Kategorie: Berichte – Turnen

Abt. Turnen: Rheinhessenmeisterschaften – Titelverteidigung erfolgreich

Am Sonntag, den 5.5. fanden die Rheinhessenmeisterschaften im Gerätturnen weiblich in Wörrstadt statt. Die TG Westhofen wurde hierbei von Jwil Abdullah, Lilly Buchert, Lia Ross und Lottie Kühling vertreten.
Für Lia und Lottie waren es die ersten Rheinhessenmeisterschaften im Einzel. Trotz der Aufregung vor der neuen Herausforderung behielten beide starke Nerven und vor allem am Zittergerät dem Schwebebalken machte sich ihr hartes Training bezahlt. Schlussendlich reichte es für sie für einen tollen vierten Platz in ihren jeweiligen Altersklassen. Lottie fehlten sogar nur 0,35 Punkte zum Bronzerang.
Lilly und Jwil sind auf Rheinhessenebene schon keine unbekannten Gesichter mehr und konnten ihre Routine so unter Beweis stellen. Lilly konnte mit einem schönen Sprung überzeugen, rutschte bei ihrer Barrenübung aber leider mit einer Hand aus dem Riemchen. Dieser kleine Fehler kostete sie leider einen Platz auf dem Treppchen und sie landete ebenfalls auf Platz 4. Jwil hatte einen besonders guten Tag erwischt. Gegen die Konkurrenz konnte sie sich vor allem an Barren und Boden durchsetzen. Mit der Tageshöchstwertung im Mehrkampf verteidigte sie ihren Rheinhessenmeistertitel vom Vorjahr und sichert sich somit nicht nur die Goldmedaille, sondern auch die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften Ende Juni.

 

Abt. Turnen: Ein Quartett fährt zu den Rheinhessenmeisterschaften

Am Wochenende des 13. Und 14.04.2024 fanden in Monsheim die Regionalmeisterschaften im Gerätturnen Einzel statt. Die TG Westhofen war hier nicht nur mit 14 Teilnehmerinnen vertreten, sondern zugleich auch noch Ausrichter der Veranstaltung.
Seit November bereiteten sich die Turnerinnen auf diesen Wettkampf vor und die Arbeit der vergangenen Monate kann sich sehen lassen. Ganz oben auf dem Siegerpodest durften sich Jwil Abdullah, Megan Stark und Mila Grawunder einfinden. Über Silber konnten sich Lilly Buchert und Lottie Kühling freuen. Lia Ross und Lina Rehlinger erturnten Bronze.
Weitere tolle Platzierungen erreichten Ida Kühling (Platz 4), Elena Weigele (Platz 5), Emma Zaliwciw (Platz 6), Neele Thönnes (Platz 9), Clara Stoyadin (Platz 11), Isabelle Weber (Platz 14) und Jana Schuladen (Platz 27).
Für Lilly, Jwil, Lia und Lottie geht es Anfang Mai dann zu den Rheinhessenmeisterschaften nach Wörrstadt, bei denen sie um die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften kämpfen werden.
Ein großer Dank geht an alle helfenden Hände und Unterstützer, die die Ausrichtung dieses Wettkampfes ermöglicht haben.

 

Abt. Turnen: Westhofener Turnerinnen weiterhin an der Spitze

Am Sonntag, den 5.11.2023 fanden die Rheinhessenmeisterschaen im Geräurnen in Monsheim statt. Nachdem im vergangenen Jahr zum ersten Mal seit 17 Jahren der Titel wieder nach Westhofen ging, waren die Ambitionen dieses Mal dementsprechend hoch. Im Jahrgang 2008 und jünger turnten Jwil Abdullah, Lilly Buchert, Elena Weigele und Emma Zaliwciw. Eine weitere Turnerin der Mannschat konnte leider krankheitsbedingt nicht antreten, weshalb dann kurzfristig die übrigen vier Turnerinnen an allen Geräten starten mussten. Davon ließ sich das Team allerdings nicht unterkriegen und belohnte sich am Ende mit einer Silbermedaille. Nur 1,35 Punkte fehlten zu Gold. Besonders aufhorchen ließen die Jüngsten der Turnerriege. Mit etwas mehr als 2 Punkten Vorsprung sicherten sich Mila Grawunder, Johanna Herbel, Ida und Lotte Kühling, Lina Rehlinger und Lia Ross im Jahrgang 2012 und jünger den Titel.

Abt. Turnen: Westhofener Turnerinnen ganz oben auf dem Treppchen

Am Sonntag, den 01.10.2023 fanden die Regionalmeisterschaften im Gerätturnen statt.

Im Jahrgang 2008 und jünger gingen Jwil Abdullah, Lilly Buchert, Jana Rehlinger und Emma Zaliwciw an den Start. Sie turnten saubere Übungen und lieferten sich bis zur letzten Turnerin ein Kopf an Kopf Rennen mit dem TV Mölsheim. Mit nur 0,8 Punkten Vorsprung konnten sie das Duell aber für sich entscheiden und sicherten sich letztendlich die Goldmedaille.

Der Jahrgang 2012 und jünger um Mila Grawunder, Johanna Herbel, Ida Kühling, Lottie Kühling, Lina Rehling und Lia Ross machte es den Trainingskolleginnen gleich. Auch sie zeigten einen starken Wettkampf und konnten sich letztendlich knapp vor dem TV Mölsheim ganz oben auf dem Podest platzieren.

Beiden Mannschaften sicherten sich durch ihren Regionalmeistertitel zusätzlich auch eine Qualifikation für die Rheinhessenmeisterschaften Anfang November.

 

Kinderturnen bei der TGW

Das Kinterturnen der Mini-Springmäuse (1-3jährige) und Springmäuse (3-5jährige) startet wieder ab dem 11. September 2023.

Übergangsweise turnen die Springmäuse in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle, bis die Renovierungsarbeiten in der Turnhalle der

Otto-Hahn-Schule abgeschlossen sind – voraussichtlich Herbstferien.

 

Minispringmäuse

Verantwortlich: Christina Kliewer (Kontakt: Tel. 0176-45647917)

16.00-17.00 Uhr in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle

 

Springmäuse

Verantwortlich: Antonia Lend (Kontakt: Tel. 0176-95495374)

17.00-18.00 Uhr in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle

 

Abt. Turnen: Erfolgreiches Regionalturnfest

Nach langer Abstinenz aufgrund von Pandemie und Umstrukturierungen im RhTB konnte nun am Sonntag, den 25.6. nach fünf Jahren wieder ein Regionalturnfest auf dem Gelände des BIZ stattfinden.

Bei einem Turnfest steht vor allem der Spaß im Vordergrund und die Westhofener Turnerinnen zeigten den Zuschauern, dass sie Freude am Turnen haben und so ganz nebenher waren sie dabei auch noch sehr erfolgreich. Mit Medaillen aus Edelmetall wurden Jwil Abudllah, Lilly Buchert (beide Gold), Lottie Kühling (Silber) und Ida Kühling (Bronze) belohnt. Aber auch die anderen Mädchen erturnten herausragende Platzierungen innerhalb ihrer Altersklassen:

Leni Biermann (Platz 4), Megan Stark, Lina und Jana Rehlinger (alle Platz 5), Lia Ross (Platz 6), Emma Zaliwciw (Platz 8), Lotte Biermann (Platz 22) und Neele Thönnes (Platz 25).

Bbei den Staffelläufen im Anschluss konnte die TG Westhofen ihre sportlichen Fähigkeiten ebenfalls unter Beweis stellen. Im Jahrgang 2010 und jünger rannten Leni, Megan, Emma und Lottie als Erstes ins Ziel. Über Bronze konnte sich die Mannschaft im Jahrgang 2012 und jünger mit Lotte, Lia, Ida und Neele freuen.

Insgesamt war das Regionalturnfest für die TG Westhofen ein sehr erfolgreicher Tag, was sich auch auf den strahlenden Gesichtern widerspiegelte.

 

Abt. Turnen – Premiere bei den RLP Meistershaften geglückt

An den Landesmeisterschaften im Gerätturnen im Rahmen der Turnfinals in Koblenz am Samstag, den 10. Juni, nahm von der TG Westhofen Jwil Abdullah teil, die sich im Vorfeld auf Wormser und Rheinhessenebene dafür qualifiziert hatte.

Sie startete angespannt am Schwebebalken, wo sie aufregungsbedingt auch einen Sturz in Kauf nehmen musste. Dank ihrer ansonsten guten Ausführung konnte sie sich vorerst einen Platz im Mittelfeld sichern. Von ihrem etwas holprigen Start ließ sie sich aber nicht unterkriegen und zeigte am Boden eine sehr schöne Übung. Auch an Sprung und am Stufenbarren konnte sie ihre gewohnt gute Leistung abrufen.

Schlussendlich reichte es bei ihren ersten Rheinland-Pfalzmeisterschaften im Einzel für einen tollen 6. Platz.

 

 

Ein großer Dank geht an Bettina, die zur Unterstützung dabei war, aber auch an alle Trainer und alle, die von zu Hause aus die Daumen gedrückt haben.

 

Abt. Turnen: Ticket für die TurnFINALS gesichert

Am Sonntag, den 14.5. fanden die Rheinhessenmeisterschaften im Gerätturnen weiblich in Oppenheim statt. Die TG Westhofen wurde hierbei von Jwil Abdullah und Ida Kühling erfolgreich vertreten.

Für Ida waren es die ersten Rheinhessenmeisterschaften. Mögliche Nervosität ließ sie sich aber nicht anmerken und konnte am Boden sogar ihre Angst vor dem Flick-Flack überwinden. Dieser Mut wurde von den Kampfrichtern mit der zweitbesten Wertung des Jahrgangs belohnt und verhalf ihr letztendlich zu einem tollen 7. Platz in der Gesamtwertung.

Für besondere Freude sorgte Jwil, die sich mit fast drei Punkten Vorsprung souverän die Goldmedaille und somit den Titel sicherte. Trotz Schmerzen im Bein, die Trainingsausfall zur Folge hatten und dazu führten, dass sie nicht ihre volle Schwierigkeit zeigen konnte, erreichte sie die höchste Wertung am Barren und Balken, sowie die zweithöchste Wertung an Sprung und an Boden. Aufgrund ihrer hervorragenden Leistung hat sie sich als eine von zwei Turnerinnen der Turnregion Worms für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Rahmen der TurnFINALS in Koblenz qualifiziert.

Im Gerätturnen männlich startete eine Woche zuvor Younes Julius bei den Rheinhessenmeisterschaften in Stadecken-Elsheim. Für ihn war es der erste Wettkampf seit 2019, da er wegen Corona, des Abiturs und dem Start seiner Ausbildung eine längere Trainingspause eingelegt hatte. Die TG Westhofen freut sich, dass er nun den Weg zurück in die Halle gefunden hat. Seinen Wiedereinstieg krönte er auch direkt mit dem Rheinhessenmeistertitel.

Ein Dank geht an unsere Kampfrichterin Bettina für ihren unermüdlichen Einsatz und an alle Trainer, ohne die so erfolgreiche Meisterschaften niemals möglich wären.

 

 

Abt. Turnen: Durch die Liebe zum Turnen vereint

Sport macht in der Gemeinschaft einfach viel mehr Spaß als alleine. Das dachten sich auch die Trainer der Turnriege und so wurde ein Freundschaftspokal mit dem TV Appenheim ins Leben gerufen. Hier traten jeweils drei Mannschaften der Vereine mit insgesamt rund 30 Turnerinnen gegeneinander an. Der Hinkampf fand am 22.1. in Appenheim statt und der Rückkampf wurde am 16.4. in Westhofen vor heimischem Publikum ausgetragen. Am Ende konnten sich alle drei Westhofener Mannschaften gegen die befreundeten Gegner durchsetzen. Was allen aber viel mehr im Gedächtnis bleibt als das Ergebnis, ist die angenehme Atmosphäre und dass trotz des Drucks eines Wettkampfes alle die Liebe zum Turnen vereint. Zusätzlich konnten die Wettkämpfe genutzt werden, damit junge Turnerinnen und neue Kampfrichterinnen erste Erfahrungen in einem entspannten Rahmen sammeln konnten. Beim Rückkampf in Westhofen wurde auch dem langjährigen Trainer Thomas Radke, der sich nun von seinem Traineramt verabschiedet, für sein selbstloses Engagement und seine unermüdliche Unterstützung gedankt.
Danken möchten wir auch dem TV Appenheim für den freundlichen Empfang, der Leuchtner Zahntechnik GmbH für die Pokale und einem Elternpaar für die großzügige Brötchenspende.

 

Abt. Turnen: Ein kompletter Medaillensatz für die TG Westhofen

Am Sonntag, den 19.03.2023 fanden in Worms im BIZ die Regionalmeisterschaften im Gerätturnen Einzel statt, wobei die TG Westhofen mit elf Teilnehmerinnen vertreten war.

Die harte Arbeit im Training des vergangenen Jahres wurde beim Wettkampf mit einem kompletten Medaillensatz belohnt und fast alle Turnerinnen konnten ihre Platzierungen vom Vorjahr deutlich verbessern. Ganz oben auf dem Siegerpodest durften sich Jwil Abdullah und Lilly Buchert einfinden. Über Silber konnten sich Ida und Lottie Kühling freuen und Lia Ross erturnte Bronze. Besonders hervorzuheben ist, dass Lilly und Jwil die beiden besten Mehrkämpferinnen des Tages waren. Außerdem erreichte Jwil noch die Tageshöchstwertung am Barren und Balken.

Weitere tolle Platzierungen erreichten Jana Rehlinger und Elena Weigele (beide Platz 4), Mila Grawunder (Platz 5), Marie Leuchtner (Platz 6), Carolin von Moltke (Platz 9) und Neele Thönnes (Platz 13).

Für Lilly, Jwil und Ida geht es im Mai dann zu den Rheinhessenmeisterschaften, bei denen sie um die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften kämpfen werden.

 

 

 

 

Abt. Turnen: 3 Mannschaften – 3 Treppchenplätze

Am Samstag, den 8.10. fanden in Monsheim die Regionalmeisterschaften im Gerätturnen Mannschaft statt. Die TG Westhofen nahm mit drei Mannschaften teil.

Im Jahrgang 2009 und jünger lief aufgrund von Krankheiten im Vorfeld und von Terminüberschneidungen noch nicht ganz alles nach Plan. Dennoch konnten sich die Ältesten der Westhofener Turnriege rund um Jana Rehlinger, Jwil Abdullah, Lilly Buchert, Megan Stark und Emma Zaliwciw mit 11 Punkten Vorsprung Platz 2 und somit die Qualifaktion zu den Rheinhessenmeisterschaften Mitte November sichern.

Die „Mittleren“ mit Ida Kühling, Lia Ross, Neele Thönnes und Carolin von Moltke erturnten sich in einem spannenden Wettkampf mit nur 0,15 Punkten Rückstand ebenfalls die Silbermedaille.

Für eine Überraschung sorgten diesmal die ganz Kleinen. Obwohl die meisten hier zum ersten Mal Wettkampfluft schnuppern durften, schafften es Elena Weigele, Lottie Kühling, Mila Grawunder, Johanna Hebel und Marie Leuchtner als einzige Westhofener Turnerinnen mit über 30 Punkten Vorsprung nach ganz oben aufs Treppchen und durften sich so die Goldmedaille umhängen.

Erfolgreiche Regionalmeisterschaft – Turnerinnen fahren zu den Rheinhessenmeisterschaften

Am Sonntag, den 10.04.2022 fanden in Worms im BIZ die Regionalmeisterschaften im Gerätturnen Einzel statt, wobei die TG Westhofen mit zehn Teilnehmerinnen vertreten war.

Nach zweieinhalb Jahren Wettkampfpause war die Freude der Turnerinnen auf das Kräftemessen entsprechend groß und die Leistungen können sich sehen lassen.

In ihrem erst zweiten Wettkampf im Kürbereich der LK 3 ließ Jwil Abdullah ihre Konkurrenz weit hinter sich und turnte sich nach ganz oben aufs Siegerpodest. Über die Silbermedaille im gleichen Wettkampf durfte sich Lilly Buchert freuen. Julia Henny erturnte sich In der LK 1 Platz 1. Alle drei haben sich dadurch für die Rheinhessenmeisterschaften am 14. Mai in Bodenheim qualifiziert.

Im P-Bereich ging es dann besonders knapp einher, da teilweise über 30 Sportlerinnen in einer Altersklasse um die begehrten Treppchenplätze kämpften. Dennoch konnten sich die Westhofener Turnerinnen erfolgreich gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. In der Altersklasse 2009 und jünger sicherte sich Jana Rehlinger den zweiten Rang und Carolin von Moltke landete auf Platz 8.

Für die Kleinsten der Westhofener Riege war dies der erste große Wettkampf, aber auch sie konnten sich gegenüber ihren Mitstreiterinnen behaupten. Im Jahrgang 2011 und jünger erreichte Megan Stark Platz 4, Lia Ross Platz 7 und Ida Kühling Platz 11. Im Jahrgang 2013 und jünger erturnte sich Lottie Kühling die Bronzemedaille und Neele Thönnes konnte sich über Platz 14 freuen.

 

 

Mit drei Tickets für die Rheinhessenmeisterschaften und fünf Treppchenplätze ging für die TG Westhofen ein erfolgreicher Wettkampftag zu Ende.

Bericht: Julia Henny

3x Gold für TGW Turnerinnen

Am Samstag, den 2.10.2021 fand der Tim und Trixi Pokalwettkampf in Monsheim statt. Dies war für die Turnerinnen der erste Wettkampf nach zwei Jahren Zwangspause und insgesamt rund 10 Mo

naten ohne Training an den Geräten.

Für die TG Westhofen starteten Jwil Abdullah, Lilly Buchert, Lia Ross, Carolin von Moltke und Julia Henny. Für die Jüngste der Runde, Lia, war das sogar der allererste Wettkampf und auch Lilly und Jwil wagten etwas Neues, indem sie zum ersten Mal im LK-Bereich an den Start gingen. Bei der LK kann man sich die Kür innerhalb gewisser Vorgaben selbst zusammenstellen, während man beim üblichen Pflichtprogramm vorgegebene Übungen turnt.

Die Ergebnisse der harten Arbeit können sich sehen lassen. Vor allem in der LK räumte die TG Westhofen gehörig ab. Sowohl Jwil als auch Lilly und Julia konnten sich in ihrer jeweiligen Altersklasse den ersten Platz sichern. Aber auch auf die Leistungen der Turnerinnen im P-Bereich ist die Trainerschaft sehr stolz.

Carolin erturnte sich einen tollen 4. Platz mit nur einem Zehntel Rückstand auf das Treppchen und auch Lia kann mit ihrem 12. Platz bei ihrem ersten Wettkampf mehr als zufrieden sein.

 

Springmäuse – Bewegungsangebot für 3 – 6 jährige Kinder

Die Corona-Verordnung Landkreis Alzey-Worms – gültig ab 17.10.2020 – setzt eine Personenbegrenzung im Innensportbereich auf 10 Personen fest.

Aufgrund der derzeitigen Teilnehmerbegrenzung von insgesamt 10 Personen im Innensportbereich kann die Sportstunde nicht angeboten werden.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage über den aktuellen Stand.

 

Das Übungsleitungs-Team der Springmäuse

 

 

Zwei Bronzemedaillen für die Turnerinnen der TGW

Am Samstag, den 26.10.2019 fanden die Rheinhessenmeisterschaften im Gerätturnen weiblich Mannschaft in Bodenheim statt. Die TG Westhofen startete mit drei Mannschaften, die sich zuvor durch ihren Sieg bei den Gaumeisterschaften qualifiziert hatten.

Die offene Altersklasse startete zum ersten Mal in der LK 3 und rechnete daher nicht mit einer Top-Platzierung. Aufgrund von Stürzen vom Barren und Balken lief nicht alles optimal, aber letztendlich erreichte die Mannschaft um Bettina Mack, Katja Klemmer, Leona Michalek, Amelie Burghardt und Carla Fecke den vierten Platz. Leona erturnte sogar die dritthöchste Wertung am Boden.

Lenia Brunn, Elisabeth und Alexandra Morgel, Lea-Marie Lingk und Lorena Bückermann mussten im Jahrgang 2006 und jünger auch Stürze vom Balken verbuchen. Dennoch reichte es hier mit nur 2,4 Punkten Rückstand auf Platz zwei für die Bronzemedaille, wobei sie vor allem am Sprung punkten konnten. An diesem Gerät erreichten Elisabeth und Lenia die zweit- und dritthöchste Wertung innerhalb ihres Jahrgangs.

Im Jahrgang 2009 und jünger erturnten sich Jana Rehlinger, Lilly Buchert, Nadessa Kliewer, Carolin von Moltke, Jwil Abdullah und Emma Zaliwciw ebenfalls trotz Stürzen vom Schwebebalken den Bronzerang. Auch ihnen fehlten nur knapp zwei Punkte zur Silbermedaille. Hier erreichte Jwil die dritthöchste Wertung am Sprung sowie die zweithöchste am Barren und Lilly gelang es die dritthöchste Wertung am Boden zu erzielen. Des Weiteren wurde Jwil Beste im Mehrkampf.

Die Qualifikation für die Rheinland-Pfalzmeisterschaften am 9./10.11. in Gau-Odernheim gelang lediglich der Westhofenerin Julia Henny, die mit ihrer Mannschaft für die TuS Ober-Ingelheim startete.

Drei Mannschaften – drei Gaumeister – drei Qualifikationen

Am Sonntag, den 22.09.2019 fanden die Gaumeisterschaften im Gerätturnen Mannschaft in Worms im BIZ statt. Die TG Westhofen war mit drei Mannschaften vertreten.

Zum ersten Mal startete eine Westhofener Mannschaft im Kürbereich. Der Herausforderung in der LK 3 zu turnen, stellten sich die Ältesten und Erfahrensten der Turnriege: Amelie Burghardt, Carla Fecke, Katja Klemmer, Bettina Mack und Leona Michalek. Auch wenn noch nicht alles nach Plan lief, konnten sie schon mal erste Erfahrungen sammeln und sich mit den selbstkreierten Übungen ausprobieren. Belohnt wurde ihr Fleiß mit einer Goldmedaille. Außerdem konnten sich Carla und Leona am Barren und am Balken die höchsten Wertungen von allen LK-Mannschaften erturnen.

Weiterlesen

Rheinland-Pfalzmeisterin im Mehrkampf

Am Samstag, den 25.05.2019 fanden in Koblenz die Rheinland-Pfalzmeisterschaften im Mehrkampf statt. Julia Henny trat zum ersten Mal bei einem Mehrkampf an und startete im Jahn-Neunkampf, wo sie sich neben Turnen auch im Schwimmen und in der Leichtathletik beweisen musste.

Beim Turnen am Sprung, Barren und Boden konnte sie gleich einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz verbuchen. Im Wasser konnte sie diesen beim 100m Schwimmen, beim 25m Tauchen und beim Kunstspringen weiter ausbauen. Die Nase vorne hatte sie in der Leichtathletik sowohl beim 100m-Sprint und als auch beim Weitsprung. Obwohl der Abstand zur Konkurrenz durch ihre Schwäche, dem Kugelstoßen, etwas geschmälert wurde, konnte sie dennoch den Wettkampf klar für sich entscheiden.

Für die Qualifikation zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften war eine Punktzahl von 82 nötig, welche sie mit 85,5 Punkten deutlich überschritt und sich so im September in Eutin mit den besten Deutschlands messen wird.

TG Westhofen beim  Deutschland-Cup

Am Samstag, den 4. Mai 2019 fand der Deutschland-Cup im Gerätturnen weiblich in Hösbach statt. Dieser Wettkampf ist vergleichbar mit den Deutschen Meisterschaften nur eben für die Leistungsklasse 1. Jeweils die besten zwei Turnerinnen pro Altersklasse und Landesverband konnten sich für diesen Wettkampf qualifizieren. Julia Henny gelang es als einzige Turnerin des Nibelungen Turngau, bei den Rheinhessenmeisterschaften drei Wochen zuvor einen Qualifikationsplatz dafür zu erturnen. Da sie erst seit einem Dreivierteljahr im LK-Programm turnt und so der deutlich erfahreneren Konkurrenz in Sachen Schwierigkeit und Sicherheit der Übungen noch etwas hinter hinkt, war ihr bewusst, dass sie nicht mit einer Top-Platzierung zu rechnen hatte. Dennoch wollte sie einen guten Wettkampf absolvieren und setzte sich das Ziel nicht Letzte zu werden. Am Barren konnte sie sich gleich einen erfolgreichen Start erturnen. Normalerweise ist dies ihr Problemgerät, aber diesmal klappte die Übung besonders gut. Am nächsten Gerät dem Zitterbalken gelang es ihr leider nicht, ihr volles Potential auszuschöpfen und sie musste zweimal das Gerät verlassen, was wertvolle Punkte kostete. Davon ließ sie sich aber nicht unterkriegen und so konnte sie im nächsten Durchgang ihre kraftvolle Bodenkür präsentieren. Ihre persönliche Bestleistung erturnte sie am Sprung, worüber sie sich sehr freute. Schlussendlich reichte es für die Westhofenerin zum 34. Platz auf Bundesebene und somit konnte sie ihr Ziel erreichen. Inspiriert und motiviert durch die vielen hochkarätigen Leistungen ihrer Mitstreiterinnen, wird sie nun weiter trainieren und hoffen, dass sie nächstes Jahr wieder gegen die Besten Deutschlands antreten darf.

Zwei Rheinhessenmeisterinnen für die TG Westhofen

Am Sonntag, den 14.04.2019 fanden die Rheinhessenmeisterschaften im Gerätturnen in Monsheim statt. Die TG Westhofen war dort mit fünf Turnerinnen vertreten, welche sich im Vorfeld bei den Gaumeisterschaften dafür qualifiziert hatten.

Elisabeth Morgel und Lenia Brunn erturnten sich im Jahrgang 2006 und jünger die Plätze 5 und 7, wobei Elisabeth nur 1,5 Punkte zu einem Treppchenplatz fehlten und Lenia die zweithöchste Wertung innerhalb ihres Jahrgangs am Sprung erreichen konnte.

Im Jahrgang 2008 und jünger sicherte sich Lilly Buchert den 6. Platz und wurde für ihre tolle Leistung am Boden mit der Jahrgangshöchstwertung belohnt.

Julia Henny konnte sich in der LK 1 die Goldmedaille umhängen und sich somit zu den Landesmeisterschaften und zu ihrem ersten nationalen Wettkampf dem Deutschland-Cup qualifizieren.

Als Küken der Westhofener Turnriege durfte Jwil Abdullah bei ihren allerersten Rheinhessenmeisterschaften im Jahrgang 2010 und jünger gleich ganz oben auf dem Treppchen stehen und dazu erreichte sie noch die Jahrgangshöchstwertung am Barren und am Boden. Sie ist leider noch zu jung, um sich zu den Landesmeisterschaften zu qualifizieren, wird aber sicherlich nächstes Jahr, wenn sie alt genug ist, erneut darum kämpfen.

Tageshöchstwertungen und Goldmedaillen für die TG Westhofen

Am Sonntag, den 24.03.2019 fanden im BIZ die Gaumeisterschaften im Gerätturnen Einzel statt, wobei die TG Westhofen mit 11 Teilnehmern vertreten war.

Bei den Bestenwettkämpfen, welche auf Gauebene enden, konnte sich Lea-Marie Lingk die Goldmedaille im Jahrgang 2005 und jünger sichern. Außerdem erturnte sie die höchste Wertung innerhalb ihrer Altersklasse am Barren. Im Jahrgang 2009 und jünger mussten sich Nadessa Kliewer und Carolin von Moltke gegen ihre 60 Gegnerinnen durchsetzen und erreichten mit den Plätzen 10 und 17 tolle Platzierungen im vorderen Bereich. Carolin wurde auch Jahrgangsbeste am Barren.

Bei den Jungs durfte Younes Noel Julius ganz oben auf dem Treppchen stehen und erreichte mit seinen 98 Punkten, die Tageshöchstwertung im Mehrkampf. Diese erzielte er auch an Sprung, am Reck, am Pferd und an den Ringen.

Um die Qualifikation zu den Rheinhessenmeisterschaften turnten 7 Mädchen der TG Westhofen. Im Kürbereich der LK 1 erreichte Julia Henny Platz 1. Bei den Pflichtübungen durften sich gleich drei Turnerinnen die Goldmedaille umhängen: Carla Fecke (Jahrgang 2004 und jünger), Lenia Brunn (Jahrgang 2006 und jünger) und Jwil Abdullah (Jahrgang 2010 und jünger). Über den 2. Platz durften sich Elisabeth Morgel (Jahrgang 2006 und jünger) und Lilly Buchert (Jahrgang 2008 und jünger) freuen. Lorena Bueckermann erreichte im Jahrgang 2006 und jünger einen tollen 8. Platz. Aber nicht nur die Platzierungen sondern auch die einzelnen Punkte waren sehr erfreulich. So erhielt Carla mit 16,6 Punkten die Tageshöchstwertung am Barren und wurde Jahrgangsbeste am Balken und am Boden. Lenia konnte mit 65,4 Punkten die zweithöchste Wertung des Tages im Mehrkampf erturnen. Elisabeth erzielte mit 18,4 die Tageshöchstwertung am Sprung und wurde Jahrgangsbeste am Boden. Jwil wurde Jahrgangsbeste am Barren, Balken und Boden.

Mit sieben Tickets für die Rheinhessenmeisterschaften ging für die TG Westhofen ein erfolgreicher Wettkampftag zu Ende.

Kinderturntag wieder gut besucht

Am 17.03.2019 veranstaltete die TGW ihren zweiten Kinderturntag. In zwei Durchgängen konnten 91 Sportler aus zehn Vereinen ihr turnerisches Können unter Beweis stellen. Vormittags wimmelten in der Sporthalle die kleinsten Sportler ab 4 Jahren von Station zu Station. Nachmittags zeigten die “Großen”, dass sie fleißig für den Wettkampf trainiert hatten. An den Stationen mussten turnierische Elemente, wie Rolle rückwärts geturnt werden, aber auch koordinative Disziplinen unter anderem Seilspingen mussten gezeigt werden.
Alle Teilnehmer konnten sich über eine Urkunde und eine Medaille freuen.

Organisatorin Katja Klemmer freute sich über die erneut große Teilnehmerzahl. Sie ist mit der Durchführung zufrieden und bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern recht herzlich, die zur gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.

Organisatiorin Katja Klemmer und Leiterin des Leistungsturnen Heike Weinbach bei der Siegerehrung.

Bronzenes Edelmetall für Westhofener Turnerinnen

Schon bei den Gaumeisterschaften fünf Wochen zuvor konnten die Westhofener Turnerinnen ihr Können beweisen. Dies gelang 14 Turnerinnen auch bei den Rheinhessenmeisterschaften der Pflichtwettkämpfe am Sonntag, den 14. Oktober in Stadecken-Elsheim in der Selztalhalle.

Im offenen Jahrgang turnten sich Bettina Mack, Laura-Marie Beck, Katja Klemmer, Lara Teupe und Amelie Burghardt auf Platz 6.

Mit nur 0,85 Punkten Rückstand zu Platz 3 landeten Lea-Marie Lingk, Lorena Bückermann, Daria Klemmer, Julia Woop und Lilly Buchert im Jahrgang 2006 und jünger nur knapp außerhalb der Medaillenränge auf Platz 5. Außerdem erzielten Julia und Lea-Marie mit 15,2 Punkten an Barren sogar die Zweitbeste Wertung innerhalb ihres Jahrgangs.

Die beste Westhofener Mannschaft verdiente sich im Jahrgang 2004 und jünger Platz 3. So konnten sich Danielle Radke, Lenia Brunn, Elisabeth und Alexandra Morgel je eine Bronzemedaille umhängen. Des Weitern zeigte Lenia einen neuen Sprung für den sie beachtliche 15,9 Punkte erhielt und damit Drittbeste ihrer Altersklasse wurde.

Julia Henny turnte gemeinsam mit der Kürmannschaft des TuS Ober-Ingelheim in der Leistungsklasse 1 und konnte mit dieser den Rheinhessenmeistertitel im offenen Jahrgang gewinnen.

Ein herzlicher Dank geht an alle Trainer, die die Turnerinnen so gut auf die Wettkämpfe vorbereitet haben und auch sonst immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Turnabteilung präsentierte sich beim Schauturnen am 12. Mai 2012 von ihrer vielseitigen Seite

„Wo Sport uns Spaß macht. Sport macht Spaß im Verein“. Unter diesem Motto stand das Schauturnen der Abteilung Turnen am vergangenen Samstag.

Die TG Westhofen lud alle Freunde der Turnabteilung ein und die Karl-Eschenfelder-Turnhalle war pünktlich zum Beginn der Veranstaltung voll besetzt. Die Zuschauer erlebten einen bunten und abwechslungsreichen Nachmittag. Das Programm war so gestaltet, dass sich Kindergruppen mit Vorführungen von Erwachsenen abwechselten. Eindrucksvoll zeigten die Kinder und Jugendlichen von den Kleinen Rackern, den Springmäusen, dem Jungen- und Mädchenturnen sowie den Leistungsturnerinnen ihr Können auf der Bühne. Beeindruckend war ebenfalls eine zweiteilige Bilderpräsentation über die Gruppe der Leistungsturnerinnen. Die Gymnastikgruppe Zeiss und die Seniorengymnastikgruppe Hahn gaben mit ihren Vorführungen einen Einblick in ihre Übungsstunden, die Gruppe Step Aerobic von Simone Schneider brachte viel Power auf die Bühne. Alle Darbietungen ernteten viel Applaus. Abgerundet wurde das Programm mit einer kurzweiligen Präsentation in Bildern über die Gymnastikgruppe Schmitt/Russo. Ein besonderer Höhepunkt des Nachmittags war die Ehrung von Übungsleiterin Heike Weinbach. Die Ehrenvorsitzende Margot Ihrig, überreichte die Ehrennadel des Nibelungenturngaus Worms und würdigte Heike Weinbachs jahrzehntelangen Verdienste im turnerischen Bereich.

 

150 Jahre TG Westhofen – 150 Jahre Turnen. Mit diesem gelungen Nachmittag zeigte der Verein, wie vielfältig sich das Turnen heute darstellt.