten sich gleich zwei Mannschaften. In den Jahrgängen 2001 und jünger und 2005 und jünger konnten die Turnerinnen Lara Kaffanke, Danielle Radke, Carla Fecke, Hanna Reinert, Julia Henny, Lenia Brunn, Lilli Kaffanke, Julia Woop, Alexandra und Elisabeth Morgel den Wettkampf mit fünf bzw. sieben Punkten Vorsprung zum Zweitplatzierten für sich entscheiden.

Nachmittags durften die jüngsten Turnerinnen ihr Können unter Beweis stellen. Im Jahrgang 2008 und älter konnten sich Emili Pticar, Lea-Marie Lingk, Daria Klemmer, Kim Baltus und Lilly Buchert mit sieben Punkten Vorsprung zum Zweitplatzierten über eine Goldmedaille freuen.

Die gut vorbereiteten Turnerinnen bewiesen aber auch, dass sie nicht nur in der Mannschaft sondern auch Einzeln sehr erfolgreich sind. So wurde Lenia am Sprung, Lilli K. am Balken, Lea-Marie am Barren und Balken, Julia H. an allen Geräten und Emili am Boden Beste ihres Jahrganges am Gerät.

Ein besonderes Dankeschön geht an EDEKA Bruder für die gesponserten Trainingsanzüge und an unsere Trainerinnen und Trainer, die uns so gut auf den Wettkampf vorbereitet haben.

Bericht: Julia Henny

 

Fußball TGWDie aktuellen Ergebnisse und Spiele hier im Überblick: Klick

 

 

TGW I: Vierter Sieg in Folge

Nach missglücktem Saisonstart kommt die TGW I immer besser in Fahrt und konnte nunmehr den vierten Sieg in Folge landen. Gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Biebelnheim setzte man sich knapp mit 3-2 durch. Die TGW war von Beginn an die optisch überlegene Elf, konnte aber in der kompletten ersten Hälfte keine wirkliche Torgefahr ausstrahlen. Auch den Gästen merkte man die momentane Verunsicherung an, nur gelegentlich traute man sich nach vorne. Kurz vor der Halbzeit überschlugen sich jedoch die Ereignisse, zunächst erzielte Mohr die Führung der Gäste, als er nach einem langen Ball von Keeper Bicking angeschossen wurde und dann ins leere Tor einschob. Mit dem Halbzeitpfiff wurde die Führung sogar ausgebaut, als Barut einen Eckball per Direktabnahme verwandelte. Nach dem Wechsel kam die TGW mit Wut im Bauch aus der Kabine und spielte fortan endlich mit Zug. Es ging nur noch in eine Richtung. Zunächst konnte ein Schuss des eingewechselten Schäfer noch von der Linie geklärt werden, jedoch kurz darauf verkürzte Trainer Hetzel zum 1-2 (58. Min). Auch danach blieb man am Drücker und konnte nach 70 Spielminuten folgerichtig den Ausgleich durch Aleksas Becker erzielen. Der Zwischenspurt hatte auch bei der TGW sichtlich Kraft gekostet und man konnte den Gast in den nächsten Minuten nicht vor weitere Probleme stellen. Erst als man kurz vor Schluss nochmals alles mobilisierte gelang doch noch der ersehnte Führungstreffer. Eine Flanke von Gutermuth verlängerte erneut der junge Stürmer Becker mit dem Kopf zum umjubelten Siegtreffer.
 

TGW-Bambinos weiter ungeschlagen

In ihrem zweiten Spiel der Saison gingen die Bambinos der TGW erneut als Sieger vom Platz. In einem fairen Spiel gewann das Team aus Westhofen mit 5:1 gegen die TSG Bechtheim. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die TGW den Gegner schon beim Spielaufbau stören und lies möglichst wenige Torchancen der Bechtheimer zu. Im Notfall war TGW-Tormann Philipp Kiefer zur Stelle und konnte die ein oder andere Tormöglichkeit der Angreifer verhindern. Im Spiel nach vorne zeigten die kleinsten Fußballer der TGW ihr ganzes Talent und erzielten zum richtigen Zeitpunkt die Tore, über die sich die Eltern natürlich genauso freuten wie die Kinder. Der Sieg für die TGW ging aufgrund der mannschaftlichen Gesamtleistung in Ordnung. Allerdings gilt immer, dass die Spiele fair verlaufen und beide Mannschaften trotz Sieg oder Niederlage ihren Spaß haben. Dies ist beiden Vereinen an diesem Tag auf jeden Fall gelungen.

Für die TGW spielten:
Philipp Kiefer (Tormann), Malte Sedlmayer, Ole Sedlmayer (3 Tore), Adrian Schmitt, Oskar Seeber, Elia Pies (1 Tor), Ben Herweck und Luis Alidemi (1 Tor)
 

TGW I: Auswärtssieg mit zwei Gesichtern

Die TGW I konnte auch das Auswärtsspiel in Armsheim siegreich gestalten. Dabei zeigte man zwei grundverschiedene Halbzeiten. In der ersten Hälfte war die Heimelf die tonangebende Elf, die TGW wurde früh angelaufen und zu Fehlern gezwungen. Folgerichtig konnte Armsheim auch kurz vor dem Wechsel durch Lasser in Führung gehen. Durch eine kleine Umstellung zum Seitenwechsel agierte die TGW griffiger, hinzu kamen zwei psychologisch wichtige Treffer direkt nach Wiederbeginn. Zunächst donnerte Nils Knell einen Weitschuss in die Maschen, ehe dem Armsheimer Schäfer zwei Minuten später ein unglückliches Eigentor unterlief. Die Heimelf gab sich nicht geschlagen, musste jedoch ihrem hohen Tempo in Hälfte eins sichtlich Tribut zollen. Die TGW verlegte sich fortan auf das Konterspiel und entschied praktisch mit dem 3-1 durch Gutermuth in Minute 75 die Begegnung. Spätestens jetzt gab sich die Heimelf auf und die TGW baute das Ergebnis mit schön herausgespielten Treffern auf 5-1 aus (Hartenbach und erneut Knell), ehe der TSV kurz vor dem Ende nochmals verkürzen konnte. Der Schlusspunkt blieb jedoch erneut der TGW vorbehalten, der eingewechselte Lenz stellte auf 6-2.
 

TGW-Bambinos gewinnen knapp gegen Nachbarn

Gleich in ihrem ersten Saisonspiel konnten die jüngsten Fußballer der TG Westhofen einen 5:4 Sieg gegen den VfL Gundersheim feiern. In einem ausgeglichenen Spiel, mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten, war es allerdings zum Schluss die TGW, die als Sieger den Platz verlassen konnte. Bis zum Schluss hielten die Kinder das Spiel spannend. Sehr zur Freude der zahlreichen Eltern, die ihrem Nachwuchs die Daumen drückten und bis zum Abpfiff mitfieberten.

Für die TGW spielten:
Philipp Kiefer (Tormann), Malte Sedlmayer (1 Tor), Ole Sedlmayer (1 Tor), Conner Marsch, Adrian Schmitt, Oskar Seeber, Elia Pies (1 Tor), Ben Herweck, Luis Alidemi (2 Tore), Henry Metzmann
 

 

Kunstrasenplatz: Noch freie Flächen auf der Spendenwand

 

Die Einweihung des Kunstrasenplatzes an der Otto-Hahn-Schule jährt sich zum zweiten Mal. Alle Jugendfußballer und Aktiven der TG Westhofen sind sehr froh, dass die Verbandsgemeinde, die Ortsgemeinde und die TGW sich diesem großen Projekt im Jahr 2014 angenommen haben. Das Trainieren und Spielen macht immer noch viel Spaß, auch wenn der Platz durch die zahlreichen TGW-Mannschaften manchmal etwas eingeengt ist.

Die im Jahr 2015 aufgestellt Spendenwand zur Finanzierung des Vereinsanteils am Kunstrasenplatz ist seitdem auch gut angenommen worden. An dieser Stelle ein Dank an alle freundlichen Spender und Sponsoren, die unsere Namenswand mit „Leben“ gefüllt haben.

All denjenigen, die noch nicht auf der Wand ihren Namen lesen sei mitgeteilt, dass wir noch Platz haben. Es gibt aktuell noch drei Felder mit einer Mindestspende von 50 EUR und noch zahlreiche Felder für die Mindestspende von 25 EUR. Gerne lassen wir Ihren Namen auf der Spendenwand aufdrucken. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Die TG Westhofen hat immer noch finanzielle Verpflichtungen für den Vereinsanteil am Kunstrasenplatz. Mit ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass wir etwas früher damit fertig sind. Sprechen Sie uns an oder holen Sie sich ein Spendenformular in der TGW-Geschäftsstelle. Sie erhalten auch eine Spendenbescheinigung fürs Finanzamt. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Geschäftsstelle am Parkplatz der Gaststätte „Zum grünen Baum“:
Öffnungszeiten dienstags von 18.30 – 19.30 Uhr
Telefon: 06244 / 918301

 

Sportabzeichen in Westhofen

Die TGW bietet in diesem Jahr die Möglichkeit, jeden Montag von 18.00 – 19.00 Uhr für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren, und die Prüfung für die Anforderungsbereiche Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination in den Disziplinen Leichtathletik und Turnen abzulegen. Der Seebachlauf (10 km) kann bei Erreichen der Vorgegebenen Zeit und ab 18 Jahre als Ausdauerdisziplin gewertet werden.

Weitere Informationen in der Geschäftsstelle oder über info@bramito-sports.de oder einfach montags vorbeikommen und mitmachen!

 

InJoy SportförderungVorteilspreis für TGW-Mitglieder im Fitnessstudio INJOY

Das Fitnessstudio INJOY Worms und die TGW haben eine Kooperation vereinbart. Dadurch können TGW-Mitglieder ab sofort einen Rabatt bei den monatlichen Gebühren erhalten. Vorrausetzung ist eine schriftliche Bestätigung der Mitgliedschaft bei der TG Westhofen. Diese Bescheinigung erhält man durch die TGW-Geschäftsstelle zu den üblichen Öffnungszeiten.  Weitere Informationen gibt es über die Homepage des Fitnessstudios INJOY (Link: http://www.injoy-worms.de/ueber-uns/sportler-foerderung.html oder per Email an die TG Westhofen: info@tgw.de

 

Trainer und Übungsleiter (m/w) gesucht!

Um das Fitness- und Kursangebot weiter auszubauen, sucht die TG Westhofen Trainer und Übungsleiter.

Sie begeistern gerne eine Gruppe für Sport?
Sie haben bereits Erfahrung im leiten einer Fitnessgruppe?
Oder möchten Sie sich erstmals als Trainer oder Übungsleiter ausprobieren?

Dann sind Sie bei der TGW genau richtig!

Kontakt per E-Mail an info@tgw.de (bitte Informationen zu Ihrer Person und zur Sportart, die Sie gerne als Trainer bzw. Übungsleiter anbieten möchten).

 

„Zum grünen Baum“ – Jeden Freitag Schnitzel mit Beilagen für nur 7,90 EUR

Die Vereinsgaststätte „Zum grünen Baum“ bietet jeden Freitag alle Schnitzelvariationen zum günstigen Preis von nur 7,90 EUR. Unsere Vereinswirtin Elisabeth Schmitt und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch.

 

 

Tennis-Kooperation der TGW mit dem TC Osthofen
günstige Schnuppermöglichkeit

Mitglieder der TG Westhofen haben ab sofort die Möglichkeit, einen Monat lang beim Tennis-Club Osthofen (TCO) kostenlos reinzuschnuppern. Wer danach weiter Tennis spielen möchte, kann dies für den Rest der Saison (bis ca. Sept./Okt.) für lediglich 50,00 EUR gern machen. Einzige Bedingung ist das Tragen von Tennisschuhen. Schläger können bei Bedarf gestellt werden. Ein Trainer steht ebenfalls zur Verfügung (Einzelstunde: 10,00 EUR; Gruppenstunde für 4-5 Spieler: 15,00 EUR).

TGW-Mitglieder, die an diesem Angebot Interesse haben, können sich gern in der Geschäftsstelle der TG Westhofen (dienstags von 17.30 – 18.30 Uhr persönlich oder telefonisch unter 06244-91 83 01) oder in der Kanzlei Rauberger unter 06244 – 91 96 00 melden. Wir stellen den Kontakt zum TC Osthofen her.