Fußball

Fußball

Liebe Fußballfreunde,

die Informationen über unsere Teams erreichen Sie über die seitliche Menüleiste, ebenso die Archivdaten der vergangenen Saisons.

Hier die Ergebnisse und Berichte der aktuellen Saison:

 


August 2017


TGW I: Unentschieden in Ilbesheim

Am dritten Spieltag konnte die TGW I endlich einen Punkt verbuchen. Nach hartem Kampf gelang bei der SG Freimersheim / Ilbesheim kurz vor Schluss der verdiente 1-1 Ausgleich.

Die TGW war auf dem schwer zu bespielenden Platz zunächst gut in der Partie und hatte zwei Möglichkeiten in Führung zu gehen, die beide leider ungenutzt blieben.

Die Heimelf kam sodann langsam besser in die Partie und wurde mit ihrem kraftvollen Spiel feldüberlegen. Kurz vor dem Pausenpfiff dann die Führung für die SG. Nach schnellem Spiel durchs Mittelfeld spielte Petner Sturmführer Ruppert frei, der nur noch einschieben musste. Nach dem Wechsel war die TGW bedacht den Ball flach durch das Mittelfeld zu bringen. Lange Zeit konnte man aber nicht gefährlich werden. Die Heimelf hatte zwar einige Kontergelegenheiten, die sie jedoch ebenfalls nicht konsequent zu Ende spielten. Durch eine Systemumstellung war man in den letzten zwanzig Minuten die endgültig feldüberlegene Mannschaft, der Ausgleich fiel jedoch erst kurz vor Ende. Nach schönem Spielzug wurde Stürmer Becker kurz vor dem Strafraum „umgesenst“. Der Abwehrspieler sah dafür völlig zurecht die Rote Karte. Den fälligen Freistoß setzte Daniel Ring aus 17m zum umjubelten Endstand in die Maschen. Dadurch heimste die TGW einen wichtigen Punkt für die Moral ein.

TGW I: Heimniederlage gegen Framersheim

Das erste Heimspiel der noch jungen A-Klassensaison konnte die TGW I leider auch nicht siegreich gestalten. Gegen den Gast aus Framersheim um ihren neuen Spielertrainer Hoengen kassierte man eine 2-3 Niederlage. Die erste Halbzeit war weitestgehend ein Abtasten beider Teams. Niemand wollte vollends mit offenem Visier agieren. So ging es mit einem leistungsgerechten 1-1 in die Kabine. Die Gästeführung durch Bruckmann egalisierte Daniel Ring nach schönem Spielzug. Nach dem Wechsel störte Framersheim früher, die TGW machte es den Gästen aber auch zu einfach um zum Torerfolg zu kommen. Jeweils ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, schnelles Umschalten und beide Male mit Meslem ein dankbarer Abnehmer (1-3 / 55.min und 65.min). In der Folge muss die TGW deutlich offensiver agieren. Der Gast stand aber weitestgehend sicher. Erst kurz vor Schluss lies wieder Ring per Direktabnahme nochmal Hoffnung aufkommen (2-3 / 85.min). Leider fiel der Ausgleich nicht mehr, sodass man knapp den Kürzeren zog.
 

TGW I: 3-1 Niederlage in Mauchenheim

Das erste Saisonspiel ist wohl kein gutes Omen für die TGW I.

In diesem Jahr kassierte man trotz ansprechender Leistung eine knappe 3-1 Niederlage in Mauchenheim. Der Beginn der Partie hätte besser nicht sein können. Nach knapp einer Viertelstunde behielt Felix Gieg, nach klasse Zuspiel von Knell, vor dem Tor die Nerven und lupfte über den Keeper hinweg zur Führung. Nach gut einer halben Stunde Spielzeit kam die Heimelf besser in Schwung und erspielte sich mehrere Chancen. Der Ausgleich lag in der Luft und fiel auch. Nach einem zunächst abgewehrten Standard erzielte der Mauchenheimer Loechelt per Weitschuss den verdienten Ausgleich. In der Folge konnte man die Begegnung wieder beruhigen und mit 1-1 in die Kabine gehen.

In der zweiten Hälfte passierte lange nichts, bis die Partie ab der 65.min wieder Fahrt aufnahm.

Erst scheiterte Daniel Ring nach einem Abpraller freistehend am Torhüter, im direkten Gegenzug parierte Bicking gegen Knecht. Kurz darauf wurde Neuzugang Becker steil geschickt, enteilte seinem Gegenspieler und sah in der Mitte den besser postierten Ring, der erneut am Mauchenheimer Torsteher scheiterte. Diese beiden vergebenen Chancen sollten sich rächen, als sich Krautschneider durchtankte und zum umjubelten Führungstreffer einlochte (73.Min). In der Folge entblößte die TGW die Abwehr. Das Spiel wurde hektischer und von vielen Unterbrechungen geprägt. Kurz vor Spielende fuhr die Heimelf den entscheidenden Konter. Zunächst parierte Bicking gegen den wohl im Abseits stehenden Eichfelder, den Abpraller nutzte Krautschneider jedoch zur Entscheidung (88.min).

 

Torsten Berwig verabschiedet

Schweren Herzens musste die 1. Mannschaft der TG Westhofen ihren langjährigen Leistungsträger Torsten Berwig verabschieden. Auf Grund langanhaltender Verletzungssorgen musste Torsten nunmehr seine Laufbahn beenden. Er wurde gebührend mit einem TGW-Trikot von der aktuellen Mannschaft beschenkt. TGW-Trainer Boris Hetzel: „Ich spiele mit Torsten seit der C-Jugend zusammen, er war immer ein Vorbild und eine herausragende Persönlichkeit, stets Führungsspieler bei den Aktiven. Er wird auf dem Platz nicht adäquat zu ersetzen sein“.


Bild: Torsten Berwig (links) und Boris Hetzel (rechts)
 

Neuzugang bei der TG 1862 Westhofen

Die TG Westhofen konnte zur neuen Saison einen Neuzugang in den eigenen Reihen begrüßen: Von der JSG Wonnegau wechselt der noch 17-Jährige Stürmer Aleksas Becker zu der TGW.

TGW-Trainer Boris Hetzel: „Wir trauen Aleksas definitiv den Sprung in die A-Klasse zu, er ist jung und verfügt definitiv über enormes Entwicklungspotential.“


Das Bild zeigt links den TGW-Trainer Boris Hetzel und rechts Aleksas Becker.

 


Juli 2017


 

TG Westhofen gewinnt Fußballturnier um den Verbandsgemeinde-Pokal
TSV Gundheim holt zum dritten Mal in Folge den AH-Cup

Das Verbandsgemeindeturnier fand in diesem Jahr vom 10. bis 15. Juli auf der Sportanlage an der Otto-Hahn-Schule in Westhofen statt. Aus der Verbandsgemeinde Wonnegau nahmen alle Mannschaften teil und trugen in fairen Spielen ihren Sieger aus. Nach den Viertelfinal- und Halbfinalspielen kam es zum Endspiel zwischen der heimischen TG Westhofen und dem TSV Gundheim, was die TGW mit 5:0 für sich entscheiden konnte. Das Spiel um den dritten Platz gewann der VfL Gundersheim. Er setzte sich mit 7:2 gegen die zweite Mannschaft der TG Westhofen durch.

Der AH-Mannschaft des TSV Gundheim gelang es in diesem Jahr, zum dritten Mal in Folge den Pokal zu gewinnen. Bei diesem Turnier nahmen die weiteren Mannschaften VfL Gundersheim, SG Kloppberg und die SG Osthofen/Westhofen teil.

Bürgermeister Walter Wagner überreichte den ersten vier Mannschaften beider Turniere Urkunden und Geldpreise. Die Turniersieger erhalten zudem den Wanderpokal der Verbandsgemeinde Wonnegau.


Bild 1: Pokalübergabe Aktiventurnier: v.l.n.R. Bürgermeister Walter Wagner, TG Westhofen-Kapitän Simon Schüle und TGW-Präsident Markus Knorpp

 


Bild 2: VG-Pokalsieger TG Westhofen I.


Bild 3: v.l.n.R. Bürgermeister Walter Wagner, TSV Gundheim-Kapitän Frank Ostermayer und TGW-Präsident Markus Knorpp bei der Siegerehrung des AH-Turniers.

 


Juni 2017


Viel Spaß und einen Sieg beim ersten Fußballspiel

Das erste Fußballspiel ist für die kleinsten Fußballer der TG Westhofen und für ihre Eltern immer etwas ganz Besonderes. So war es auch nicht verwunderlich, dass beim Freundschaftsspiel gegen den SV Guntersblum viele Eltern, Geschwister und auch Großeltern mit dabei waren und sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen wollten. Schnell haben die Kinder verstanden, dass an dem eigenen Torwart Malte S. der Ball nicht vorbeifliegen darf und nur beim Guntersblumer Keeper eingenetzt werden muss. Für das erste Spiel klappte das schon hervorragend. Mit 4:1 wurde dieses Spiel sogar gewonnen und vom Gegner Guntersblum mit einer Runde Eis belohnt.

Für die TG Westhofen spielten: Malte S. (Tormann), Ole S. (2 Tore), Ben S., Elia P. (1 Tor), Oskar S, David G., Lennart M. (1 Tor), Ben H., Adrian S. und Henry M.
 

TGW-Bambinos beenden die Saison mit einem Sieg

In ihrem letzten Spiel der aktuellen Saison feierten die kleinsten Fußballer der TGW einen Sieg. Mit einem 2:1 beim FJFV Wiesbach II kehrten die Bambinos nach Westhofen zurück. In einem ausgeglichenen Spiel waren es Lennox Trinkus und Lenny Leupold, die ihr Team mit 2:0 in Führung brachten. Der späte Anschlusstreffer durch Wiesbach machte das Spiel nochmal interessant. Mit einer kämpferischen Willensleistung zeigte aber die Abwehr um Tormann Benedikt Nikolay ihr ganzes Können und jonglierte den Sieg über die Zeit.

Für die TGW spielten:
Benedikt Nikolay, Jonas Moser, Lennard Groebe, Lennox Trinkus, Julis Trenkler, Demir Mutlubas, Lenny Leupold, Henri Lottermann, Philipp Blüm, Sem Parker
 

TGW I: Niederlage beim Absteiger  - trotzdem sehr erfolgreiche Saison

Auch im letzten Spiel konnte die TGW I nicht mehr in die Erfolgsspur zurückfinden.

Beim bereits feststehenden Absteiger VfL Eppelsheim kassierte die Hetzel-Elf die vierte Niederlage in Folge. Mit 2-1 hatte man am Ende das Nachsehen. Die Partie war ein Spiegelbild der vergangenen Wochen. Nach dem zum wiederholten Male die Anfangsphase verschlafen wurde, lief man bereits nach einer Viertelstunde einem 2-0 Rückstand hinterher. In der Folge war man klar tonangebend und vergab etliche Einschussmöglichkeiten. Was der Eppelsheimer Trainer bei seinem Zeitungsbericht für ein Spiel gesehen hat, bleibt rätselhaft. Auch nach dem Wechsel rannte die TGW an, war aber nicht mehr so zwingend wie in Hälfte eins. Trotzdem gelang der Anschluss, nach Foul des Keepers an Knell verwandelte Bicking den Elfer zum Anschluss. Unmittelbar danach hätte es nochmal Foulelfmeter für die TGW geben müssen, der Pfiff blieb leider aus. Als Pietsch kurz vor Spielende vor dem Tor zu lange zögerte stand die Niederlage fest. Trotz allem übertraf die TGW alle Erwartungen. Mit einem 4. Platz am Rundenende hätte wohl vor der Saison niemand gerechnet.  Mit einem Torverhältnis von 50 – 41 und 13 Siegen, 8 Unentschieden sowie 9 Niederlagen verabschieden sich die Fußballer in die wohl verdiente Sommerpause. Respekt an die Mannschaft, die über die gesamte Saison hart für diese Platzierung gearbeitet hat.

 


Mai 2017


 

TGW I: Niederlage in Horchheim

Auch am vorletzten Spieltag war die TGW I knapp unterlegen. Mit 1-2 setzte es leider die dritte Niederlage in Folge. In der ersten Hälfte agierte die Heimelf, für die es noch um den Klassenerhalt ging, sehr ballsicher und zielstrebig. Die Folge waren zwei Treffer durch Hamm-Kiefer. Die Eier legte sich die TGW jedoch selbst ins Nest. Vorausgegangen waren jeweils unzulängliche Abwehraktionen. Die erste Halbzeit war aus Westhofener-Sicht einfach zum vergessen, vllt. die schlechteste Hälfte der Saison. Nach deutlicher Ansprache zur Halbzeit war man besser in der Begegnung und konnte das Geschehen ausgeglichen gestalten. Nach dem Anschlusstreffer durch Mario Ring wollte man auch mit aller Macht den Ausgleich erzwingen, was leider nicht gelang. Die nächste Hiobsbotschaft war die Verletzung von Florian Stein. In den letzten Spielen traf es schon Hensel, Fleps, Mahler, Dörsam, Lamhallam und Pietsch, sodass die Mannschaft komplett auf dem Zahnfleisch geht und nunmehr die Sommerpause herbeisehnt.

TGW I: Niederlage in Weinsheim

Am 28. Spieltag kehrte die TGW I mit einer knappen 1-0 Niederlage im Gepäck aus Weinsheim zurück. Bei teilweise strömendem Regen hatte die TGW Probleme in die Partie zu finden und verschlief die ersten 25 Spielminuten komplett. Dies nutzte die Heimelf aus um ihrerseits in Führung zu gehen. Nach dem Gegentor kam man besser in die Partie und lies Ball und Gegner laufen. Bis zur Halbzeitpause hätte man nicht nur ausgleichen müssen, sondern hatte auch genug Möglichkeiten um sogar in Führung zu gehen. Die Konzentration im Abschluss oder der gut haltende Torwart verhinderten dies. Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf noch defensiver und konzentrierte sich darauf den Vorsprung zu verteidigen. Dies machten sie insgesamt auch sehr clever. Trotzdem lag es nicht nur an der guten kämpferischen Leistung der Weinsheimer, sondern vielmehr am Unvermögen der TGW, die auch im zweiten Abschnitt mehrere Hochkaräter nicht nutzen konnte. Man hätte an diesem Tag wohl noch Stunden spielen können ohne den Ball im Tor unterzubringen. Somit blieb es am Ende bei der knappen Niederlage, die man sich zweifelsohne selbst zuschreiben musste.

TGW I: Knappe Niederlage gegen den Tabellenführer

Im letzten Heimspiel der Saison musste sich die TGW I der SG Eintracht Herrnsheim knapp mit 1-2 beugen. Erheblich ersatzgeschwächt trat die TGW dieses Spiel an. Es fehlten Bicking, Knell, Dörsam, Mario Ring, Daniel Ring, Jonas Mahler, Fleps, Hensel und Werle. Die Gäste traten in der ersten halbe Stunde wie eine Spitzenmannschaft auf, pressten hoch und spielten nach Balleroberung schnell in die Spitze. Der Lohn hierfür war eine 2-0 Führung bis dahin. Die TGW konnte sich danach etwas entfalten und hatte durch einen Kopfball von Schüle und einen Weitschuss von Pietsch auch erste Annäherungsversuche. Nach dem Wechsel wurde die TGW mutiger und der Druck von Herrnsheim nahm zusehends ab. Zunächst scheiterte Florian Stein nach Freistoß per Kopf an der Latte und Hartenbach setzte den Abpraller neben das Gehäuse. Dann fiel doch der Anschluss, nach klasse Stafette über Schüle und Hartenbach verkürzte Felix Gieg nach 70 Minuten auf 1-2.

Der Tabellenführer wankte, fiel aber nicht. Man merkte den Gästen deutlich den Kräfteverschleiß an.

Kapital konnte die TGW trotz aufopferungsvollem Kampf nicht ziehen. In der Nachspielzeit musste der eingewechselte Simon Mahler mit Gelb-Rot das Feld verlassen. Am Ende stand nach 94 Minuten eine knappe Niederlage, die TGW zeigte jedoch große Moral.

 


April 2017


 

TGW I: Remis beim Bezirksligaabsteiger

Ein 1-1 Unentschieden brachte die TGW I von der Reise aus Biebelnheim mit. In der Hälfte eins lies die TGW nichts zu, Chancen der ansonsten mehr Ballbesitz habenden Heimelf waren Fehlanzeige. Durch einen Standard ging man in Führung, nach Gutermuth-Eckball lenkte ein Biebelnheimer den Ball ins eigene Netz. Kurz vor dem Wechsel scheiterte Kapitän Schüle ebenfalls nach Eckstoß am gut reagierenden Biebelnheimer-Keeper. In Hälfte zwei entwickelte Biebelnheim mehr Druck und schnürte die TGW in die Hälfte ein. Die Möglichkeit zur Vorentscheidung hatte jedoch zunächst Gutermuth, aber auch hier blieb der Biebelnheimer Torsteher Sieger.  Lange wurde es auch im zweiten Abschnitt nicht gefährlich, bis Biebelnheim einen Handelfmeter zugesprochen bekam. Es war eine richtige Entscheidung des Schiedsrichters, die jedoch folgenlos blieb. Torhüter Bicking entschärfte den Elfmeter von Pascal Mohr. Entlastung konnte die TGW in dieser Phase nicht mehr schaffen, ein gepflegter Spielaufbau war jedoch auch auf diesem Geläuf nicht möglich. Kurz vor dem Ende kam die Heimelf doch noch zum Ausgleich, nach Pass ins Zentrum spitzelte Eppard den Ball ins Netz. In der Folge ließen beide Teams jeweils nochmal aussichtsreiche Freistoßchancen aus, bis der gerechte Endstand feststand.

TG Westhofen sagt Danke

Die 1. Mannschaft der TG Westhofen möchte sich recht herzlich bei seinen großzügigen Sponsoren bedanken.
Philipp Wittmann vom Weingut Wittmann in Westhofen stattete das Team mit neuen Regenjacken aus und TGW-Spieler Nils Knell stellte von seiner Firma FarbForum aus Wörrstadt neue Präsentationsshirts zur Verfügung. Herzlichen Dank für die Unterstützung.
 
Bild:Philipp Wittmann (links), Abteilungsleiter Florian Stein (2.v.l.), Trainer der TGW I Boris Hetzel (mitte), Nils Knell (2.v.r.), Sportausschuss Andreas Stridde (rechts).
 

B-Junioren: Neuer Trainer - neues Glück?

Mit nur einem Sieg und einem Unentschieden belegten die B-Junioren der TGW nach 13 Spieltagen den letzten  Platz in der Kreisliga Rheinhessen West am Ende der Rückrunde.  In der Winterpause wurden diese 4 Punkte auch noch in Abzug gebracht, da die beiden Mannschaften vom Spielbetrieb abgemeldet wurden. So stand am auf einmal wieder mit 0 Punkten da.  Da die bisherigen Trainer aus beruflichen und zeitlichen Gründen sich nicht mehr vollumfänglich um die Mannschaft kümmern konnten, musste man in der Winterpause auch noch einen neuen Trainer suchen. Dieser wurde in den eigenen Reihen (Vater eines Spielers) schnell gefunden und der Rückrundenstart konnte beginnen. Allerdings erfolgte dieser ohne Vorbereitungsspiele, da die eingeplanten Mannschaften kurzfristig absagten. 
Das erste Spiel unter dem neuen Trainer fand dann ohne jegliche Vorbereitung am 22. Februar 2017 gegen dem SV Leiselheim im Pokal statt. In der ersten Hälfte hielten unsere Jungs noch gut mit. Gegen Ende merkte man Ihnen die noch fehlende Kondition an. letztendlich verlor am das Spiel mit 0:7. Bis zum Start der Rückrunde blieben noch einige Wochen um die Kondition der Jungs aufzubauen.
Am 17. März 2017 fand um 18:30 das erste Rückrundenspiel gegen die SG RWO Alzey statt. Mit einer beeindruckenden und kämpferischen  Leistung erreichten die Jungs ein 0:0, obwohl ein Sieg verdient gewesen wäre. Alleinig das Aluminium rettet die Gastgeber zweimal vor einer Niederlage. Nur eine Woche später trat der haushohe Favorit in dieser Saison der FSV Nieder-Olm auf dem Kunstrasenplatz der Otto-Hahn-Schule an.  In den Köpfen der Spieler steckte noch die 10:0 Klatsche aus der Hinrunde. Vor dem Spiel fand der Trainer in der Kabine die richtigen Worte um das Hinspiel vergessen zu machen.   So stand es zur Halbzeit aus der Sicht des Favoriten nur 1:1. Endstand des Spieles war schlussendlich dann ein 1:3.
Am Samstag stand das nächste Auswärtsspiel gegen die SG Framersheim/Dautenheim an. Das Hinspiel konnte aus Sicht der TGW mangels Spieler nicht angetreten werden und so schenkte man kampflos dem Gegner die Punkte. Vor Spielbeginn machte der Trainer unmissverständlich klar, dass wir hier die Punkte mitnehmen wollen und nicht als Verlierer vom Platz gehen wollen. Die Jungs setzten die Worte des Trainers in Taten um und gingen nach 10 Minuten mit 0:1 in Führung. In der 50. Minuten glich der Gastgeber zum 1:1 aus. Danach folgte der große Auftritt des eigentlich unparteiischen Schiedsrichters. Der Ball wurde vom Gegner Richtung unseres Strafraumes geschossen. Unser Torhüter schlug den Ball ins aus. Obwohl der Ball schon längst gespielt war wurde er von einem Gästespieler von der Seite umgetreten. Anstatt dem Spieler eine Karte zu zeigen, entschied der Schiri auf weiterspielen. Obwohl sich unser Torhüter vor Schmerzen auf dem Boden krümmte. Dies brachte den Trainer und seinen Assistenten so in Rage, dass die zwei vom Schiri auf die „Tribüne“ verwiesen wurden. Das Geschehen an der Seitenlinie übernahmen dann freundlicherweise andere Elternteile, die mit der Entscheidung des Schiris auch nicht zufrieden waren. Es folgten noch weitere Fehlentscheidungen des Unparteiischen. Kurz vor Schluss gingen wir durch einen herrlichen Distanzschuss mit 1:2 in Führung. Ehe der Schiri erneut eine Fehlentscheidung traf, indem er ein Stürmerfoul in unserem Strafraum anders herum auslegte und auf Strafstoß entschied. Dies heizte die Gemüter natürlich erneut an. Schlussendlich wären 3 Punkte gerecht gewesen so kann man froh sein, dass der Schiri nach dem verwandelten Elfmeter in der „88. Minute“ (eigentlich sind nach 80 Minuten Schluss) direkt angepfiffen hat und nicht noch so lange spielen hat lassen, bis der Gastgeber gewinnt. So mussten wir uns danke des Mannes in schwarz mit einem Punkt zufrieden geben.
 

TGW I: Heimsieg gegen Hochheim

Im Nachholspiel gegen den TuS Hochheim setzte sich die Hetzel-Truppe mit 2-0 durch. In der ersten Hälfte bekamen die Zuschauer wenige Höhepunkte zu sehen. Beide Teams standen gut und kontrollierten die gegnerischen Offensivspieler. Dies sollte sich nach dem Wechsel schnell ändern, als Florian Stein nach Verlängerung von Knell alleine auf das TuS-Tor zulief und die Nerven behielt (52.min). In der Folge war die TGW die spielbestimmende Elf, Chancen um das Spiel bereits früh zu entscheiden wurden allerdings leicht vergeben. Als Knell im Strafraum gelegt wurde, behielt Keeper Bicking vom Punkt die Nerven und stellte in der 77. Minute auf 2-0. Die letzte Viertelstunde war die TGW dann sogar näher am dritten Tor als die Gäste dem Anschluss. Der TuS-ler Illy bekam nach Notbremse am eingewechselten Ring zurecht die Rote Karte gezeigt und so mussten die Gäste die Partie in Unterzahl beenden. Überhaupt war es im zweiten Abschnitt eine sehr harte Gangart der Hochheimer.

TGW I: Torloses Remis im Heimspiel

Zum zweiten Mal in dieser Saison trennte sich die TGW I torlos. In einem intensiven Spiel bei sommerlichen Temperaturen war der TSV Armsheim der Gegner. In der ersten Hälfte entwickelte sich vom Ballbesitz her ein ausgeglichenes Spielgeschehen. Bei den Chancen war die TGW jedoch leicht im Vorteil. Bei der größten Gelegenheit landete ein Knell-Schuss abgefälscht am Außenpfosten. Weitere Möglichkeiten wurden über die Außen (Schäfer und Hartenbach) gut herauskombiniert, der letzte Pass landete aber meist an einem Armsheimer-Abwehrbein. Die Gäste selbst tauchten auch einige Male gefährlich vor dem TGW-Tor auf, ernsthaft eingreifen musste Bicking allerdings nicht. Nach dem Wechsel wurde die TGW-Überlegenheit deutlich. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, Armsheim konnte kaum mehr Entlastung schaffen. Der Ball lief gut durch die Reihen, ein Tor wollte jedoch nicht fallen. Zu verdanken hatte der Gast dies in Hälfte zwei hauptsächlich dem ganz starken Torhüter Jacobi oder aber es rettete ein Abwehrspieler auf der Linie. Am Ende muss man anerkennen, wenn man auswärts die Null hält, hat man auch einen Punktgewinn durchaus verdient. Spielverlauf hin oder her.

 

TGW I: Sieg im Alzeyer Land

Bei der abstiegsbedrohten TSG Gau-Bickelheim setzte sich die Hetzel / Fleps – Truppe knapp mit 3-2 Toren durch. Die erste Gelegenheit der Partie hatte die Heimelf, nach feinem Spielzug stand lediglich der Pfosten einer frühen Führung im Weg. Danach war jedoch bis zum Pausenpfiff nur die TGW offensiv präsent. Erfolgreich wurde man jedoch nur einmal, auf Pass von Knell erzielte Fleps die überfällige Führung. Man versäumte es bis zur Pause ein höheres Polster vorzulegen. Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 65. Minute bis die Heimelf wieder gefährlich wurde. Und dies wurde direkt von Erfolg gekrönt, als nach einem kurz ausgeführten Freistoß der bis dahin glückliche Ausgleich fiel. Die TGW zeigte sich nicht geschockt und konnte nur drei Minuten später durch einen fulminanten Dörsam-Kracher unter die Latte wieder in Führung gehen. Aber auch diese Führung hatte nicht lange Bestand, als Konyar per Weitschuss erneut ausglich. In der Folge parierte Bicking einmal per Fuß glänzend. Kurz vor dem Ende dezimierte sich die oft überhart einsteigende Heimelf mit Gelb-Rot. Als sich beide Teams schon fast mit dem Unentschieden anfreundeten gelang doch noch der Sieg für die TGW. Der eingewechselte Pietsch blieb vor dem Tor eiskalt und stellte in der 90.Minute per Flachschuss die Weichen auf Sieg.

TGW I: Heimsieg gegen Schlusslicht

Einen ungefährdeten 3-0 Heimsieg gelang der Hetzel-Truppe im Heimspiel gegen die SG Wöllstein / Siefersheim. Ein Ergebnis mit dem die Gäste am Ende gut leben konnten. Von Beginn an war die TGW die bessere Elf, machte sich das Leben jedoch unnötig schwer, weil der sogenannte letzte Ball nicht konsequent gespielt wurde. Trotzdem gelang Florian Stein in der 20. Minute der Führungstreffer. Nach dem Wechsel das schönste Tor des Tages, auf Pass von Dörsam lupfte Nils Knell den Ball ins Netz zum 2-0 (47. Minute) und nahm so Wöllstein vollends den Wind aus den Segeln. In der Folge wurde einige Einschussmöglichkeiten leichtfertig vergeben. Lediglich einmal wurde man noch fündig, als der eingewechselte Leon Pietsch den Torwart umspielte und zum ungefährdeten 3-0 Endstand einschob.

 


März 2017


 

TGW I: Heimklatsche gegen Germania Eich

Eine heftige Niederlage musste die TGW I im Heimspiel gegen den FC Germania Eich quittieren. Am Ende hieß es 1-7 aus TGW-Sicht. Es war gleichzeitig die erste Heimniederlage der laufenden Saison. An dem Tag lief alles gegen die TGW und für die Germania. Traumtore sowie Tore die aus krassen individuellen Fehlern resultierten, wechselten sich in schöner Reihenfolge ab. Begünstigt wurde der Verlauf durch Gästetore in psychologisch ungünstigen Momenten. Ein Doppelschlag zu Beginn (2. / 4. Minute) sowie unmittelbar vor dem Pausenpfiff (45 +1.) und direkt nach dem Wechsel (47. / 49) brachen die Moral der TGW. Nun heißt es sich wieder aufzurichten für das nächste Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Wöllstein.

TGW I: Auswärtserfolg in Wallertheim

Die TGW konnte beim Kellerkind SG Wiesbachtal einen wichtigen und am Ende klaren 4-0 Auswärtssieg landen. Das Endergebnis täuscht über den Spielverlauf ein wenig hinweg, jedoch am verdienten Auswärtserfolg gibt es keine zwei Meinungen. Zu Beginn hatte die TGW auf dem schwer bespielbaren „Rasen“ erhebliche Probleme, hinzu kamen sehr aggressive Gastgeber, bei denen man merkte, dass sie den Bock umstoßen wollten nach den Negativerlebnissen in der Vorrunde. Durch eine Systemumstellung war die TGW jedoch nach rund einer Viertelstunde im Spiel und griffig in den Zweikämpfen. Die Stärken der Heimelf, nämlich Standards, wurden fast gänzlich vermieden, sodass die TGW kaum in Bedrängnis gebracht wurde. Die Heimelf hatte über die komplette Spielzeit eine echte Torchance und dies war ein Freistoß kurz vor dem Halbzeitpfiff, den Bicking bravourös entschärfte. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 2-0, beide Male war Florian Stein der Torschütze, er profitierte von unglücklichen Torhüteraktionen. Nach dem Wechsel stand die TGW tief und wartete auf den entscheidenden Konter. Dieser kam zwar nicht, jedoch baute man die Führung nach einem Standard weiter aus. Freistoß Stein – Treffer Pietsch – 3-0 in der 75. Minute und das Spiel war entschieden. Mit dem Schlusspfiff stellte Torwart Bicking per Foulelfmeter nach Foul an Schüle den Endstand und gleichzeitig höchsten Saisonsieg her. Durch den Sieg verbesserte man sich auf Platz 3 und darf nun den SW Mauchenheim (4.) zu einem kleinen Spitzenspiel in Westhofen begrüßen.

 

TGW I: Sieg gegen SW Mauchenheim
Im Heimspiel gegen den SV SW Mauchenheim konnte die TGW auch im zehnten Spiel auf heimischem Geläuf ungeschlagen bleiben. Gegen den Tabellenvierten aus Mauchenheim gelang ein 3-1 und damit Rehabilitation für die Hinspielniederlage. Der TGW-Mannschaft merkte man von Beginn an an, dass man sich viel vorgenommen hatte. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und wurde im richtigen Moment schnell nach vorne gespielt und dadurch wurde der Gast bereits in den Anfangsminuten in Verlegenheit gebracht. Die logische Folge war die Führung durch Nils Knell nach ca. 15 Spielminuten, als er in die Mitte zog und flach ins kurze Eck abschloss. Auch danach war die TGW die bessere Elf, der Gast hatte lediglich eine Freistoßgelegenheit die von Bicking entschärft wurde. Bis zum Wechsel hätte das Ergebnis weiter ausgebaut werden müssen, dies gelang leider nicht. Nach dem Wechsel spielte man weiter auf das zweite Tor. Dies fiel auch schnell, nach klasse Vorlage von Felix Gieg musste erneut Nils Knell nur den Fuß hinhalten und stellte das Ergebnis durch seinen Doppelpack auf 2-0 (55.Minute). Überraschend dann der Anschluss, nach einer missglückten Kopfballabwehr fiel der Ball Arm vor die Füße, der fulminant per Weitschuss verkürzte (65.) Unbeirrt spielte man weiter und stellte nur kurze Zeit später nach einem Kopfballtreffer von Hartenbach den zwei Tore-Abstand wieder her. Die restliche Spielzeit wurde die Führung clever verwaltet ohne nochmals ernsthaft in Gefahr zu geraten.

 


Februar 2017


 

TGW I: Remis gegen Freimersheim

Im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr trennte sich die TGW 2-2 vom Aufsteiger SG Freimersheim / Ilbesheim. Das Spiel war von widrigen Windverhältnissen geprägt. Erste Hälfte war die TGW mit Wind im Rücken die spielbestimmende Elf. Leider resultierte aus der Überlegenheit lediglich ein Treffer. Bereits in der 8. Spielminute vollstreckte Neuzugang Dörsam einen mustergültigen Pass des zweiten Neuzugangs Pietsch zur Führung. Die Gäste beschränkten sich im ersten Abschnitt auf Defensivarbeit. Nach dem Wechsel wurde es für die Heimelf schwieriger gegen den Wind für Entlastung zu sorgen. Freimersheim wurde mutiger ohne jedoch zu überzeugen. Gefährlich wurden sie jedoch immer wieder durch Standards. Die TGW verursachte in der zweiten Hälfte zu viele unnötige Foulspiele in Strafraumnähe. Eine Situation konnte der Gast nach rund einer Stunde Spielzeit zum Ausgleich nutzen. Nach Freistoßflanke netzte Kern im Fallen ein. Die TGW antwortete jedoch prompt, Co-Trainer Fleps traf kurz nach seiner Einwechslung zur erneuten Führung, er profitierte von einem Stellungsfehler des Freimersheimer Keepers. Es reichte dennoch nicht zum Sieg, abermals glich der Gast aus. Es war ein Duplikat zum ersten Treffer, Freistoß aus dem Halbfeld, dieses Mal lochte Kern jedoch mit dem Kopf ein. Hier war jedoch ein klares Foulspiel des Torschützen vorausgegangen, das ungeahndet blieb. Am Ende blieb es beim Unentschieden.
 

Zwei Neuzugänge für die TG Westhofen

Trainer Boris Hetzel (links) und Co-Trainer Sigi Fleps (rechts) konnten zum Trainingsauftakt der 1. Mannschaft zwei Neuzugänge in den Reihen begrüßen. Marcel Dörsam (2.v.l.) kommt von der TuS Wiesoppenheim und Leon Pietsch (2.v.r.) von der A-Jugend der TSG Pfeddersheim. Beide haben bereits in der Vergangenheit bei der TGW gespielt und sich nun erfreulicherweise für eine Rückkehr entschieden. Durch diese Verstärkungen geht man gut aufgestellt in eine hoffentlich erfolgreiche Rückserie der A-Klasse-Alzey-Worms.

 

Boris Hetzel und Siegrfried Fleps verlängern als Trainer bei der TGW I

Die TG 1862 Westhofen hat bereits frühzeitig Nägel mit Köpfen gemacht und die Verträge mit Trainer Boris Hetzel und Co-Trainer Siegfried Fleps verlängert. Die 1. Mannschaft belegt momentan nach 17 Saisonspielen einen hervorragenden 4. Tabellenplatz in der A-Klasse-Alzey-Worms. Präsident Markus Knorpp: „Wir wollten bewusst frühzeitig Klarheit für die nächste Saison schaffen. Mit der Arbeit unseres Trainerteams sind wir sehr zufrieden und die Verlängerung ist somit logische Konsequenz.“ Trainer Boris Hetzel betont: „Die Arbeit mit der Mannschaft macht uns großen Spaß und deshalb waren wir uns mit dem Verein sehr schnell einig“. Am 17.01.2017 beginnt die TGW mit der Vorbereitung auf die Rückserie. Neben den Turnierspielen im Rahmen des erneut stattfindenden Wintercups testet die 1. Mannschaft noch gegen den Tabellenführer der C-Klasse-Alzey, den TV Albig, bevor die Rückrunde am 23.02.2017 mit dem Nachholspiel gegen die SG Freimersheim / Ilbesheim fortgesetzt wird.

 


Dezember 2016


 

TGW I: Niederlage im Derby

Nach langer ungeschlagener Serie von 12 Spielen musste die TGW eine knappe Niederlage einstecken. Im VG-Derby, das gleichzeitig das Spitzenspiel des Spieltags darstellte, verlor man am Ende mit 1-0 gegen den VfL Gundersheim. Alles in Allem war es eine gerechte Niederlage, Gundersheim wollte den Sieg an diesem Tag einfach mehr. Die Gastgeber investierten auf sehr schwierigem Geläuf einfach mehr, gewannen die Mehrzahl an Zweikämpfen und waren die bissigere Mannschaft. Vieles war an diesem Tag von Zufall geprägt, bedingt durch die widrigen Platzverhältnisse bekam die TGW im Spiel nach vorne an diesem Tag keinerlei Zugriff. VfL-Keeper Kaibel musste lediglich einmal ernsthaft eingreifen, als er einen Schüle-Weitschuss entschärfen konnte. Der VfL selbst hatte in Hälfte eins eine große Möglichkeit durch Flörsch, die jedoch von Torwart Bicking stark pariert wurde. Im zweiten Abschnitt neutralisierten sich beide Teams weitestgehend. Zwanzig Minuten vor dem Ende touchierte ein Schröder-Heber die Latte des TGW-Tores, vorausgegangen war jedoch ein Stürmerfoul des Gundersheimers. Das alles entscheidende Tor fiel nach 75 Spielminuten. Ein Flugball aus dem Halbfeld drückte der aufgerückte Ewald gegen die Laufrichtung von Bicking mit dem Kopf in die Maschen. Die TGW entblößte fortan die Abwehr und der VfL hatte dadurch Raum den sie jedoch nicht weiter nutzen konnten. Am Ende verlor die TGW am heutigen Tag gegen bessere Gundersheimer.
 

TGW I: Heimsieg gegen Framersheim

Im ersten Rückrundenspiel konnte sich die TGW für die Hinspielniederlage revanchieren und siegte auf eigenem Platz mit 2-1 gegen Framersheim. Damit ist man zuhause weiterhin ungeschlagen. Den Zuschauern wurde wieder einiges geboten, jedoch leider erst gegen Ende der Partie. Die erste Hälfte ist schnell erzählt, es war von beiden Seiten kein sonderlich ansehnliches Spiel. Jedes Team hatte eine Chance, die prompt genutzt wurde. Die Framersheimer Führung durch Bruckmann egalisierte Gutermuth durch einen direkt verwandelten Freistoß. Nach dem Wechsel wurde die TGW zwingender, es dauerte jedoch bis zehn Minuten vor Spielende als Marcel Schäfer nach Knell-Hereingabe die umjubelte Führung erzielen konnte. Framersheim musste nun plötzlich nach vorne spielen und wurde in der Nachspielzeit fast belohnt. Nach einer mehr als diskussionswürdigen „Hand-Situation“ im Strafraum entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Diesen hielt TGW-Keeper Bicking jedoch bravourös. Als Schäfer mit dem Schlusspfiff brutal von den Beinen geholt wurde gab es vor der Framersheimer-Bank ein kurzes Handgemenge. Für diese Aktion bekamen der TuS-ler Wissmann und TGW-ler Fleps nach Spielschluss den Roten Karton gezeigt. Durch den Sieg schob sich die TGW vorübergehend auf Platz 3 der A-Klasse-Alzey-Worms.
 

Karrierestart beim Schiedsrichternachwuchs

Am 13.11.2016 durfte unser Neuschiri Paul Schuch sein Karriere-Debüt bestreiten.

Nach erfolgreichem Abschluss der Schiedsrichterprüfung in Edenkoben mussten nur noch die üblichen Utensilien zum Leiten einer Fußballpartie besorgt werden, bevor es zum ersten Anpfiff ging.

Ein E-Jugend-Spiel zum Auftakt in Gau-Odernheim. Der Gegner war Dautenheim-Esselborn.

Platzkontrolle, Passkontrolle, Auflaufen, der erste Anpfiff. Ein sehr souverän geleitetes Match des Neulings mit einem deutlichen Sieg für die Heimmannschaft. Gleich 16mal durfte er die Notizkarte ziehen, um die Torschützen für Gau-Odernheim zu notieren.

Ein tolles Debüt des Jungschiris.

Findet die B-Jugend wieder auf die Erfolgsspur zurück?

Nach bisher 7 gespielten Partien mit nur einem Punkt und einer Tordifferenz von 7:37 fand am Donnerstag den 3. November 2016 das Lokalderby zwischen der TG 1862 Westhofen (Tabellenplatz 12) und den bisher ohne Punkte darstehenden SC 1922 Hangen-Weisheim (Tabellenplatz 13 letzter) statt. Unsere Jungs wussten von Anfang an, was auf dem Spiel stand, denn eine Niederlage wäre eine Blamage. Das Trainergespann Teutsch/Mölbert fanden in der Kabine die passenden Worte und stellten die Mannschaft dementsprechend offensiv ein. So machten die Jungs von Anfang an Druck und gingen bereits nach nur 7 Minuten durch Liam Teutsch verdient mit 1:0 in Führung. Nur einen Minute später erhöhte erneut Liam Teutsch auf 2:0. In der 23. Minute verwertete Joshua Wodarz eine schöne Flanke zum 3:0 Halbzeitstand. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste keine einzige Torchance. Nach der Halbzeit machten unsere Jungs weiterhin Druck, nutzten aber die Chancen nicht. In der 61. Spielminute verwandelte Leon Hemer einen fälligen Foulelfmeter zum 4:0. Nur wiederum eine Minute später erhöhte der aus der C-Jugend ausgeliehene Marten Werz zum 5:0. Kurz vor Schluss erhöhte der glänzend ausgelegte Liam Teutsch zum 6:0 Endstand.

Es spielten für die TGW: Pascal Mölbert, Sven Piehler, Joshua Wodarz, Liam Teutsch, Felix Schiek, Jonas Ruppert, Tobias Neuhäuser, Leon Hemer, Philipp Mahrwald, Berat Firat, Marek Schönung, Ömer Aytas, Marten Werz, Fabian Eisenreich.

Zum Abschluss möchten wir uns noch bei folgenden Personen herzlich bedanken: Stefan Englert, der aus zeitlichen Gründen das Traineramt aufgeben musste, Dennis Lauer und Gottfried Teutsch, die sich freundlicherweise bereit erklärt haben, die Jungs vorübergehend zu trainieren.

 


November 2016


 

TGW I: Auswärtssieg in Hochheim

Beim letztjährigen Aufstiegsspielteilnehmer TuS Hochheim konnte die TGW I einen 2-1 Auswärtssieg landen. Trotz der Ausfälle der Stammspieler Schäfer und Hartenbach agierte das Team von Beginn an selbstbewusst mit Drang zum Tor. Zunächst musste man jedoch selbst zwei brenzlige Situationen überstehen, hier hatte man Glück nicht früh in Rückstand zu geraten. Danach jedoch die eigene Führung, nach einem Eckstoß fiel der Ball Schüle vor die Füße, der mit einem unhaltbaren Dropkick einschießen konnte. Nur einige Minuten später konnte die Führung sogar ausgebaut werden, als Cedric Lenz zunächst an TuS-Keeper Ersch scheiterte, den Abpraller jedoch zur Freude aller TGW-ler im Kasten unterbringen konnte. Der Heimelf fiel nichts ein, sie hatten zwar viel Ballbesitz aber zwingend wurden sie bis zum Wechsel nicht mehr. Im Gegenteil, Hochheim hatte Glück, dass sie nicht höher in Rückstand gerieten, Lenz verzog freistehend und Stein scheiterte am Torwart. Nach dem Wechsel baute die Heimelf extremen Druck auf, jedoch meistens nur bis zum Strafraum. Die TGW kämpfte um jeden Zentimeter. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr versuchte es Hochheim mit der Brechstange. Mehr als den Anschlusstreffer durch einen Freistoß von Zimmermann brachten sie jedoch nicht zustande. Somit blieb es beim knappen, aber aufgrund der ersten Hälfte, verdienten Auswärtserfolg der TGW.
 

9:1 Kantersieg der C-Junioren

Torschützen:
2x Marten Werz (14./60.)
Jonas Drück (18.)
4x Florian Münch (32./39./57./65.)
Philipp Mahrwald (62.)
Tom Steinbach (70.)

Mannschaft: Tom Steinbach, Paul Räder, Henri Zimmer, Daniel Döß, Paul Schuch, Philipp Mahrwald, Marten Werz, Piero Fragomeli, Florian Münch, Mehmet Ercan, Jonas Drück, Lukas Emmel, Marvin Möbert, Theo Blüm
 

TGW-Bambinos wurden gefordert

Ein torreiches Spiel sahen die Eltern der TGW-Bambinos beim Spiel in Armsheim. Die Mannschaft von FJFV Wiesbach II war bisher der stärkste Gegner, gegen den die Westhofener Mannschaft antreten musste. Zwar ging man schnell mit 3:0 in Führung, wurde aber durch den starken Tyler auf Wiesbacher-Seite immer wieder mit seinen Toren geschockt. Aber die TGW-Bambinos steckten nie auf und konnten immer eine leichte Führung behalten. So endete das Spiel zum Schluss mit 8:6 für die TGW.

Für die TGW spielten: Lenny Leupold (Tormann), Jonas Moser (2 Tore), Benedikt Nikolay, Matheo Dazer (3 Tore), Julius Trenkler (1 Tor), Oskar Seeber, Lennox Trinkus (1 Tor) und Henri Lottermann
 

Heimsieg gegen Eppelsheim

Auch im zehnten Spiel in Folge konnte die Elf um die Spielertrainer Hetzel und Fleps ungeschlagen bleiben. Gegen den VfL Eppelsheim gab es auf heimischem Geläuf ein knappes 1-0.

Die TGW begann engagiert, der Gast stand tief und man hatte über 60 Minuten den Eindruck, dass es bei Eppelsheim lediglich darum ging, ein 0-0 zu erreichen. Dies gelang auch lange Zeit, lediglich Kapitän Schüle traf nach einem Eckball von Gutermuth per Kopf zur verdienten Führung (55.Min). Danach entblößte der Gast recht schnell die Abwehr und ging Risiko. Die TGW wurde unter Druck gesetzt und verlor in dieser Phase den Zugriff. Der Gast selbst agierte im eigenen Ballbesitz jedoch nur mit langen Bällen auf den zwischenzeitlich nach vorne beorderten Innenverteidiger Goldbach. Genau dieser hatte auch die einzig nennenswerte Gästechance, den Kopfball fischte jedoch Torhüter Bicking überragend aus dem Kreuzeck. Kurz vor dem Ende hatte Eppelsheim Glück das Spiel mit Elf Spielern beenden zu dürfen. Nach einer klaren Notbremse des Torhüters Bohnert außerhalb des Strafraums an TGW-ler Hartenbach, kam dieser unverständlicherweise nur mit Gelb davon. Schlussendlich war es egal, die TGW feierte verdient ihren sechsten Saisonsieg.
 

Wintercup der TG Westhofen im Februar 2017

Insgesamt 16 Mannschaften werden vom 04.02. bis 17.02.2017 auf dem Kunstrasenplatz an der Otto-Hahn-Schule ihren 2. Edeka-Bruder-Letterpoint-Wintercup-Turniersieger ausspielen. Der Sieger wird dieses Jahr im K.O.-Modus ermittelt. Titelverteidiger ist die heimische TG Westhofen. Gemeldet für das Turnier haben Teams aus der B-Klasse Alzey und Worms, der A-Klasse Alzey-Worms sowie der Bezirksliga Rheinhessen. Die TG Westhofen freut sich, dass mit der Firma Letterpoint sowie dem Edeka-Markt Bruder, beide aus Gundersheim,  Sponsoren für dieses Turnier gefunden wurden. Der genaue Spielplan wird zeitnah bekanntgegeben.
 

Verstärkung für die TGW: Felix Werle verstärkt die Fußballer

Bereits vor der offiziellen Winterwechselperiode kann die TG Westhofen den ersten Neuzugang vermelden. Vom TuS Monzernheim wechselt Felix Werle zur TGW. Durch die Abmeldung von Monzernheim ist er nach Abwicklung der Passmodalitäten sofort spielberechtigt. Wir wünschen Felix eine schnelle Eingewöhnung im neuen Umfeld und  den entsprechenden sportlichen Erfolg.


Bild: Neuzugang Felix Werle (links) mit dem Coach der TGW I Boris Hetzel (rechts).

 

TGW I: Heimsieg gegen Aufsteiger

Die TGW I konnte auch gegen den Wormser Aufsteiger TuS Weinsheim mit 3-1 die Oberhand behalten. Das Spiel war jedoch die berühmte „harte Geburt“. Das frühe 1-0 durch Marcel Schäfer (2. Min) gab der Elf keine Sicherheit. Der Gast versteckte sich keinesfalls und glich kurz darauf bereits zum 1-1 aus (10.Min). Danach war das Spiel der TGW geprägt durch viele Fehlpässe, die sich bietenden Freiräume in der Umschaltbewegung wurden leichtfertig nicht genutzt. Kurz vor der Pause rettete Keeper Bicking gar das Unentschieden. In Durchgang zwei tat sich die TGW weiter schwer. Erst als erneut Bicking den Rückstand abermals vereitelte übernahm man zusehends das Kommando. Weinsheim baute in dieser Phase des Spiels konditionell stark ab. Zunächst verfehlte Schäfer mit einem Strafstoß noch den Kasten (80.min), jedoch machte es Florian Stein kurz darauf besser. Er traf nach einem Solo zur umjubelten Führung (2-1; 83.Min). Nur zwei Zeigerumdrehungen später die Entscheidung, Weinsheim entblößte die Abwehr und die TGW konterte entscheidend. Nach klasse Vorlage von Schäfer machte Stein mit seinem zweiten Treffer den Deckel auf das Spiel (85.Min). Insgesamt jedoch eine eher schwache Partie der Hausherren, das wichtigste sind jedoch die drei Punkte.
 

Die E-Junioren der TGW triumphieren beim Spiel gegen TuS Weinsheim

Die neu zusammengestellte Mannschaft der Westhofener E-Junioren hatte nicht gerade einen leichten Start in die Saison: So verloren sie das erste Spiel gegen eine starke TuS Hochheim II haushoch mit 1:10, konnten aber ihre Gegentreffer in den Folgespielen stetig reduzieren. Den ersten Sieg fuhren sie schließlich im Freundschaftsspiel gegen die Nibelungen Worms mit einem verdienten 4:3 ein. Am Freitag, dem 21.10.2016, gelang ihnen dann ihr bisher größter Triumph in einem spannenden Spiel gegen die TuS Weinsheim, aus dem sie als klarer Sieger mit einem 8:1 hervorgingen.

Bereits in den ersten zehn Minuten gelang es Ben Lubojansky, seine Mannschaft mit einem Doppelpack zum 2:0 in Führung zu bringen. Obwohl die gegnerische Mannschaft noch ein Tor erzielen konnte, baute Westhofen seine Führung weiter aus: Jason Weier und Ben schossen sie noch vor Ende der ersten Halbzeit zum 4:1. In der zweiten Halbzeit überrollten die Jungs ihre Gegner dann regelrecht mit einer weiteren Torlawine. Durch geschickte Pässe konnte das 5:1 vorbereitet werden, das Valentin Rebholz souverän schoss. Justin Willems zeigte sein Talent beim Dribbeln immer wieder und wurde mit einem 6:1 Treffer belohnt. Und wieder war es Ben Lubojansky, der einen satten Freistoß zum 7:1 verwandelte, und schließlich in einem sensationellen Durchlauf, bei dem er seine Gegenspieler weit hinter sich ließ, das finale 8:1 schoss.

Doch nicht nur die Torschützen trugen zu diesem klaren Sieg bei, auch die gesamte Mannschaft arbeitete hervorragend zusammen und bewies, was sie im Training mit Lothar Fritsche und Sascha Walter gelernt hatte. An Leo Sass in der Abwehr kam so schnell niemand vorbei. Unterstützt wurde er eifrig von Fynn Fischer, Leon Walter und Felix Klein. Im Tor zeigte Jona Fritsche, wie auch in vergangenen Spielen, Höchstleistung und hielt seinen Kasten sauber. So konnte die Mannschaft endlich einen wohlverdienten Sieg mit nach Hause bringen und sich über eine klasse Leistung freuen.

Für die TGW spielten: Fynn Fischer, Jona Fritsche, Felix Klein, Ben Lubojansky, Valentin Rebholz, Leo Sass, Leon Walter, Jason Weier, Justin Willems

TGW-Bambinos in Torlaune

Grund zum Jubeln hatten die kleinsten Fußballer der TG Westhofen beim Spiel gegen die gleichaltrigen Bambinos der SG Mauchenheim/Weinheim/Heimersheim. Mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung und vielen tollen Spielzügen gewann die TGW auf dem nassen Rasenplatz in Mauchenheim mit 8:1. Besonders freut die Trainer Markus Knorpp, Jochen Schreiber und FSJ´lerin Patrizia Eisengräber die Kombinierfreudigkeit, die einige Kinder schon in diesem Alter an den Tag legen. Dies sieht man bei Bambinos eigentlich recht selten und bestätigt den großen Trainingseifer der Kinder.

Für die TGW spielten:

Elia Pies, Benedikt Nikolay (1 Tor), Matheo Dazer (1), Lenny Leupold, Julius Trenkler (1), Henry Lottermann, Lennox Trinkus (2), Lennard Grobe (3), Sem Parker und Philipp Blüm.

 

TGW I: Punkt beim Tabellenführer

Auch im siebten Spiel in Folge bleibt die TGW ungeschlagen. Gegen den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer aus Herrnsheim erkämpften sich die Hetzel-Schützlinge einen Punkt. Nach 90 Spielminuten hieß es 1-1.

Die Heimelf agierte erwartungsgemäß feldüberlegen und wollte ihrem Favoritenstatus gerecht werden. Die TGW stand tief und lies nur wenig zu. Mit einem Entlastungsangriff konnte man selbst in Führung gehen. Nils Knell tankte sich energisch gegen drei Herrnsheimer durch und schoss mit einem Beinschuss gegen den Keeper sein drittes Saisontor.

In der Folge versuchte Herrnsheim weiter den Druck aufrecht zu halten. Gefährlich wurde es jedoch selten. Trotzdem gelang vor dem Wechsel noch der Ausgleich. Ein scharf getretener Eckball wurde durch Stürmer Brust mit dem Pausenpfiff verwertet. In Hälfte zwei änderte sich das Bild fast nicht. Herrnsheim hatte den Ball, agierte jedoch immer mehr mit der Brechstange. Ernsthaft eingreifen musste Keeper Bicking lediglich einmal, die restlichen Versuche der Gastgeber gingen weit vorbei. Die TGW hatte selbst nochmals die Gelegenheit durch Knell zur Führung, diese wurde jedoch von Torwart Götzinger vereitelt. Mit dem Schlusspfiff drang TGW-ler Hartenbach nochmals in den Herrnsheimer Strafraum ein, wartete jedoch zu lange, sodass diese Gelegenheit verpuffte. Ein am Ende verdienter Punktgewinn für die TGW, der weiter Auftrieb für die anstehenden schweren Aufgaben geben sollte.
 

TGW-Bambinos mit toller Aufholjagd

In einem guten Spiel zweiter starken Mannschaften drehten die TGW-Bambinos ein 0:3 in einen 7:3 Sieg. In einer nassen Partie auf dem weichen Rasenplatz in Wöllstein mussten die kleinsten Fußballer der TG Westhofen erst drei Gegentore kassieren, bis sie sich an die ungewohnten Platzverhältnisse gewöhnt haben. Aber dann lief es wie am Schnürchen. Noch vor der Pause drehten die Westhofener das Spiel und gingen mit dem Halbzeitpfiff in Führung. Nach der Pause versuchten die Platzherren aus Wöllstein nochmal alles. Aber die TGW-Bambinos ließen sich nicht einschüchtern und schossen sich schließlich zum 7:3 Endstand. Völlig durchnässt aber voller Freude wurde die Heimreise nach Westhofen angetreten.

Für die TGW spielten: Malte Sedlmayer (Tormann), Ole Sedlmayer, Jonas Moser (3 Tore), Benedikt Nikolay, Matheo Dazer (2 Tore), Lennard Groebe, Julius Trenkler, Philipp Blüm (2 Tore), Frederik Maaß und Lennox Trinkus.

TGW I: Torloses Remis gegen Horchheim

Gegen die 2. Mannschaft des SV Horchheim reichte es für die TGW I am Ende nur zu einem torlosen Remis. Ein Unentschieden, das dem Spielverlauf entsprach und mit dem beide Seiten durchaus leben konnten. Die TGW war versucht um Spielkontrolle, lies den Ball gut in den eigenen Reihen laufen ohne zunächst zwingend gefährlich zu werden. Als man sich zwei dreimal bis auf die Grundlinie durchspielte, fehlte im Zentrum ein dankbarer Abnehmer. Der SVH versuchte vor allen Dingen über die schnelle rechte Seite nach vorne zu spielen, aber auch hier kam der letzte Pass nicht an. Nach dem Wechsel spielte die TGW gegen die tiefstehende Sonne und tat sich weiter schwer entscheidenden Druck gegen die gut organisierte SVH-Defensive aufzubauen. Bei der größten TGW-Chance scheiterte Stein zunächst am Pfosten, ehe Hartenbach den Abpraller neben das Tor setzte. In den letzten fünf Spielminuten setzte sich der Gast nochmals in der Hälfte der TGW fest. Die folgenden zwei Eckbälle blieben jedoch auch ungefährlich sodass sich beide Mannschaften 0-0 trennten.

 


Oktober 2016


 

C-Jugend im Aufwind

Im vierten Saisonspiel der C-Jugend, war die Mannschaft von Guntersblum bei uns zu Gast. Anstoß der Partie war am 29.10.16 um 15.00 Uhr.

Beide Mannschaften boten sich in den ersten zwanzig Minuten ein tolles Spiel mit schönen Akzenten auf beiden Seiten. Marten Werz war schon von Beginn an schwer vom Ball zu trennen und sein Gegenspieler tat sich schwer, den schnellen Antritten Paroli zu bieten. Folglich konnte er nur mit kleinen Fouls und Halten unseren Stürmer stoppen. Dadurch ergaben sich immer wieder gefährliche Strafraumszenen. In der 21. Spielminute machte unser 10er Phillip Mahrwald das verdiente 1:0. Zwei Minuten später flankte unser rechter Verteidiger Daniel Dös quer über den halben Platz direkt vor die Füße von Piero Fragomeli, der nur noch den Torwart vor sich hatte und zum 2:0 einlochte. Unser Team hatte das Spiel von da an klar in der Hand.

Guntersblum kam gut aus der Kabine und machte in der 37. Minute ein etwas umstrittenes Wembley Tor. Doch unsere Jungs zeigten Kampfgeist und hielten dem steigenden Druck stand. Piero Fragomeli zeigte auf der linken Seite im Angriff ein starkes Spiel und passte quer vors Tor auf Marten Werz, der den Ball mitnahm und unhaltbar für den Torhüter einschoss. In der 48. Minute zeigte dann noch Tom Steinbach seine Abschlussstärke und machte mit einem schön angedrehten Schuss aus der zweiten Reihe den Schlusstreffer der Partie zum 4:1.

Ein hochverdienter Sieg für die Mannschaft.

Im Team: Mehmet Dörtkas, Paul Räder, Henri Zimmer, Lars Kammerschmitt, Daniel Döß, Jan Schönberg, Phillip Mahrwald, Marten Werz, Piero Fragomeli, Tom Steinbach, Mehmet Ercan, Marvin Mölbert, Paul Schuch, Lukas Emmel

TGW I: Auswärtssieg in Wöllstein

Gegen die bislang sieglose SG Wöllstein / Siefersheim konnte die Hetzel-Truppe einen eminent wichtigen Auswärtssieg landen. Nach 90 umkämpften Minuten stand ein am Ende glücklicher 2-1 Erfolg. Bedanken konnte man sich an diesem Tag bei Schlussmann Bicking der in Hälfte eins dreimal in höchster Not gegen die Wöllsteiner Angreifer rettete. Zudem kratzte Doppeltorschütze Schäfer einen Kopfball kurz vor dem Spielende von der Torlinie. Die TGW selbst zeigte sich vor dem Tor eiskalt, aus drei Torgelegenheiten konnten zwei Treffer erzielt werde. Nun heißt es in den kommenden zwei Heimspielen nachzulegen um den punktemäßig guten Saisonstart zu bestätigen.

Heimsieg gegen Bezirksligaabsteiger - sechsmal in Folge unbesiegt

Gegen den TuS Biebelnheim setzte die TGW I ihre ungeschlagene Serie fort und siegte mit 2-0. Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Der Gast war optisch tonangebend ohne jedoch klare Chancen rauszuspielen. Die TGW agierte nach vorne zu uberhastet und hatte dadurch wenig Entlastung. In der Halbzeitpause wurde an der ein oder anderen Stellschraube gedreht und fortan lief es deutlich besser. Der TuS hatte zwar weiter mehr vom Spiel aber gefährlich wurde die TGW durch schnelles Umschaltspiel. Die Führung dann Mitte der zweiten Hälfte. Der gerade eingewechselte Jonas Mahler versenkte einen Freistoß direkt. Der Keeper sah hier nicht gut aus. Biebelnheim drängte auf den Ausgleich, der jedoch nur einmal in der Luft lag, als eine Kopfballverlängerung am Pfosten landete. In der Schlussminute wurde Nils Knell nach einem Konter regelwidrig, aber wohl ausserhalb des Strafraumes gestoppt. Der Schiri zeigte trotzdem auf den Punkt - Marcel Schäfer war es egal, 2-0. Weitere wichtige drei Zähler für die Hetzel-Elf die nun unbeschwert zum Tabellebführer nach Herrnsheim reisen kann.

 
 
TGW I: Unentschieden in Armsheim 
 
Zum Abschluss der englischen Woche konnte die 1.Mannschaft in Armsheim ein 1-1 Unentschieden holen. Am Ende waren es eher zwei verlorene Punkte, wenn man an die vergebenen Möglichkeiten gegen Spielende denkt. Der TSV wollte direkt das Heft in die Hand nehmen. Die TGW stand sehr kompakt im Zentrum und lies bis auf einige wenige Weitschüsse nichts zu. 
Die TGW kombinierte sich einige Male gut nach vorne, was auch mit dem Führungstreffer belohnt wurde. Offensivmann Knell traf mit einem 18m-Weitschuss. In der zweiten Hälfte erhöhte die Heimelf die Schlagzahl. Meist war jedoch am Strafraum Schluss. Als Armsheim gegen Ende immer mehr die Defensive entblößte, boten sich der TGW etliche Chancen zur Entscheidung. Diese wurden freistehend leichtfertig vergeben. Dies sollte sich rächen, mit der letzten Aktion im Spiel segelte ein Freistoß vor die Füße des aufgerückten Armsheimer Torwarts. Dieser bescherte seiner Mannschaft einen gefühlten Sieg. Für die Hetzel-Elf trotzdem kein Grund um Trübsal zu blasen, ist man doch bereits im fünften Spiel in Folge ungeschlagen.
 

TGW I: Remis gegen Gundersheim

Im VG-Derby gegen den starken Aufsteiger aus Gundersheim zeigte die TGW erneut große Moral. In einem hitzig geführten Spiel schenkten sich beide Teams nichts. Die TGW wurde für den großen Kampfgeist belohnt als der eingewechselte Tino Harrlandt in der letzten Spielminute zum vielumjubelten Ausgleich einschoss. In der ersten Hälfte machte der Gast mächtig Dampf und wurde früh mit der Führung belohnt. Höflich traf mit einem Schuss von der Strafraumkante. Die TGW versteckte sich keinesfalls und hatte in Hälfte eines seinerseits einen Lattentreffer sowie zwei weitere hochkarätige Einschusschancen. Aber auch der VfL  tauchte immer wieder gefährlich vor dem Tor auf. Ebenfalls die Latte sowie eine klasse Parade von Torhüter Bicking verhinderten hier einen weiteren Gegentreffer. Nach dem Wechsel blieben Torchancen zunächst rar, je länger das Spiel dauerte umso mehr merkte man beiden Teams den Kräfteverschleiß an. Auf beiden Seiten gab es nur noch Halbchancen bzw. Gelegenheiten, die vor dem Tor nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Als der Gast schon innerlich den Derbysieg feierte kam die TGW jedoch nochmal zurück. Das Team ist nunmehr seit vier Spielen ungeschlagen und holte in diesem Zeitraum starke acht Zähler.

 


September 2016


 

Saisonstart der C-Jugend

TSG Pfeddersheim 1 lud uns zu einem Freundschaftsspiel zur Vorbereitung in die Saison 16/17 ein. Unsere neu zusammengesetzte Elf aus Spielern der Jahrgänge 2002/03 und auch 2004 zeigten von Beginn an, dass sie sich hier nicht vom Platz fegen lassen wollten. In der 12. Minute konnten wir sogar durch ein Tor von Mehmet Ercan mit 1:0 in Führung gehen. Das Tor beflügelte unsere Mannschaft und es folgte in der 16. Minute das 2:0 durch Piero Fragomeli. In der 19. Minute erhöhten wir sogar auf 3:0 durch Philipp Mahrwald. Mit dem 4:0 in der 21. Minute durch Lukas Emmel unterstrichen die Jungs ihre extrem gute Verfassung. Danach konnten wir die Mannschaft gut auf den Positionen umstellen und somit allen Jungs gute Spielpraxis bieten. Pfeddersheim versuchte weiterhin uns unter Druck zu setzen, doch die Mannschaft hielt gut dagegen. Nach dem Umstellen unserer Abwehr konnten die Gäste noch zwei Tore zum verdienten 4:2 Endstand erzielen.

Auch das zweite Freundschaftsspiel gegen unsere zweite Mannschaft aus Gundersheim konnte mit 2:1 gewonnen werden. Beide Tore schoss Piero Fragomeli.

Leider konnte die Mannschaft die anfänglich starke Leistung nicht mit in die Runde nehmen und musste sich im ersten Spiel gegen die Gäste aus Weinheim mit 1:3 geschlagen geben. Im zweiten Rundenspiel reisten wir dann zur TSG nach Pfeddersheim. Dort konnte sich die Mannschaft klar steigern und setzte die Gastgeber unter Druck. Der Ligakonkurrent bot aber besonders im Mittelfeld Paroli und es gab nur wenige Torchancen auf beiden Seiten. Mitte der ersten Hälfte bekamen wir durch einen Konter das 1:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ergaben sich doch noch zwei 100 prozentige Chancen für die TGW, die aber nicht verwertet wurden. Auch in der zweiten Hälfte gab es viel Kampf um den Ball. Die TSG hatte auch hier die Nase vorn und erzielte den verdienten zweiten Treffer zum 2:0 Endstand.

Zwei Spiele, null Punkte.

In der Saison 2016/17 spielen in der Spielgemeinschaft Gundersheim/Westhofen:
Mehmet Dörtkas, Paul Räder, Henri Zimmer, Paul Schuch, Daniel Döß, Jan Schönberg, Phillip Mahrwald, Lukas Emmel, Jonas Drück, Piero Fragomeli, Tom Steinbach, Florian Münch, Mehmet Ercan, Marvin Mölbert, Christopher Teutsch, Paul Schmitt, Lars Kammerschmitt, Rouven Siegler, Felix Feile, Tom Steinbach

Trainerteam: Stefan Räder/Heiko Schuch
 

TGW I siegt Gau-Bickelheim

In einem turbulenten A-Klassen-Spiel konnte die TGW gegen die TSG Gau-Bickelheim mit 4-3 die Oberhand behalten. Die Zuschauer bekamen an diesem Tag in Westhofen einiges geboten. In der ersten Halbzeit sah es zunächst nicht danach aus. Die erste halbe Stunde war Abtasten, der Gast hatte viel Ballbesitz, Torchancen gab es jedoch keine. Aus dem Nichts dann die Führung für die Heimelf, zunächst scheiterte Knell am Keeper, den Abpraller nutzte Hartenbach aber zum 1-0 (30. Minute). In der Folge war man unsortiert und der Gast glich nach Foulelfmeter nur kurz später aus. Bis zur Halbzeitpause hatte die TGW Mühe das Unentschieden in die Kabine zu retten. Nach dem Wechsel die Führung für Gau-Bickelheim. Erneut musste ein Strafstoß herhalten, nach vermeintlichem Handspiel von Abwehrmann Mahler. Die Mannen um Coach Hetzel gaben sich jedoch nicht auf und spielten fortan auf das Tor von Gau-Bickelheim. Klarste Chancen blieben zunächst ungenutzt. Erst als Kapitän Schüle nach einem Freistoß am höchsten stieg und zum Ausgleich einnickte wurde eine hektische und torreiche Schlussphase eingeleutet. In der 83.min schoss Hartenbach die TGW erneut in Front. Nur zwei Zeigerumdrehungen später zeigte der Unparteiische zum dritten Mal auf den Punkt (3-3; 86.Minute). Die TGW hatte jedoch nochmals eine Antwort parat, als Matchwinner Hartenbach zum dritten Mal traf. Vorausgegangen war eine mustergültige Flanke von Schäfer (88.Min). Am Ende standen drei ganz wichtige Punkte, die in den 90 Minuten jedoch hart erkämpft werden mussten.

 

Bambinos starten mit hohem Sieg

Bei den kleinsten Fußballern der TGW steht der Spaß natürlich im Vordergrund. Den hatten beim ersten Spiel gegen die Mannschaft von TuS Wörrstadt alle auf jeden Fall. Dass man aber auch noch mit 9:0 gewann, war für alle Kinder ein besonderes Erlebnis. In einer fairen Partie zeigten die TGW-Bambinos viel Einsatz und strengten sich vor den Blicken der zahlreichen Eltern und Verwandten besonders an. Sehr zur Freude der Trainer Markus Knorpp, Jochen Schreiber und Patrizia Eisengräber, die sich wie alle über diesen Sieg natürlich freuten.

Für die TGW spielten:

Malte Sedlmayer, Ole Sedlmayer, Matheo Dazer (1 Tor), Jonas Moser (1 Tor), Lennard Groebe (3 Tore), Sem Parker, Julius Trenkler, Conner Marsch, Benedikt Nikolay (2 Tore), Oskar Seeber, Philipp Blüm (2 Tore).

 

Bericht B – Jugend Vorbereitung

Schon lange bevor die Vorbereitung begann machten Sie die Trainer Stefan Englert und Randolf Mölbert  Gedanken, wie sollen die Trainingseinheiten aussehen, gegen wen sollen Testspiele ausgetragen werden und an welchen Tagen soll trainiert werden. Die passenden Trainingstage zu finden gestaltete sich jedoch sehr schwierig, da die TGW viele Mannschaften hat, die zu unterschiedlichen Zeiten trainieren möchten. Dennoch wurde eine Lösung gefunden.  Auch wurden schnell Mannschaften gefunden, die sich bereit erklärt haben, gegen die Jungs ein Testspiel auszutragen. Endlich fing am Dienstag, den 26. Juli 2016  für die neu formierte B-Jugend der TGW die Vorbereitung für die neuen Saison 2016/2017 an. Die Mannschaft setzt sich diesmal aus Spielern aus Westhofen, Bechtheim und Abenheim zusammen. Von Anfang an stand schon fest, dass die Vorbereitung sehr anstrengend und schweißtreibend  für die Jungs werden wird.  Ebenso war dem Trainer Stefan Englert auch bewusst, dass viele der Spieler in den Ferien nicht anwesend sein werden. Trotzdem musste der Fokus auf die neue Saison gelegt werden. Das Training fand 2 bis 3 mal in der Woche statt, auch am Wochenende wurden die Jungs nicht geschont. Die Trainings wurden recht ausgeglichen gestaltet: An manchen Trainingstagen wurde nur Lauf- und Konditionsübungen gemacht, an anderen Tagen wurde dafür mehr mit dem Ball trainiert.  Nach 3 ½ Wochen fand dann auch endlich das erste Vorbereitungsspiel gegen den eine Klasse höher spielenden SV Horchheim II statt. In der ersten Halbzeit konnten unsere Jungs noch mithalten und so langen wir zu Halbzeit mit nur 0:2 zurück. In der zweiten Halbzeit merkte man den Jungs an, dass dies das erste Spiel war und das die Kondition noch nicht ausreicht. So endete das Spiel nach 80 Minuten 0:9. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen könnte, hätte unser Torhüter Pascal Mölbert nicht mit einigen glänzenden Paraden schlimmeres verhindert. Auf der Leistung der ersten 60 Minuten lässt sich aufbauen.

Viel Spaß beim ersten Training – TGW-Bambinos wieder voll dabei

Pünktlich nach Ende der Ferien sind die kleinsten Fußballer der TGW wieder zusammengekommen und haben in ihrem ersten Training nach der langen Pause gezeigt, dass sie immer noch viel Spaß beim Fußballspielen haben. Die Trainer Jochen Schreiber und Markus Knorpp durften sich auch über einige neue Kinder freuen, die zum Reinschnuppern einfach mal auf den Sportplatz gekommen sind. Das Training findet ab sofort jeden Dienstag von 17.00 – 18.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Otto-Hahn-Schule statt. Wer die TGW-Bambinos noch nicht kennt, kann gerne mal vorbeikommen und mitmachen. Mit vier oder fünf Jahren ist das richtige Einstiegsalter. Aber auch ältere Kinder sind jederzeit willkommen, denn zum Anfangen ist es nie zu spät.

TGW I: Knappe Niederlage in Mauchenheim

Bei dem hochgehandelten Alzeyer Vertreter setzte es mit 2-1 die zweite Saisonniederlage. Die TGW begann eigentlich recht gut, man hatte viel Ballbesitz, die Heimelf stand jedoch sicher und versuchte nach Ballgewinn schnell in die Spitze zu spielen. Nach ca 25 Min dann die bis dahin überraschende Führung. Wieder klärte man einen Standard nicht energisch, Gräf bedankte sich und schob in das leere Tor zur Mauchenheimer Führung ein. Fast im Gegenzug die direkte Antwort, als Schüle nach einem Eckball mit dem Kopf am Pfosten scheiterte. Zehn Minuten vor der Pause der nächste Nackenschlag, nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wurde Krautschneider freigespielt und erzielte mit einem Knaller die 2-0 Führung. Die TGW war kurz geschockt, konnte sich kurz vor dem Pausenpfiff jedoch wieder heranbringen. Nach einem Ring-Eckball verkürzte Hartenbach per Kopf. Nach dem Wechsel passierte lange nichts, beide Teams waren bemüht Sicherheit in die Abwehrreihen zu bringen. Was auch bis 10 Min vor dem Ende auf beiden Seiten gelang. Erst entschärfte SW-Keeper Holla einen Knell-Weitschuss um dann zwei Minuten später sensationell gegen Schüle zu retten. In der Folge entblößte die TGW die Abwehr. Dies gab natürlich Raum für die Heimelf. Die Möglichkeiten wurden jedoch leichtfertig vergeben. In den letzten Minuten konnte die TGW leider nicht mehr entscheidend vor das Tor kommen und so blieb es bei einer knappen Auswärtsniederlage, bei der durchaus ein Unentschieden möglich gewesen wäre.

 


August 2016


 
TGW I: Unentschieden im ersten Heimspiel der Saison
 
Nach 90 turbulenten Minuten trennte sich die TGW I 3-3 von der SG Wiesbachtal. Die TGW war in der ersten Hälfte die bessere Elf. Es gelang jedoch nur die Fürung durch Max Hartenbach. Weitere Einschussmöglichkeiten wurden durch Gutermuth, Knell und Fleps nicht genutzt. Kurz vor der Pause erzielte Wiesbachtal nach einem Kopfballtreffer in Folge eines Freistoßes den Ausgleich. Das Spiel wurde kurz darauf fast auf den Kopf gestellt, als Ehrhardt nur die Latte des TGW-Tores traf. Nach den Wechsel wurden die Gäste mutiger und gingen durch Winkler, nach einem weiten Goncalves Einwurf in Front. Kurz darauf egalisierte Daniel Ring durch direktem Freistoß das Ergebnis. Wieder nur einige Minuten später erzielte Hartenbach mit seinem zweiten Tor das 3-2. Das sollte es jedoch nicht gewesen sein, Wiesbachtal gab nicht auf und glich nochmals durch Elz aus. Am Ende blieb es bei der gerechten Punkteteilung unter dem souverän leitenden Unparteiischen Joachim Bungert.
 

TGW I: Sieg beim Aufsteiger

Nach der unglücklichen Niederlage in Framersheim konnte die Hetzel/Fleps-Truppe das Auswärtsspiel beim Aufsteiger aus Freimersheim am Ende glücklich mit 3-2 für sich entscheiden. Auf einem ungewohnt engen Rasenplatz war die TGW sofort gut in der Partie und bestimmte in der ersten halben Stunde das Spielgeschehen. Die Folge war die 2-0 Führung nach einem Doppelpack von Co-Trainer Sigi Fleps. In der Folge kam die Heimelf besser auf und Spielertrainer Yalkin stellte per Weitschuss den Spielstand auf 1-2. Direkt im Gegenzug scheiterte Nils Knell freistehend am Heimkeeper. Nach dem Wechsel übernahm Freimersheim deutlich das Kommando. Die TGW konnte sich nicht mehr befreien und Angriffswelle auf Angriffswelle ging Richtung TGW-Tor. In der 75.min dann der bis dahin gerechte Ausgleich. Der eingewechselte Fritsch traf per Sonntagsschuss zum 2-2. Die Partie schien zu kippen. Dem eingewechselten Cicko von Freimersheim brannten in der Folge jedoch die Sicherungen durch, er foulte Kapitän Schüle rüde und wurde zu Recht mit Rot bedacht. Dieser Platzverweis spielte der TGW natürlich in die Karten. Man konnte sich aus der Umklammerung befreien und setzte kurz vor dem Ende mit dem einzigen gefährlichen Angriff im zweiten Abschnitt den Siegtreffer. Nach Freistoß stieg Knell am höchsten und verlängerte die Kugel über den Keeper hinweg ins Tor. In der Nachspielzeit wurde der eingewechselte Lenz nach einer Rangelei mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Dieser Feldverweis ging jedoch im Jubel nach dem Schlusspfiff unter.

TGW I: Keine Punkte zum Saisonstart

Trotz guter Leistung musste sich die TGW I im ersten Saisonspiel dem TuS Framersheim mit 1-0 geschlagen geben. Die erste Hälfte verlief weitestgehend ausgeglichen, wobei die TGW nach einem Pfostenschuss von Schäfer und einem Alleingang von Knell die besten Chancen hatte. Nach dem Wechsel verschlief man jedoch die ersten zwanzig Minuten und die Heimelf übernahm das Kommando. Genau in dieser Phase gelang Bruckmann aus eigentlich aussichtsloser Position die Führung. Framersheim versäumte es dann das zweite Tor nachzulegen. Zum Ende der Begegnung war es wieder ausgeglichen und die TGW hatte Möglichkeiten zum Ausgleich. Die beste vergab Daniel Ring, als er in der 75.min einen Foulelfmeter neben das Tor setzte. Trotz Überzahl (Ampelkarte für den Torschützen) und Brechstange wollte der Ausgleich nicht mehr fallen.
 

Juli 2016


 

Fußballer der TGW im Kletterwald Viernheim

Eine gelungene Abwechslung zu den schweißtreibenden Trainingseinheiten in der Vorbereitung war der Ausflug am 16.07.2016 in den Kletterwald nach Viernheim für die erste Mannschaft der TGW.

Morgens trainiert, anschließend in der Gaststätte  „Zum Grünen Baum“ zusammen gegessen und danach drei Stunden, teils knifflige Parcoure geklettert. Alles in Allem ein gelungener Tag für die Fußballer.

 

VG-Fußballturnier in Westhofen: VfL Gundersheim ist VG-Turniersieger

Die Spiele:

Freitag, 01.07.2016         18.30 Uhr            TG Westhofen II – SC Dittelsheim-Heßloch 0 : 4

Samstag, 02.07.2016      10.00 Uhr            Fair-Play-Turnier für G + F Junioren
                                          13.00 Uhr            Turnier für D-Junioren
                                          16.00 Uhr            Turnier für C-Junioren
                                          18.00 Uhr            TSV Gundheim – FSV Osthofen 3 : 1

Sonntag, 03.07.2016       13.30 Uhr            Turnier für E-Junioren
                                          16.30 Uhr            SC Hangen-Weisheim – TSG Bechtheim 1 : 3
                                          18.30 Uhr            TG Westhofen – VfL Gundersheim 1 : 3

Dienstag, 05.07.2016     18.30 Uhr            TSV Gundheim - SC Dittelsheim-Heßloch 6 : 0
                                         20.15 Uhr            TSG Bechtheim - VfL Gundersheim 0 : 13

Freitag, 08.07.2016         19.00 Uhr            AH-Turnier: Sieger TSV Gundheim

Samstag, 09.07.2016      16.00 Uhr            Spiel um den 3. Platz: TSG Bechtheim - SC Dittelsheim-Heßloch
                                         18.00 Uhr            Finale: TSV Gundheim - VfL Gundersheim 2 : 4

 

D-Junioren Sieger beim VG-Turnier

Beim Verbandsgemeinde-Turnier 2016 standen sich die Mannschaften von Bechtheim, Gundersheim, Osthofen und Westhofen gegenüber. Unser Team überzeugte im ersten Spiel gegen Osthofen und gewann verdient mit 1:0. In der zweiten Partie gegen Bechtheim dominierten wir auch klar das Geschehen auf dem Platz, konnten aber keine der zahlreichen Torchancen verwehrten. Im Lokalderby gegen die Mannschaft aus Gundersheim zeigte unsere Truppe mit einem 7:0  nochmal ihre Stärken und durfte sich mit 7 Punkten und 8 Toren den VG-Pokal abholen.

 


Juni 2016


Hetzel und Fleps neues Trainerduo bei der TG Westhofen

Mit einem neuen Trainergespann geht es für die 1. Mannschaft der TG Westhofen nach der Sommerpause in die neue Saison. Der bisherige Co-Trainer Boris Hetzel steigt in die Cheftrainer-Position auf und wird hauptverantwortlicher Übungsleiter der 1. Mannschaft. Ihm zur Seite steht in Zukunft Siggi Fleps, der zur TGW zurückkehrt und dort das Amt des Co-Trainers übernimmt. Bei der gemeinsamen Vertragsunterzeichnung zeigte sich TGW-Präsident Markus Knorpp sehr erfreut über diese neue Konstellation und wünschte beiden Trainern viel Erfolg für die neue Saison in der A-Klasse Alzey-Worms. Ab sofort beginnt die Planung für die neue Spielzeit, bei der es auch darum geht, den Kader zu verstärken und auf die bevorstehende Saison vorzubereiten. „Trainingsauftakt wird am 24. Juni sein“, so Hetzel, der diese neue Herausforderung bei der TGW gerne annimmt.

Boris Hetzel und Siggi Fleps

 

Spannendes Spiel der E-Jugend gegen Gau-Odernheim II

Am 21.5.2016 fand in Westhofen das vorletzte Spiel der E-Jugend gegen Gau-Odernheim II statt – und es sollte eines der spannendsten Spiele werden, die die Mannschaft bisher abgeliefert hatte. Vor dem Spiel war die Anspannung bei allen groß, handelte es sich doch bei dem Gegner um den Tabellenführer, der stolze 120 Tore vorzuweisen hatte. Mit einem Sieg rechnete zwar keiner, aber immerhin wollten sich die Jungs tapfer schlagen und ihr Tor eisern verteidigen, was ihnen letztlich auch ganz gut gelang.

In der ersten Halbzeit war es tatsächlich schwer für die gegnerische Mannschaft, sich durch das starke Westhofener Mittelfeld, mit Niklas Linder, Saleh Hamadi und Joshua Wehrheim durchzukämpfen, und sie scheiterte dann immer wieder an unserer Abwehr, in der Julius Petry und David Myskow das Tor mit viel Kraft und Energie verteidigten. Torwart Luca Tiemann hielt zudem so manchen gefährlichen Ball mit viel Geschick. Im Sturm agierte Ben Lubojansky engagiert zusammen mit Saleh, kam jedoch leider kaum am größten Abwehrspieler von Gau-Odernheim vorbei, der den jüngsten Spieler der E-Jugend locker um zwei Köpfe überragte. Zum Ende der ersten Halbzeit gelang dem Gegner dann doch das 1:0.

In der zweiten Halbzeit konnte Malte Pauly seine Laufstärke beweisen, und Nick Lubojansky riss so manchen Ball an sich. Erwin Szymanski, Tim Steubing und Jona Fritsche leisteten ihrer Mannschaft auch immer wieder Unterstützung, und sei es nur vom Spielfeldrand aus. Leider schwanden irgendwann die Kräfte der Westhofener Jungs und man musste drei weitere Tore in Kauf nehmen. Dennoch war die Stimmung in der Mannschaft ausgesprochen gut und die beiden Trainer Lothar Fritsche und Andreas Stridde waren zu Recht stolz auf ihre Jungs, die eins ihrer besten Spiele der Saison abgeliefert hatten und deshalb trotz Niederlage als die heimlichen Gewinner des Spiels hervorgingen.

Für die TGW spielten: Jona Fritsche, Saleh Hamadi, Niklas Linder, Nick und Ben Lubojansky, David Myskow, Malte Pauly, Julius Petry, Tim Steubing, Erwin Szymanski, Jona Tiemann, Joshua Wehrheim.

Jugendturniere fanden großen Anklang

Mit zwei Fair-Play-Turnieren fand das Sportwochenende 2016 bei der TG Westhofen am Sonntag, 05. Juni 2016 einen würdigen Abschluss. Insgesamt 25 Mannschaften aus nah und fern fanden an diesem Tag den Weg nach Westhofen und spielten ganz nach dem Motto „Fair geht vor“ gegen einander. Als Belohnung für einen tollen Fußballtag erhielten alle Kinder eine schöne Medaille.

Die TG Westhofen bedankt sich bei allen Mannschaften für ihre Teilnahme und bei den Turnierleitern Joachim Weyrauch, Günter Brendel und Lothar Stierle für den reibungslosen Ablauf.

 


Mai 2016


TGW I: Unentschieden beim Tabellenletzten

Beim Gastspiel gegen den bereits feststehenden Absteiger SG Lonsheim / Spiesheim kamen die Geppert-Schützlinge nicht über ein 1-1 Unentschieden hinaus. Trotz, dass es für die TGW bereits vor dem Spiel eigentlich nur noch um die Goldene Ananas ging, hatte man sich doch viel mehr erhofft. Dabei begann das Spiel gut, Adriano Fragomeli brachte die TGW bereits nach zehn Spielminuten in Führung. In der Folge hatte man viel Ballbesitz und auch durchaus die Möglichkeiten die Führung auszubauen, diese wurden aber teilweise leichtfertig vergeben. Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf bedingt durch den knappen Rückstand immer mutiger. Die TGW verlor mehr und mehr den Faden, ein geordneter Spielaufbau fand schlichtweg nicht mehr statt. Aber auch in dieser Phase hatte man genug Gelegenheiten den zweiten Treffer zu setzen, aber der letzte Pass kam nicht zustande. So kam es wie es kommen musste, nach einem Stellungsfehler in der TGW-Hintermannschaft traf der agile Granat in der 75. Minute zum Ausgleich. In der Schlussviertelstunde versuchte man mit der Brechstange das Spiel zu gewinnen, aber die aufopferungsvoll kämpfenden Lonsheim-Spiesheimer brachten das Unentschieden über die Zeit.

 

TGW-Bambinos gewinnen verdient – Nachwuchs gesucht

Bei schönstem Fußballwetter konnte man den Westhofener Fußballern im Spiel gegen den SV Horchheim 2 die Spielfreude regelrecht ansehen. Durch die Tore von Ali Hamadi (3), Laurenz Schreiber (2) und Xavier Kocak (2) wurde das Spiel mit 7:1 gewonnen. Levin Wawro erkämpfte und verteilte im Mittelfeld geschickt die Bälle. Somit hatten die Abwehrspieler Sem Parker, Mattis Reinhardt, Jonas Moser, Lennard Groebe und Matheo Dazer etwas weniger zu tun als sonst. Eine gute Leistung zeigte auch Elia Fritsche, der ein paar gefährliche Torchancen auf sein Gehäuse vereiteln konnte. Mit tollem Einsatz und großem Siegeswillen waren alle mit Eifer bei der Sache und hatten ihren Spaß, was bei den Fair-Play-Spielen die Hauptsache sein soll.

Wer bei den TGW-Bambinos reinschnuppern möchte, kann dienstags von 17.00- 18.00 Uhr gerne mal beim Training mitmachen.

 

D-Junioren: 100 Tore in 16 Spielen

Bei Regen und Schlamm durften unsere Jungs bereits letzte Woche in Wendelsheim auf einem tiefen Hartplatz ihr Können darbieten. Weitere 0:5 Treffer notierte sich die D-Jugend der TGW auf ihrer Tor-Liste. Die Torschützen waren: V.Lugoja(2), Ch.Gispert, L.Emmel, T.Blüm

Am Samstag, den 30.04.16, waren dann unsere Freunde, die D-Jugend aus Bechtheim, zu Gast in Westhofen. Unsere Mannschaft war hoch motiviert, immerhin hatten wir im Hinspiel 0:6 gewonnen. So war das Ziel schnell gesteckt: “Die hundert Tore Marke“ wird heute geknackt.
Bereits nach 23 Minuten Spielzeit durfte unser „Kleinster“ im Kader, Rouven Siegler, das 8:0 schießen. Sein erstes Tor für die TGW und auch gleichzeitig das 100. Tor für die D-Junioren in dieser Saison! 0:9 stand es am Ende der 1. Halbzeit.

Das Team war nicht zu bremsen und auch nach dem Durchwechseln von Abwehr, Mittelfeld, Sturm  und Torwart schossen die Jungs munter weiter aufs Tor der Gäste. Innenverteidiger Paul Schuch durfte in der 2. Halbzeit sogar den ersten Hattrick seiner Karriere machen. Paul Räder, der in der Startaufstellung auch in der Abwehr spielte, machte ebenfalls drei Tore im gesamten Spiel. Stürmer Vincent Lugoja der zwischenzeitlich in die Abwehr zurück rückte, schoss sogar vier Tore. Theo Blüm traf auch dreimal ins gegnerische Tor und Rouven Siegler versenkte insgesamt zweimal den Ball. Einen Treffer machten jeweils Christoph Gispert, Florian Münch und Lukas Emmel, sodass es am Ende 18:0 hieß und das Torverhältnis auf hohem Niveau weiter ausgebaut wurde.

 

TGW I: Letztes Heimspiel – Neunter Heimsieg !

Im letzten Heimspiel der A-Klassen-Saison 2015 / 2016 und gleichzeitig dem letzten Heimspiel unter Trainer Andreas Geppert gelang der TGW der neunte Heimsieg. Der Gast aus Armsheim wurde verdient mit 2-0 geschlagen. Neben den beiden Treffern von Florian Gutermuth in der ersten Hälfte (Vorlage Florian Stein) und Marcel Schäfer in Abschnitt zwei (Vorlage Simon Schüle) vergab man weitere gute Einschussmöglichkeiten, u.a. einen Foulelfmeter vor dem Seitenwechsel. Erwähnenswert, dass man in fünf Heimspielen im Jahr 2016 viermal ohne Gegentreffer blieb.

Nach 14 Heimspielen hat man mit 9 Siegen – 2 Unentschieden und nur 3 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 37 – 15 ebenfalls eine beachtliche Bilanz in dieser Saison aufzuweisen. In den abschließenden beiden Auswärtsbegegnungen in Lonsheim / Spiesheim sowie in Herrnsheim heißt es die 40-Punkte-Marke zu knacken sowie die bis dato magere Auswärtsbilanz aufzupolieren.

 

Bambinos: Sieben auf einen Streich

Die TGW-Bambinos durften sich im Spiel gegen TSG Pfeddersheim über einen 7:4 – Sieg freuen. Mit seinen vier Toren trug Laurenz Schreiber wesentlich zu diesem Ergebnis bei. Die weiteren drei Treffer für die TGW erzielte Ali Hamadi, der genauso engagiert im Angriff spielte wie seine Mitspieler Levin Wawro und Xavi Kocak. Die Abwehrspieler Mattis Reinhardt, Jonas Moser, Julius Trenkler und Lennard Groebe ließen mit Tormann Elia Fritsche nur 4 Gegentreffer zu und trugen damit ebenfalls einen wichtigen Teil zu diesem Sieg bei. Die zahlreichen Eltern freuten sich mit ihren Kindern über dieses Ergebnis, das allerdings nur Nebensache bei den Bambinos sein soll.

 

Veränderungen an der Spitze der Fußballer

Mit Florian Stein und Mario Ring haben die Fußballer der TG Westhofen eine neue Doppelspitze an der Abteilungsspitze. Beide treten die Nachfolge von Sabine Stumpf an, die aber der Abteilung weiter in anderer Funktion erhalten bleibt. Bei einer Abteilungsversammlung übergaben die beiden neuen Abteilungsleiter ihrer Vorgängerin eine kleine Aufmerksamkeit und dankten ihr für das ehrenamtliche Engagement. Sabine Stumpf wünschte gleichzeitig ihren jungen Nachfolgern viel Geschick bei den bevorstehenden Aufgaben.

 

Hetzel folgt Geppert

Boris HetzelBoris Hetzel wird ab Sommer die 1. Mannschaft der TG Westhofen trainieren. Er übernimmt den Posten von Andreas Geppert, der dem Verein seinen Rückzug bekanntgegeben hat. „Boris Hetzel kennt als langjähriger Spieler und bisheriger Co-Trainer die Mannschaft und den Verein. Wir stehen voll und ganz hinter ihm und sind froh, dass wir eine interne Lösung gefunden haben, denn er soll die taktische Philosophie, die nun über vier Jahre gereift ist weiter fortsetzen. Nicht umsonst ist die Mannschaft in diesem Jahr noch ungeschlagen und sorgt momentan in der A-Klasse Alzey-Worms für Furore“, so Präsident Markus Knorpp, der die Entscheidung gemeinsam mit dem Sportausschuss der TGW getroffen hat. Vor allem möchte der Verein betonen, dass man mit Andreas Geppert nicht im groll auseinander geht. „Im Gegenteil, wir waren und sind mit seiner Arbeit für die TGW sehr zufrieden. Er hat das Beste aus der Mannschaft herausgeholt und unsere Spieler von Jahr zu Jahr verbessert, so Knorpp weiter. Geppert habe sich von selbst zu diesem Schritt entschieden, den der Verein zu akzeptieren hat.

 

 


April 2016


 

Inspiration für neue Fußballabenteuer auf der Copa Maresme

Die Copa Maresme – ein internationales Jugendfußballturnier von KOMM MIT – bot über die Osterfeiertage für insgesamt 166 Teams Fußballspaß pur. An der spanischen Mittelmeerküste kickten vom 28. März bis zum 02. April Kinder- und Jugendmannschaften aus sechs Nationen um die begehrten Altersklassenpokale. Das beliebte Turnier feierte dieses Jahr bereits sein 25. Jubiläum. Mit dabei auch die Spielerinnen der SG Leiselheim / Westhofen.

Unter der mediterranen Sonne fanden die Fussballspiele auf neuen Kunstrasenplätzen statt. Viele der Stadien lagen direkt am Strand,wo man während der Fussballspiele auch die Wellen rauschen hören konnte. Für internationales Flair sorgten Teams aus Argentinien, Moldawien, der Schweiz, Spanien und dem Vereinigten Königreich.

Insgesamt 470 Partien in 4 Tagen wurden abgehalten.Ein abwechslungsreiches Programm rahmte die ganze Veranstaltung ein. Damit sich die Nachwuchstalente genauso wie die großen Fußballstars fühlen konnten, wurden alle Mannschaften bei einer großen Eröffnungsfeier mit ihren Nationalhymnen und einem Fairplay-Eid begrüßt. Abseits des Platzes holten sich die Teilnehmer beim Besuch des legendären Camp Nou im Rahmen einer Stadtrundfahrt durch die katalanische Hauptstadt Barcelona Inspiration für weitere Fußballabenteuer.

Die Spielerinnen aus Leiselheim und Westhofen boten unter der Sonne Spaniens starken Fussball und präsentierten sich sowohl auf als auch neben dem Platz als echte Einheit. So war es nicht verwunderlich das man am Ende sogar auf dem Podest stand und mit Platz 3 einen der drei großen Pokale mit nach Hause nehmen durfte. Ausserdem wurde mit Samira Erlenwein eine Spielerin aus den eigenen Reihen zur besten Torfrau des Turniers gewählt. Die Copa Maresme bot somit die ideale Plattform, Fußballfreundschaften zu knüpfen, die weit über die Ländergrenzen hinausreichen.

Wir möchten uns bei der TG Westhofen und auch dem Förderverein bedanken, dass Sie die Reise für die Spielerinnen mit unterstützten. Es waren wunderschöne Momente für die Spielerinnen.

 

TGW I: Niederlage beim neuen Tabellenführer

Nach sechs Siegen in Serie verlor die TGW ihr Auswärtsspiel beim SV Horchheim II mit 2-1.

Der Heimelf gelang durch den Sieg der vorrübergehende Sprung auf Platz 1 der Tabelle der A-Klasse Alzey-Worms. Die TGW belegt drei Spiele vor Ende der Runde weiterhin einen guten siebten Rang. Das Spiel in Horchheim verlief zunächst nach Plan, man lies wenig zu und vorne nutzte Adriano Fragomeli die Möglichkeit zum frühen 1-0 (15. Minute). In der Folge verpasste man es, die Führung sogar auszubauen. Dies rächte sich, der SVH glich zehn Minuten vor der Pause mit der ersten gefährlichen Aktion aus. Nach dem Wechsel rückte der Unparteiische in den Mittelpunkt. Das Spiel war geprägt von vielen Nickligkeiten auf beiden Seiten. In der 55. Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem Zweikampf zwischen Libero Hetzel und einem SVH-Angreifer auf den Elfmeterpunkt. Der SVH-Kapitän Adelfinger ließ sich das Geschenk nicht entgehen und brachte seine Elf mit 2-1 in Führung. Die TGW rannte in der Folge bis zum Abpfiff an. Der SVH vergab ebenfalls zwei Kontergelegenheiten gegen die entblößte TGW-Abwehr leichtfertig. Fast mit dem Schlusspfiff erzielte erneut Fragomeli den vermeintlichen Ausgleich. Der Treffer wurde jedoch wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Somit blieb es bei der knappen Niederlage im Wormser Stadtteil.
 

E-Junioren erfolgreich in der Wendelsheimer Schlammschlacht

Die Rückrunde hatte nicht ganz so einfach für die Jungs der Westhofener E-Jugend begonnen: Nach Ausfällen durch Krankheit oder Vereinswechsel musste sich die Mannschaft erst mal neu formieren und schaffte es zunächst nicht, einen Sieg einzufahren. Am 23.04.2016 gelang dies jedoch endlich in Wendelsheim, in einem Spiel, das alle Beteiligten sicher nicht so schnell vergessen werden. Bereits bei der Anfahrt staunten unsere Jungs nicht schlecht, als sie den Hartplatz in Wendelsheim sahen, der sich durch stundenlangen Regen in eine Schlammgrube verwandelt hatte. Kein Wunder also, dass die Westhofener, die den angenehmen Rasen der TGW gewohnt sind, von Anfang an schwer zu kämpfen hatten. Obwohl Justin Willems schon in den ersten Minuten das 1:0 gelang, stellte sich Wendelsheim als hartnäckiger Gegner heraus und vereitelte so manche Torchance.

Der Vorsprung von 2:0 durch ein weiteres Tor von Julius Petry blieb nicht lange erhalten. Obwohl Dawid Myskow und Joshua Wehrheim eine starke Abwehr bildeten, konnten die Wendelsheimer punkten und in der 2. Halbzeit sogar den Ausgleich erzielen. Die Bedingungen waren inzwischen immer schwieriger geworden, erneut einsetzender Regen führte zu einer regelrechten Schlammschlacht. Niklas Linder verteilte die Bälle gekonnt in alle Richtungen, während Julius Petry, Jacob Rebholz, Tim Steubing und Ben Lubojansky immer wieder versuchten, nach vorne zu preschen, eifrig unterstützt von Justin Willems und Luca Tiemann, dieses Mal in der Rolle als Feldspieler. Unterdessen boten die beiden engagierten Trainer Lothar Fritsche und Andreas Stridde moralische Unterstützung, und sogar der Schiedsrichter nahm seine unparteiische Aufgabe so ernst, dass er beide Mannschaften anfeuerte, vor allem, wenn einer der Jungs mal wieder im Dreck gelandet war.

Besonders brenzlig war ein Freistoß der gegnerischen Mannschaft, den Torwart Jona Fritsche jedoch geschickt hielt. In der letzten Minute gelang Ben Lubojansky schließlich der erlösende Siegestreffer. Mit einem verdienten Sieg von 3:2 verließen unsere Jungs den Platz – unsagbar schmutzig, aber sehr glücklich!

Für die TGW spielten: Jona Fritsche, Niklas Linder, Ben Lubojansky, Dawid Myskow, Julius Petry, Jacob Rebholz, Tim Steubing, Luca Tiemann, Justin Willems

 

TGW I: Sechster Sieg in Serie
 
Im Duell gegen den Tabellenhintermann SG Wöllstein / Siefersheim konnte sich die TGW mit 2-0 durchsetzen und somit den sechsten Sieg in Folge feiern. Durch den Erfolg entledigte man sich vier Spieltage vor Schluss fast aller Abstiegssorgen. Gleichzeitig konnte man sich in der Rückrundentabelle sowie in der Heimtabelle weiter vorne festsetzen. Im ersten Durchgang war die Partie noch relativ ausgeglichen, aber auch hier hatte die TGW die größte Torgelegenheit. Adriano Fragomeli traf fast mit dem Pausenpfiff nach einem tollen Stein-Pass nur die Latte. Nach dem Seitenwechsel war die TGW jedoch klar überlegen. Durch einen Foulelfmeter konnte Kapitän Simon Schüle nach einer Stunde Spielzeit die überfällige Führung erzielen. In der Folge versiebte man jedoch etliche klarste Torgelegenheiten um die Partie schon frühzeitig zu entscheiden. Der SG-Torsteher avancierte in dieser Phase zu einem unüberwindlichen Hindernis. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie war er jedoch machtlos, als Torjäger Fragomeli den hochverdienten 2-0 Endstand besorgte.
 

D-Junioren: Zweistellig im 14. Spiel

Am Freitag, den 15.04.16 waren die Pfiffligheimer zu Gast in Westhofen. Kapitän Paul Räder, der seinen bislang besten Fußballtag in seiner Karriere erwischte, leitete mit einem fulminanten Antritt in der 1. Minute den Baustein zum nächsten Heimsieg unserer D-Jugend ein. In Topform schoss er fünf Tore. Auch Christoph Gispert konnte seine starke Trainingsleistung unter der Woche in drei Treffer umwandeln. Immer für ein Tor zu haben, waren auch Theo Blüm und Florian Münch. Auch Christopher Teutsch zeigte in der Abwehr wieder seine Spielstärke auf und erzielte endlich sein erstes Saisontor.

Endstand 11:0

Ebenfalls dabei : Paul Schuch, Vincent Lugoja, Luca Hautz, Felix Feile, Rouven Siegler, Lukas Emmel

 

Heimserie fortgesetzt: TGW I – TSG Gau-Bickelheim       4-0

Das Heimspiel gegen den Tabellenvordermann konnte die Geppert-Hetzel – Truppe mit 4-0 siegreich gestalten. Dabei spielte die frühe Gelb-Rote Karte für TSG-Spielmacher Delibasi der TGW in die Karten. Adriano Fragomeli eröffnete in der 25. Spielminute den Torreigen.

Nach dem Seitenwechsel spielte der Gast trotz Unterzahl munter nach vorne, was der TGW Räume gab. Kontinuierlich bis zum Abpfiff konnte man das Ergebnis in die Höhe schrauben. Weitere Torschützen waren Fragomeli (2x) sowie Mittelfeldmann Nils Knell. Ein höheres Ergebnis wurde am Ende leichtfertig vergeben. Kurz vor Spielende sah TSG-Torjäger noch knallrot, nach vermeintlicher Tätlichkeit gegenüber dem Unparteiischen.

 

Auswärtssieg beim  Aufstiegsaspirant: SW Mauchenheim – TGW I           1-2

Auch beim Aufstiegskandidaten aus Mauchenheim konnte die TGW ihre beeindruckende Serie fortsetzen und rangiert mittlerweile mit 32 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz in der A-Klasse Alzey-Worms. Im Jahr 2016 holte man 16 von 18 möglichen Punkten. In Mauchenheim gelang unter dem Strich ebenfalls ein verdienter Sieg. Der Grundstein hierfür wurde bereits in den Anfangsminuten gelegt. Die Heimelf war noch unsortiert und lag bereits nach 12 Minuten mit 0-2 im Hintertreffen. Die Treffer erzielte Cedric Lenz sowie Goalgetter Adriano Fragomeli. In der Folge versuchte Mauchenheim Druck zu machen, vieles verpuffte jedoch an der Strafraumgrenze. Lediglich einmal fanden die Schwarz-Weißen die Lücke. Krautschneider verkürzte in der 35.Minute in Folge eines Eckballes. Nach dem Wechsel erhöhte die Heimelf die Schlagzahl. Vieles blieb jedoch Stückwerk, sodass die TGW aufopferungsvoll dagegen hielt und am Ende den Sieg über die Zeit brachte. Man selbst hatte sogar die größte Chance im zweiten Durchgang, als Fragomeli nach einem Solo kurz vor dem Spielende knapp verzog.

 

TGW-Bambinos mit 2 Niederlagen und einem Sieg im Jahr 2016

Die kleinsten Fußballer der TGW sind noch nicht so richtig im Jahr 2016 angekommen. Nachdem in der Vorrunde fast alle Spiele gewonnen wurden, läuft es in der Rückrunde noch nicht so rund. Gestartet ist man in das Jahr 2016 mit einem Sieg gegen die SG Eintracht Herrnsheim. Nach einer langen Osterpause verloren die Kicker der Trainer Jochen Schreiber, Markus Knorpp und Erik Winter gegen die Mannschaften von Bobenheim-Roxheim und Wörrstadt. Verwunderlich ist das nicht, denn in der Rückrunde wurden die siegreichen Mannschaften der Vorrunde in einen Topf geworfen und deshalb spielt man nun gegen gleichstarke Gegner. Dies ist auch gut so, damit ein gewisses Gleichgewicht unter den Mannschaften eingehalten wird.

Das Training der TGW-Bambinos findet immer dienstags von 17.00 – 18.00 Uhr auf dem Sportplatz an der Otto-Hahn-Schule statt. Neue Kicker sind herzlich willkommen. Jeder darf reinschnuppern und mitmachen.

 

D-Junioren weiter auf Erfolgskurs

Am 13. Spieltag konnten unsere Jungs bereits den 11. Sieg in Folge für sich verbuchen.

Tore im Minuten-Takt eröffneten am Samstag, den 09.04.16 einen problemlosen Sieg gegen den Tabellenvierten aus Horchheim. Durch einen Doppelpack von Forian Münch in der 3. und 4. Minute begann der muntere Torreigen. Vincent Lugoja erhöhte in der 5. Minute auf 3:0, ehe Lukas Emmel in der 6. Minute auf 4:0 erhöhte. In der 7. Minute zeigte nochmals Florian Münch seine Torgefährlichkeit und machte das 5:0.
Besonders nennenswert in diesem Spiel war auch die starke Abwehrleistung von Paul Schuch und Christopher Teutsch, die es dem Gegner schwer machten, vor unser Tor zu kommen und sich immer wieder mit starken Bällen aus dem Rückraum in Szene setzten. Die klare Führung ließ nun auch die Möglichkeit offen, die Mannschaft umzustellen und die Jungs auf anderen Positionen spielen zu lassen.

Auch in der zweiten Hälfte konnte das Team weiter sein Können zeigen. In der 34. und 38. Minute schoss Vincent Lugoja mit einem Doppelpack die Tore zum 6:0 und 7:0. In der 45. Minute machte Florian Münch seinen vierten Treffer zum 8:0 und den Schlusspunkt setzte Theo Blüm in der 59. Minute zum 9:0.

Top Leistung von einem Top-Team.

Für die TGW am Start: Luca Hautz, Christopher Teutsch, Paul Schuch, Paul Räder, Lukas Emmel, Vincent Lugoja, Florian Münch, Theo Blüm, Christoph Gispert, Felix Feile, Rouven Siegler

 


März 2016


 

D-Junioren glänzen im Kampf um die Tabellenspitze

Am Samstag, den 05.03.16 war der Tabellenführer aus Herrnsheim zu Gast in Westhofen.

Unsere Mannschaft hatte sich zum Ziel gesetzt, nochmal alles für einen Sieg zu geben, um damit das Rennen um Platz 1 weiterhin offen zu lassen. Bis dato konnten die Gäste alle Spiele in der Kreisklasse für sich entscheiden. Wir gingen als Zweitplatzierter ins Spiel, mit der Erfahrung aus der Hinrunde, wo wir stark verletzungsgeschwächt selbst mit 3:1 verloren hatten.

Gleich von Beginn an gingen beide Teams mit hohem Tempo zur Sache. Unsere Jungs konnten den Herrnsheimern aber schnell den Schneid abkaufen und zwangen sie überwiegend in ihre Hälfte. Das Pass- und Kombinationsspiel funktionierte super und so war es nicht verwunderlich, dass wir schon in der 5. Minute mit 1:0 durch Theo Blüm in Führung gingen. Durch tolle Spielzüge und permanenten Druck auf den Gegner folgte in der 24. Minute das 2:0 durch Florian Münch. Die Herrnsheimer konnten sich nur auf das Kontern beschränken. Ein etwas missglückter Eckball öffnete für dir Gäste unsere rechte Seite und sie verkürzten auf 2:1.

Auch in Halbzeit zwei dominierten unsere Akteure klar das Geschehen auf dem Feld, doch ein weiteres Tor wollte trotz einiger 100 prozentiger Chancen nicht gelingen. Kurz vor Ende der Partie gab es noch  eine strittige Freistoßentscheidung zu Gunsten des Gegners, aber auch diese Situation wurde von uns gut gemeistert. Eine tolle Mannschaftsleistung führte zum ersehnten Erfolg.

Endstand im Spiel um die Spitze 2:1.

Im Team: Luca Hautz, Christopher Teutsch, Paul Schuch, Jannik Wiederhöft, Rouven Siegler, Theo Blüm(1), Paul Räder, Lukas Emmel, Florian Münch(1)

 


Januar 2016


 

TGW-Bambinos auch in der Halle erfolgreich

Im vom Kreisjugendausschuss Alzey-Worms organisierten Fair-Play-Turnier für Bambinomannschaften haben die kleinsten Fußballer der TGW in der Gimbsheimer Niederrheinhalle eine gute Rolle gespielt und mit klugen Zuspielen und viel Spielwitz von 6 ausgetragenen Spielen 5 gewonnen. Das sechste Spiel endete 0:0. Bemerkenswert war, dass Torwart Elia Fritsche kein einziges Mal hinter sich greifen musste. Die überreichte Teilnehmerurkunde und die Süßigkeiten wurden gerne entgegen genommen und waren für die TGW-Bambinos der Lohn für einen sportlich gelungenen Tag. Der Spaß steht für die Kinder und Trainer im Vordergrund. Und den hatten alle an diesem Tag.

Für die TGW spielten: Elia Fritsche, Ali Hamadi, Lauren Schreiber, Levin Wawro, Jonas Moser, Mattis Reinhardt und Matheo Dazer.

 


November 2015


 

B-Juniorinnen ziehen ins Pokalhalbfinale ein und sind vorzeitig Herbstmeister

Die B-Juniorinnen der SG Leiselheim/Westhofen haben ihr letztes Spiel im Jahr 2015 erfolgreich bestritten. Im Viertelfinale des Rheinhessen Pokals gewann man beim TV 1817 Mainz mit 0:3. Vor allem die herausragende Torhüterin der Mainzer verhinderte einen höheren Sieg. Bereits nach 5 Minuten konnte Sarah Heß nach schöner Vorarbeit von Miriam Hall das 1:0 erzielen. Zwar drückte man in der Folgezeit weiterhin doch der letzte Pass wollte nicht den richtigen Adressaten finden. Man stand sehr hoch,sodass man zeitweise mit allen 10 Feldspielern weit in der Mainzer Hälfte sich aufhielt. Einen schönen Spielzug mit mehreren Doppelpässen ähnlich wie man es in der Woche trainiert hatte rundete dann Hanna Läpple mit dem 2:0 ab.Diesem Treffer ging ein kluger Pass von Sophie Schwarz vorraus und nur kurze Zeit später dann das 3:0 durch Jana Ruffini welches ebenfalls nach einer schönen Passkomination zuvor zustande kam. Im zweiten Abschnitt nahm man dann etwas das Tempo aus dem Spiel. Zwar hatte man weiterhin gute Möglichkeiten doch die starke Keeperin der Mainzer verhinderte mehrfach einen weiteren Treffer der SG. Am Ende also ein hochverdienter Sieg der SG Leiselheim/Westhofen sodass man zufrieden auf die Weihnachtstage zugehen kann. In der Liga ist überwintert man auf dem ersten Tabellenplatz was durch den Umbruch vor Saisonbeginn relativ überraschend ist und im Pokal freut man sich ebenfalls unter den vier besten Teams zu sein. Außerdem hat man es geschafft in der gesamten Hinserie nur einen Gegentreffer zu bekommen.

Das Trainerteam möchte sich bei den Spielerinnen bedanken welche durch Trainingsfleiß und eine gute Teamchemie so eine klasse Hinserie möglich gemacht haben. Wir freunden uns in 2 Wochen eine schöne Weihnachtsfeier zu erleben und dann gestärkt ins Jahr 2016 zu starten.

Danke an:
M.S.Josten, K.Kleinhans, A.Müller, L.Müller, S.Erlenwein, M.Hall , S.Schwarz, J.Ruffini, L.Schmitt, L.Erdmann, F.Paulo, H.Bauer, S.Heß, S.Löb , H.Läpple, J.Pietsch, C.Bern

 

TGW-Bambinos zu Gast bei den roten Teufeln

Die kleinsten Fußballer der TG Westhofen schnupperten Stadionluft beim Spiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den FSV Frankfurt. Frühzeitig machte man sich am 22. November von Westhofen aus auf den Weg zu Deutschlands höchstem Fußballberg. Dort angekommen warteten alle gespannt auf den Anstoß und durften zwei Tore während des Spiels bejubeln. Leider nur eines für den FCK. Dem Appell der TGW-Trainer, nicht alle Stärken und Schwächen der Profis anzueignen, haben die TGW-Bambinos sich hoffentlich zu Herzen genommen. Auf jeden Fall war es für alle ein tolles Erlebnis mit vielen bleibenden Eindrücken.

 

TGW-Bambinos knacken harte Nuss

Die TGW-Bambinos sind dank eines 1:1 gegen die SG Dautenheim-Esselborn weiter ungeschlagen. In einem spannenden Spiel konnte erst in der Schlussminute durch Mattis Reinhardt der Ausgleich erzielt werden, nachdem die Dautenheimer Bambinos Mitte der zweiten Halbzeit in Führung gegangen sind. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und kamen zu zahlreichen Torchancen, die aber aufgrund guter Torhüter verhindert werden konnten. Die Trainer beider Teams waren sich einig, dass durch dieses Spiel alle Kinder viel in Sachen Fußball gelernt haben.

Für die TGW spielten: Elia Fritsche (Tormann) Ali Hamadi, Levin Wawro, Xavier Kozak, Laurenz Schreiber, Mattis Reinhardt (1 Tor), Jonas Moser, Lennard Groebe, Henri Lottermann, Philipp Blüm

 

C-Junioren erfolgreich beim Pokal-Krimi

Am Mittwoch den 4. November 2015 traten die Jungs der TGW C-Jugend um 18:30 Uhr zu Ihrem Pokalspiel bei der JFV JSG Wonnegau auf dem Kunstrasenplatz in Flörsheim-Dalsheim an. Die Jungs waren von Beginn an hellwach und gingen schnell nach nur 4 Minuten mit 1:0 durch Piero Fragomeli in Führung. Diese Führung wollten wir weiter ausbauen, nutzten aber die Chancen nicht, die sich ergaben. So ging es mit einer knappen 1:0 Führung in die Halbzeit.  Nach der Halbzeit machten wir weiterhin das Spiel, nutzten aber weiterhin die Chancen nicht. So kam es wie es kommen musste, in der 52. Minute glich der Gastgeber zum 1:1 aus. Nur 6 Minuten später traf es uns noch härter. Wegen einer Tätlichkeit bekam ein Spieler die Rote Karte. Somit mussten wir die letzten 15 Minuten mit nur 10 Mann spielen. Die Moral der Mannschaft stimmte aber und so retteten wir das Unentschieden in die Verlängerung. Nach nur 3 Minuten in der Verlängerung erzielte unser Mannschaftskapitän Liam Teutsch mit einem herrlichen Freistoß die 2:1 Führung. 2 Minuten später erhöhte ebenfalls Liam Teutsch mit einem berechtigten Foulelfmeter auf 3:1. Kurz vor Schluss erzielten die Gastgeber noch einen Treffer zum 3:2. Dies war dann letztendlich auch der Endstand. So spannend geht es nur im Pokal zu.

Für die TGW spielten: Pascal Mölbert, Sven Piehler, Henri Zimmer, Liam Teutsch(2), Cedric Bösel, Philipp Mahrwald, Marcel Deibert, Piero Fragomeli(1), Mehmet Ercan, Daniel Döß, Jonas Drück, Paul Schmitt, Mehmet Dörtkas und Marius Wicke

 

TGW I: Heimsieg gegen Schlusslicht

Ohne Trainer Geppert konnte die TGW auch das Heimspiel gegen das Schlusslicht SG Lonsheim / Spiesheim mit 6-2 für sich entscheiden und somit die starke Heimbilanz auf 16 Punkte hochschrauben. Der Gast versteckte sich in den ersten zwanzig Minuten keinesfalls, sondern spielte munter nach vorne. Die TGW fand im Defensivverhalten in dieser Zeit keine Ordnung, agierte in der Offensive jedoch gnadenlos effektiv. Fast jeder Torschuss führte zum Torerfolg.  Daniel Ring per Freistoß (3. Minute), sowie Torjäger Fragomeli per Doppelschlag (8. und 12. Minute) entschieden das Spiel schon früh. Mit der Führung im Rücken fand die TGW zur Sicherheit und kontrollierte die Partie in der Folge klar. Nils Knell und Florian Gutermuth, beide jeweils mit ihrem ersten Tor für die TGW, stellten das Ergebnis bis zur Pause auf 5-0. Nach dem Wechsel verflachte die Partie zusehends, bei der TGW war der Spielfluss weg. Lediglich Fragomeli zum Dritten direkt nach dem Wechsel fand noch den Weg ins Tor. Lonsheim gab nie auf und betrieb durch Granat und Stock Ergebniskosmetik zum 6-2. Ein natürlich hochverdienter Heimsieg in einem bis zum Ende fairen Spiel mit nur zwei Gelben Karten.
 

TGW I in Armsheim: Keine Tore – keine Punkte !

Beim Auswärtsspiel in Armsheim zeigte die Mannschaft um Torwart Simon Bicking eine taktische disziplinierte und sehr engagierte Leistung. Beide Abwehrreihen ließen nahezu keine Torchance zu.  Leider wurden die wenigen Einschuss-Gelegenheiten durch die TGW-Offensive zum Teil leichtfertig vergeben. Als sich alle Beteiligten bereits auf ein 0:0-Unentschieden einstellten gelang Armsheim in der 84. Spielminute das glückliche 1:0. In der Folgezeit warf die TGW alles nach vorne und kam noch zu mehreren Torchancen. Da jedoch auch im vierten Auswärtsspiel in Folge kein Treffer gelingen sollte, stand man am Ende trotz einer guten Teamleistung erneut ohne Punkte da. In den kommenden Wochen stehen zwei Heimspiele an – hier muss wieder gepunktet werden, will man sich zum Jahresende nicht in unteren Tabellenregionen wiederfinden. Trainer Andreas Geppert fand zum Abschluss dennoch lobende Worte: „Unsere Formkurve zeigt nach oben. Heute haben einige Kleinigkeiten den Ausschlag gegeben. Armsheim hatte mehr Glück“.

 


Oktober 2015


 

D-Junioren setzen ihre Siegesserie fort

Bereits am Samstag, den 10.10.15 konnten unsere D-Junioren zu Gast in Pfiffligheim einen klaren 0:3 Erfolg erzielen. Trotz vieler Ausfälle konnten wir mit Hilfe von zwei E-Junioren das Spiel dominieren. In 60 Minuten Spielzeit schafften es unsere Jungs, keine einzige Torchance zuzulassen. Für unser Team traf Christoph Gispert zweimal und auch Vincent Lugoja durfte sich wieder einen Treffer gutschreiben.

Auch beim unserem ersten Flutlichtspiel in dieser Saison, zu Hause gegen Wendelsheim, kontrollierten wir klar das Spiel. Bereits nach 7 Minuten konnten wir durch ein Tor von Vincent Lugoja in Führung gehen. Mussten zwar in der 19. Minute einen Gegentreffer hinnehmen, konnten aber direkt eine Minute später mit einem Tor von Florian Münch wieder die Führung übernehmen. In der 22. Minute erhöhten wir auf 3:1 wieder durch Vincent Lugoja. Passend mit dem Halbzeitpfiff reite sich noch Theo Blüm bei den Torschützen ein. Mit einem guten Polster im Rücken konnten wir auf mehreren Positionen die Spieler tauschen. In umbesetzter Formation konnten wir in der 55. Minute noch den Schlusstreffer zum 5:1 durch Florian Münch machen.

C-Junioren: Zweiter Sieg in Folge

Am Samstag, den 10. Oktober 2015 fand das zweite Heimspiel dieser Saison um 14:45 Uhr gegen die TuS 1884 Dorn-Dürkheim C9 statt. Die Jungs waren von Beginn an hellwach und gingen bereits in der ersten Spielminute durch Sven Piehler mit 1:0 in Führung. Durch einen Doppelschlag von Piero Fragomeli erhöhten die Jungs nach nur 10 Minuten auf 3:0. Durch weitere Treffer von Philipp Mahrwald (2) und Marcel Deibert wurde das Ergebnis noch vor der Pause auf 6:0 erhöht. Kurz vor Ende der ersten Hälfte durften dann auch mal die Gäste den Ball im Netzt versenken und verkürzten auf 6:1. Direkt nach der Halbzeitpause erhöhte Cedric Bösel auf 7:1. Durch weitere Tor von Cedric Kral, Liam Teutsch und Jonas Drück wurde dann der letztendlich hochverdiente Sieg von 12:2 erreicht.

Für die TGW spielten: Pascal Mölbert, Sven Piehler (1), Henri Zimmer, Liam Teutsch (1), Cedric Bösel (2), Philipp Mahrwald (3),  Marcel Deibert (1), Piero Fragomeli (2), Daniel Döß, Paul Schmitt, Cedric Kral (1), Mehmet Ercan und Jonas Drück (1).
 

TGW I zeigt Trotzreaktion

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge zeigte sich die Geppert-Hetzel-Truppe gegen die zweite Mannschaft des SV Horchheim deutlich verbessert. „Wir haben endlich wieder unsere Stärken gezeigt und kompakt verteidigt.“, lobte Betreuer Michael Schröder seine Jungs. Während der SVH Ball und Gegner laufen ließ, zeigt die vom Mittelfeld-Strategen Torsten Berwig hervorragend organisierte TGW-Mannschaft eine taktisch äußerst disziplinierte Leistung. Aus der gesicherten Abwehr kam man zu zahlreichen Konterchancen, die in durch einen Doppelschlag in der 18. und 19. Minute zum 2:0 führten (Fragomeli, Berwig). Bis zur Halbzeitpause hätte das Spiel bereits entschieden sein können, doch der junge SVH-Keeper hielt seine Mannschaft im Feld. Nach der Pause erlebten die wenigen Zuschauer weiterhin eine stabile TGW-Mannschaft, die Konter um Konter fuhr. Zwei weitere Fragomeli-Treffer sorgten für die endgültige Entscheidung. Nun gilt es beim schweren Auswärtsspiel in Armsheim endlich auch in der Fremde einen Punkt zu erreichen.
 

TGW Bambinos weiter nicht zu stoppen

Auch im vierten Spiel am Samstag 10.10.2015 beim VfL Gundersheim gingen die Bambinos der TGW als Sieger vom Platz. Bereits in der ersten Halbzeit konnten die kleinsten Kicker der TGW auf 7:1 davonziehen. Am Ende gewannen die Bambinos der TGW die Partie in Gundersheim mit 12:3. Eine tolle Torwartleistung und die mannschaftliche Geschlossenheit zeichnen den Erfolg der Kleinsten aus.

Für die TGW spielten:
Jonas Moser (1 Tor), Mattis Reinhardt (1 Tor), Henri Lottermann, Lennard Groebe, Simon Kiefer, Elia Fritsche (Tormann), Laurenz Schreiber (2 Tore), Ali Hamadi (3 Tore), Levin Wawro (3 Tore) und  Xavier Kozak (2 Tore)
 

C-Junioren: Die ersten 3 Punkte sind eingefahren

Am 3. Oktober 2015 um 14:00 Uhr fand das erste Heimspiel der C-Junioren gegen den bisher ungeschlagenen Gegner der FJFV Rheinhessen-Mitte C9 statt. Auf Grund der bisherigen Ergebnisse des Gegners die überwiegend zweistellig ausfielen, war der Respekt doch sehr groß. Kurz vor Beginn des Spieles mussten die Trainer noch einige Umstellungen in der Aufstellung vornehmen, da einige Spieler krankheitsbedingt ausfielen oder noch nicht anwesend waren. Mit Beginn des Spieles legten die Jungs den Respekt ab und erarbeiteten sich einige Chancen. In der 7. Minute wagte Liam Teutsch einen wunderbaren Alleingang. Er spielte mehrere Gegner gekonnt aus, bis er im Strafraum nur mit unfairen Mittel gebremst werden konnte. Der Schiedsrichter zeigte ohne zu zögern auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Piero Fragomeli souverän zum 1:0. Nur 20 Minuten später erhöhte Philipp Mahrwald zum verdienten 2:0. Dies war auch der Halbzeitstand. Nach der Halbzeitpause machten unsere Jungs dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört haben. Sie ließen den Ball und den Gegner laufen. In der 42. Minute erhöhte Philipp Mahrwald auf 3:0 ehe Piero Fragomeli in der 52. Minute zum 4:0 Endstand einnetzte.

Für die TGW spielten: Pascal Mölbert, Sven Piehler, Henri Zimmer, Liam Teutsch, Philipp Mahrwald, Marcel Deibert, Piero Fragomeli, Mehmet Ercan, Cedric Kral, Daniel Döß und Mehmet Dörtkas.

 

TGW I kämpft mit Niederlagenserie

Beim Auswärtsspiel in Wöllstein zeigte sich die junge TGW-Truppe von Beginn an verunsichert. Auf unebenen Untergrund gelang kein gezieltes Zusammenspiel. Angriffe auf das gegnerische Tor blieben über 90 Minuten absolute Mangelware. In einem schwachen Spiel setzte der Gegner die kämpferischen Akzente. Aufgrund der schnelleren und aggressiveren Spielweise führte die SG Wöllstein/Siefersheim bereits nach 15 Minuten verdient mit 1:0. Zum wiederholten Male zeigten sich Lücken im TGW-Abwehrverband, was kurz vor dem Halbzeitpfiff mit dem 2:0 bestraft wurde. In der zweiten Halbzeit machte Wöllstein nicht mehr als nötig und so endete ein ereignisarmes Spiel mit einer weiteren TGW-Niederlage. Trainer Andreas Geppert zeigte sich nach dem Schlusspfiff dennoch angriffslustig: „Wir werden uns in den nächsten Wochen zusammenreißen, dann können wir auch wieder Spiele gewinnen. Gegen den SVH erwarte ich eine deutliche Leistungssteigerung“. Für die mitgereisten TGW-Zuschauer war es in jedem Fall ein Spiel zum Vergessen.
 

D-Junioren kommen in Fahrt

Am Samstag, den 03.10.15 waren wir in Horchheim zu Gast. Spielbeginn war 11.00 Uhr, doch nicht alle Spieler waren um diese frühe Zeit am Start.
Durch die Verspätung unseres Mittelstürmers mussten wir kurzfristig unsere Aufstellung ändern.
Das machte sich natürlich gleich mit Unsicherheiten im Spielaufbau bemerkbar. Leider mussten wir dann direkt in der 3. Minute ein Tor für Horchheim zum 1:0 hinnehmen. Etwas schockiert vom frühen Rückstand spielte sich in den ersten zwanzig Minuten viel in unserer Hälfte ab. Die Heimmannschaft hatte einige gute Chancen, konnte ihre Führung aber nicht ausbauen. Mit der Einwechslung von Florian Münch in der 20. Minute drehte sich dann das Spiel. In der 21. Minute machte der Eingewechselte den Ausgleich zum 1:1. Durch ein Missverständnis von Torwart und Abwehr konnte Horchheim in der 24. Minute wieder in Führung gehen, doch unser Team antwortete prompt mit dem 2:2 in der 26. Minute von Vincent Lugoja.

Direkt nach dem Anpfiff der 2.Halbzeit konnten wir durch eine starke Einzelleistung von Florian Münch mit 2:3 in Führung gehen. Unser Team hatte das Spiel nun klar in der Hand und erspielte sich Chance um Chance. In der 47. Minute bekamen wir einen Freistoß aus einer vielversprechenden Position. Aus einer Distanz von gut 20 Metern verwandelte wieder Florian Münch mit einem Direktschuss zum 2:4. Drei Minuten später krönte er sein gutes Spiel mit dem 3. Treffer in Folge zum 2:5. Nach einer etwas schwachen Anfangsphase machten unsere Jungs in der zweiten Hälfte „fast“ alles richtig. Toller 2:5 Auswärtssieg.

Bambinos: 3 Spiele – 3 Siege

Eine tolle Bilanz können die Bambinos der TG Westhofen aufweisen. Der jüngste Erfolg gelang gegen die Mannschaft von FJFV Wiesbach III. Gegen die neuformierte Mannschaft kamen die TGW-Bambinos zu einem 10:1 Erfolg. Besonders freute die Trainer Jochen Schreiber, Erik Winter und Markus Knorpp, dass auch mittlerweile die Kinder den Ball untereinander sich zuspielen und somit gemeinsam eine Einheit bilden.

Für die TGW spielten: Elia Fritsche (Tormann), Ali Hamadi (4 Tore), Matheo Dazer (1 Tor), Levin Wawro (2 Tore), Mattis Reinhardt, Jonas Moser, Xavier Kocaz (2 Tore), Simon Kiefer, Laurenz Schreiber (1 Tor), Lennard Groebe und Henri Lottermann.
 

 


September 2015


 

C-Junioren: 1 Punkt nach zwei Spielen

Am 29. September 2015 spielte die C-Jugend der TGW um 18 Uhr gegen die SG Weinheim/Heimersheim 2 in Alzey-Weinheim. In dem Spiel des Tabellenletzten gegen den Tabellenvorletzten nahmen die Jungs der TGW von Beginn an das Blatt in die Hand und wollten die Auswärtsniederlage gegen Dautenheim/Esselborn vergessen machen. Sie übten von Beginn an direkt Druck auf den Gegner aus und erarbeiteten sich viele Chancen, die bedauerlicherweise nicht genutzt wurden. Erst in der 33. Minute wurden die Bemühungen der TGWler belohnt und gingen verdient durch Philipp Mahrwald mit 0:1 in Führung. Die Freude über die Führung hielt allerdings nicht lange an, denn nur 5 Minuten später glich die Heimmannschaft zum 1:1 aus. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Zu Beginn der zweiten Halbzeit dreht sich dann das Blatt und die SG Weinheim/Heimersheim ging mit 2:1 in Führung. Es dauerte bis zur 63. Minute, ehe die Jungs von der TGW den verdienten und überfälligen Ausgleich durch Liam Teutsch erzielten. Dies war auch gleichzeitig der Endstand

Es spielten für die TGW: Pascal Mölbert, Sven Piehler, Henri Zimmer, Liam Teutsch, Philipp Mahrwald, Marcel Deibert, Piero Fragomeli, Mehmet Ercan, Daniel Döß, Jonas Drück, Christopher Teutsch und Mehmet Dörtkas.

TGW I – SW Mauchenheim 1:3

Mit dem SW Mauchenheim gab die bislang spielstärkste Mannschaft ihre Visitenkarte bei der TGW ab. Das Team von Trainer Tino Loechelt schockte die jungen TGWler bereits in der 6. Spielminute mit dem 0:1. In der Folge eines vermeidbaren Freistoßes wurde eine Unachtsamkeit in der TGW-Abwehr bestraft. In der ersten Halbzeit blieben Chancen für die Gastgeber Mangelware – gleichzeitigt waren die agilen Mauchenheimer stets gefährlich. Nach der Halbzeitpause war die Geppert-Heztel-Truppe zwar gleichwertig, die gefährlichen Torchancen hatte jedoch Mauchenheim. In der 51. Minute erzielten die Gäste das 0:2. Kurz darauf erhielt Adriano Fragomeli wegen Meckerns die Gelb-Rote-Karte. Damit schien die Partie gelaufen. „Zu zehnt hat unsere Mannschaft Charakter bewiesen. Eigentlich hat man gar nicht gemerkt, dass wir einen Mann weniger auf dem Feld waren“, bescheinigte Fritz Stridde den kämpfenden TGWlern eine engagierte Leistung, die in der 83. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 belohnt wurde. „Schade, dass unser Goalgetter zu dem Zeitpunkt bereits geduscht am Spielfeldrand saß, ansonsten wäre sogar noch ein Punktgewinn möglich gewesen“. Stattdessen machte Mauchenheim mit dem 1:3 kurz vor Schluss den Deckel auf ein Spiel, dass man in Westhofen schnellstens vergessen sollte. „Wir müssen in den nächsten Wochen wieder als Mannschaft spielen und zu unser taktisch disziplinierten Defensivausrichtung finden, sonst wird es bei den anstehenden Aufgaben äußerst schwer Punkte zu sammeln“, analysierte Kapitän Florian Stein die Lage äußerst treffend.

D-Junioren: Erster Sieg im dritten Spiel

Nach den zwei Niederlagen zum Saisonbeginn konnten die D-Junioren endlich ihren ersten Sieg feiern.

Wie auch schon in den anderen Spielen hatten unsere Jungs eine klare Feldüberlegenheit, doch fehlten in der Vergangenheit die Tore. Zu Gast in Wiesoppenheim zeigten wir am Samstag den 26.09.15 jedoch endlich unsere Torgefährlichkeit. In der ersten Hälfte des Spiels konnten wir bereits vier Treffer machen. Zwei davon Vincent Lugoja in der 3. und 10. Minute. Florian Münch konnte den 3. Treffer mit einem Torwarttunnel in der 23. Minute erzielen. Paul Räder erhöhte dann noch kurz vor der Pause mit einem Lupfer zum 0:4. Nach dem Anpfiff traf Christoph Gispert in der 35. Minute zum 0:5 und Theo Blüm in der 45. Minute zum 0:6. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt klar für uns gelaufen, doch dann kamen die besten zehn Minuten von Vincent Lugoja. Mit einem lupenreinen Hattrick setzte er seine starke Tagesform in der 49., 54. und in der 59. Minute nochmal in Szene. Ein toller 0:9 Auswärtssieg.

D-Junioren warten auf den 1. Sieg

Am verregneten Samstag, den19.09.15, waren wir zu Gast in Herrnsheim. Noch in der Aufwärmphase wurden wir von einem heftigen Schauer erwischt. Etwas unterkühlt und mit nassen Trikots wurde das Spiel aber pünktlich angepfiffen. Wie auch schon beim letzten Match hatten die Jungs das Spiel gut im Griff und erarbeiteten sich einige Torchance. Leider verletzten sich jedoch schon zu Beginn zwei unserer Spieler und wir mussten früh wechseln. Direkt nach dem Wechsel konnte Florian Golecki mit dem ersten Ballkontakt im Spiel, in der 18. Minute, das verdiente 0:1 Jokertor erzielen. Mit dem Halbzeitpfiff mussten wir aber noch nach einer Unkonzentriertheit den Ausgleich hinnehmen. Ohne Umstellung gingen wir in die zweite Hälfte des Spiels und agierten auch weiterhin gut nach hinten und auch nach vorne. Doch leider haperte es wieder an der Zielgenauigkeit vor dem Tor. In der 46. Minute mussten wir dann ein klares Abseitstor für den Gegner zum 2:1 verbuchen. Beflügelt durch den Führungstreffer machten die Herrnsheimer nun mehr Druck und konnten in der 50. Minute auf 3:1 erhöhen. Unser Team zeigte Kampfgeist und versuchte immer wieder den Ball im gegnerischen Tor zu versenken, doch das sollte nicht sein. Endstand 3:1

 

Kein Glück in Gau-Bickelheim – erneute Auswärtsniederlage für die TGW
 
Trotz einer engagierten Leistung bleibt die junge TGW-Truppe auswärts weiterhin ohne Punktgewinn. Gleich mehrere Stammspieler mussten beim Auswärtsspiel in Gau-Bickelheim ersetzt werden. Dennoch war ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen. „Wir hatten eine sehr junge Mannschaft auf dem Feld, die ihre Sache ordentlich gemacht hat. Gegen die cleveren Gastgeber fehlte in der Schlussphase jedoch die Durchschlagskraft.“, fasst Trainer Andreas Geppert die Situation zusammen. In einem ausgeglichenen Spiel waren die Gastgeber nach gut einer halben Stunde durch eine schöne Einzelaktion in Führung gegangen. In der Folge entwickelte sich ein sehr zerfahrenes Spiel mit zahlreichen Fouls auf beiden Seiten. Als die TGW alles nach vorne warf erzielte Gau-Bickelheim in der Nachspielzeit den 2:0-Siegtreffer. Aufmunternde Worte fand TGW-Sportausschuss Andreas Stridde: „Wir sind als Mannschaft geschlossen aufgetreten und haben bis zum Schlusspfiff alles versucht um den Ausgleich zu erzielen. Wenn wir wieder komplett sind, werden wir auch wieder Punkte einfahren.“
 

TGW-Bambinos nicht zu stoppen

Auch ihr zweites Spiel konnten die TGW-Bambinos für sich entscheiden. Nach 2 x 20 Minuten hieß es 6:2 für die Gastgeber am Sportplatz der Otto-Hahn-Schule. In einem sehr fairen Spiel ging die TGW schnell in Führung, ehe der Gast von der FJFV Rheinhessen-Mitte kurz darauf den Ausgleich erzielen konnte. Dann zog aber die Mannschaft von Jochen Schreiber, Markus Knorpp und Erik Winter auf 4:1 davon. Nach dem Pausentee machten die kleinsten Fußballer der TGW da weiter wo sie aufgehört hatten und spielten zügig nach vorne vor des Gegners Tor. Am Ende hieß es 6:2 Sieg für Westhofen, bei dem alle Kids ihren Spaß hatten.

Für die TGW spielten:

Elia Fritsche, Jonas Moser, Lennard Groebe, Julius Trenkler, Henri Lottermann, Laurenz Schreiber (1 Tor), Xavier Kocak (1 Tor), Mattis Reinhardt, Levin Wawro (3 Tore) und Ali Hamadi (1 Tor).
 

TGW I: Heimsieg im VG-Derby

Im Derby der VG Wonnegau konnte die 1. Mannschaft gegen den Aufsteiger SC Dittelsheim-Hessloch einen hart umkämpften 4-2 Heimsieg feiern. Nach mustergültigem Konter über Daniel Ring konnte Adriano Fragomeli die TGW früh in Führung bringen (10. Spielminute). In der Folge konnte der mutig auftretende Gast die Führung egalisieren und sogar selbst mit 2-1 in Front gehen. Beide Tore für den SC erzielte Jürgen Fleps. Was in dem Bericht auf der SC-Homepage nicht erwähnt wurde, aber durchaus nicht unerwähnt bleiben sollte, dass bei beiden SC-Toren eine Abseitsstellung vorausging. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach dem Wechsel erzielte wieder Fragomeli schnell den Ausgleich, nach dem sich Keeper Hudolin und Verteidiger Klingsporn uneins waren. In der Folge entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier und hart geführten Zweikämpfen. In der 80. Spielminute fiel dann doch die vielumjubelte TGW-Führung, Torschütze erneut Goalgetter Fragomeli. Auch diesem Treffer ging eine klare Abseitsstellung voraus. Der SC drängte nun nochmal auf den Ausgleich, aber die TGW fuhr in der letzten Minute den alles entscheidenden Konter. Nach mustergültiger Vorarbeit von Nils Knell beseitigte der Mann des Spiels Fragomeli mit seinem vierten Treffer alle Zweifel am TGW-Heimsieg. Ein Kompliment an den Gast für eine couragierte Leistung, bei dem ein Punktgewinn möglich gewesen wäre. Kein Kompliment erhält der SC-Berichterstatter. Objektivität sieht hier anders aus. Bei allem verständlichen Frust über Schiedsrichterentscheidungen, auch die TGW hat dies schon am eigenen Leib erfahren in dieser Saison. Es gleicht sich alles im Laufe einer Saison aber aus.

Bambinos: Gleich ein Sieg im ersten Spiel

Die TGW-Bambinos starteten positiv in die neue Saison. Mit einem 8:5 Sieg kehrten die kleinesten Fußballer der TG Westhofen vom Auswärtsspiel in Gau-Odernheim zurück. Gleich von Anfang an waren alle Kicker mit Herz bei der Sache und spielten bis zur Halbzeitpause einen 5:2 Vorsprung heraus. Dabei haben die TGW-Trainer Jochen Schreiber, Markus Knorpp und FSJ´ler Erik Winter ordentlich durchgewechselt, damit jeder genügend Spielzeit bis zum Ende der Partie aufweisen konnte.

Für die TGW spielten: Matheo Rolle (im Tor), Philipp Blüm, Max Feller, Jonas Moser, Sem Parker, Julius Trenkler, Levin Wawro (5 Tore), Lennard Groebe, Xavier Kocak (1 Tor) und Laurenz Schreiber (2 Tore).

Das Bambino-Training findet immer dienstags von 17.00 – 18.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Otto-Hahn-Schule statt. Neue Fußballkinder sind gerne willkommen.

 

Auftaktniederlage der D-Junioren

Nach zwei Monaten Spielpause ging es am 11.09.15 endlich wieder los.

In diesem Jahr war es uns leider nur möglich, eine D7 Mannschaft zu stellen. Es gelten dort dieselben Regeln wie bei einer 9er Mannschaft, was seit den Neuerungen des SWFV ein nicht unerhebliches Handicap darstellt, denn so müssen die Teams auf einer Spielfeldgröße taktieren, die sich vom Strafraum zu Strafraum erstreckt. Konditionell ist das für die elf und zwölfjährigen Spieler eine extreme Herausforderung.

Vor dem Anpfiff gegen unsere Gäste aus Abenheim teilte uns der Schiedsrichter noch mit, dass ohne die Abseitsregelung gespielt wird. Für uns war das leider keine gute Botschaft, da unsere Jungs taktisch nicht darauf eingestellt waren.

Zu Beginn des Spiels hatten die „Westhofener“ das Geschehen auf dem Platz klar im Griff und konnten sich mehrere gute Torchancen erspielen, schafften es aber nicht, den Führungstreffer zu erzielen. Sie spielten von Beginn an sehr laufbetont. Die Abenheimer kamen erst nach gut zwanzig Minuten in Tritt und machten dann aber gleich drei Tore in Folge. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff erlöste uns Vincent Lugoja mit dem ersten Saisontor zum 1:3. Zur Halbzeit konnten sich die Gäste noch einen nicht berechtigten Elfmeter ergattern, den sie aber verschossen.

Die Pause war für beide Mannschaften nach dieser anstrengenden Hälfte eine Wohltat. Da es für die zwei Abwehrspieler sehr anstrengend war ihre Gegenspieler zu kontrollieren, beschlossen wir, einen Stürmer zurück ins Mittelfeld zu nehmen. In der 38. Minute erhöhten die Abenheimer auf 1:4, doch unsere Mannschaft hielt immer wieder dagegen. Florian Münch konnte eine weitere Chance zum 2:4 in der 41. Minute verwerten, aber die Abenheimer nutzen die aufgehobene Abseitsregel mit langen Bällen auf ihre Stürmer und machten wieder zwei Tore zum 2:6. Allerdings konnten wir in der 56. Minute wieder durch Florian Münch und in der 60. Minute durch Florian Golecki noch zwei reguläre Tore erzielen. Endstand nach 60 Minuten 4:6. Mit Abseitsregel und weiterhin solchen Leistungen der Mannschaft, dürfte einer guten Saison nichts im Weg stehen.

 


August 2015


TGW I nach dem 5. Spieltag auf Mittelfeldplatz

Nach fünf Spielen mit zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen weist das Konto der Geppert-/Hetzel-Truppe sieben Punkte auf. In der Vorsaison waren es zum gleichen Zeitpunkt zwei Punkte weniger. Das Spiel gegen den TuS Framersheim macht dem TGW-Anhang zugleich Hoffnung auf weitere Erfolgserlebnisse. Mit einer geschlossenen und taktisch äußerst disziplinierten Mannschaftsleistung wurde der Aufsteiger mit 4:0 geschlagen. Nach zwei Treffern von Adriano Fragomeli und einem Tor von Chris Pauer schien das Spiel bereits nach 25 Minuten entschieden. In der Folgezeit war es jedoch Keeper Simon Bicking zu verdanken, dass die Gäste bis zur Halbzeit ohne Torerfolg blieben. Mit dem dritten Fragomeli-Treffer in der 70. Minute war das Spiel entschieden. „In Anbetracht der Tatsache, dass wir bisher kaum in Bestbesetzung antreten konnten sind die gezeigten Leistungen sehr positiv“, erläutert TGW-Urgestein Andreas Stridde. „Wir könnten aber auch noch ein paar Punkte mehr haben. Zum Teil waren wir unkonzentriert und haben einiges verschenkt.“ Trainer Geppert zeigt sich erfreut über die Einstellung seiner Mannschaft: „Moral, Laufbereitschaft und Zusammenhalt stimmen -  wenn wir weiter Gas geben werden wir in den nächsten Wochen weitere Punkte einfahren“.

 

Toller Einsatz aber keine Punkte

In einem fulminanten A-Klassenspiel musste sich die Geppert/Hetzel-Truppe dem TuS Neuhausen mit 3:2 geschlagen geben

Bereits nach einer halben Stunde schien das Spiel entschieden. Neuhausen lag nach kuriosen Treffern 3:0 in Front und die TGW war nach Gelb-Roter-Karte für Abwehr-Organisator Hetzel nur noch mit zehn Mann auf dem Platz. Wer jedoch einen Neuhauser Kantersieg erwartete sah sich in der zweiten Halbzeit eines Besseren belehrt. Plötzlich spielte nur noch die TGW. Besonders im Zweikampfverhalten zeigten sich die Seebach-Kicker deutlich verbessert. Nach Treffern von Fragomeli und Mahler lag der Ausgleich trotz der verletzungsbedingten Auswechslung von Kapitän Simon Schüle in der Luft. Dass es am Ende nicht zum mehr als verdienten Punktgewinn gereicht hat lag nach Ansicht des sportlichen Leiters Andreas Stridde an der Chancenauswertung: „Die zweite Halbzeit macht Hoffnung. Wir haben Neuhausen mit zehn Mann klar dominiert. Bei besserer Chancenauswertung wäre sogar ein Sieg im Bereich des Möglichen gewesen“.
 

Unentschieden gegen Germania Eich

In einer umkämpften Partie konnte die TGW ihren vierten Punkt einfahren. Nach neunzig Spielminuten trennte man sich 2-2 Unentschieden gegen die Germania aus Eich. Die von Co-Trainer Hetzel eingestellte TGW-Elf begann furios. Bereits in den Anfangsminuten gelang Schüle die Führung. Auch danach war man weiter am Drücker, die Eicher konnten sich glücklich schätzen, dass das Spiel nicht bereits früh entschieden war. Je länger das Spiel dauerte, umso besser fand der Gast in die Partie und gestaltete die Begegnung mindestens ausgeglichen. Die Folge daraus war der Ausgleich durch Sittel und sogar die Führung durch Montgomery. Der Eicher Führung ging allerdings ein glasklares Abseits voraus. Der insgesamt leistungsgerechte Ausgleich für die TGW erzielte zehn Minuten vor dem Ende ein Eicher. Nach Querpass in den Fünfmeterraum stocherte er unter Bedrängnis von Schüle den Ball ins eigene Tor.

Heimniederlage gegen Aufsteiger aus Hochheim

Ohne den in Urlaub weilenden Trainer Andreas Geppert verlor die TGW die zweite Heimpartie der Saison mit 1-2 gegen den spielstarken Aufsteiger aus Hochheim. Bei tropischen Bedingungen nahm der Gast das Heft in die Hand und spielte munter nach vorne. Die TGW fand nicht zu ihrem Spiel. Bis zur Pause traf jedoch lediglich der Hochheimer Jatzek ala Tor des Monats zur Führung. Nach dem Wechsel war Hochheim weiter am Drücker. Torwart Bicking konnte in dieser Phase die TGW im Spiel halten. Aus dem Nichts der Ausgleich, auf Vorlage von Gutermuth traf Florian Stein zum umjubelten Ausgleich. Man wollte nun mehr und lief in einen entscheidenden Konter. Aus abseitsverdächtiger Position stocherte Henn den Ball ins Netz (80.min). Es blieb bei einer knappen aber insgesamt verdienten Niederlage. Bleibt zu hoffen, dass man im nächsten Heimspiel gegen Germania Eich wieder zählbares holt.

 

Einstand nach Maß - TGW I siegt 3:0 gg. die SG Wiesbachtal

Die TGW  ist mit einem souveränen Heimsieg in die Saison 2015/16 gestartet. Nach Treffern von Daniel Ring, Adriano Fragomeli und Marcel Schäfer entschieden die Jungs des Trainerduos Geppert/Hetzel das Spiel gegen die SG Wiesbachtal mit 3:0 für sich. Nach fünf Wochen Vorbereitung ging die TGW-Truppe von Beginn an sehr motiviert zu Werke. In einem umkämpften und von zahlreichen Unterbrechungen geprägten Spiel brachten zwei Standardsituationen die Gastgeber auf die Siegesstraße, ehe der schnelle Schäfer auf tolle Vorarbeit von Chris Pauer für die endgültige Entscheidung sorgte. Am kommenden Wochenende gibt mit dem TuS Hochheim ein starker Aufsteiger seine Visitenkarte in Westhofen ab.

 

Förderverein Abteilung Fußball
    

Im Jahr 2005 gründete die Fußballabteilung einen Förderverein zur Pflege und Förderung dieser Sportart innerhalb der TG Westhofen. 

Der Vereinszweck wird insbesondere verwirklicht durch: 

  • Organisation kostenfreier Sportveranstaltungen, Sportfeste sowie Turniere für die Aktiven und Jugendlichen der Fußball-Abteilung der TG Westhofen e.V.
  • Bereitstellung von Materialien und finanziellen Mitteln zur Unterstützung der Fußball-Abteilung sowie der Freizeitgestaltung der Fußballerinnen und Fußballer
  • Maßnahmen und Initiativen zur Sicherung des Spielbetriebes sowie bei der
    Beförderung der jugendlichen Fußballerinnen und Fußballer.

 

Die Vereinssatzung des Fördervereins Abteilung Fußball finden Sie hier.

Vorstand des Fördervereines:

Erster Vorsitzender Ottfried Fehlinger
Zweiter Vorsitzender Stefan Wolff
Beisitzer Sabine Stumpf
Kassenwart Alfred Brendel
Zweiter Kassenwart Eleonore Horn
Schriftführer N.N.