Kategorie: Aktuelles (Seite 1 von 4)

Abt. Fußball: D Jugend steigt in Landesliga auf

Nach einer tollen Runde stand  für die D Jugend der  SG Westhofen/Gundheim/Abenheim mit den Trainern Janis Buhl, Manuel und Wolfgang  Schüle am Ende nach 22 Spielen mit 52 Punkten und 60:17 Toren der souveräne 2.Platz verbunden mit dem Aufstieg in die Landesliga Rheinhessen , nach 12 Jahren die Rückkehr in die höchste Rheinhessische Liga.

 

Abt. Fußball: E 1 Jugend- Endrunde Südwestmeisterschaft

Als Kreismeister vertrat die TGW den Kreis Alzey-Worms bei den Südwestmeisterschaften in Maxdorf.

Ohne ihre privat verhinderten Trainer und Spielmacher Lasse Gebhardt führte Sven Jenner die Jungs mit 2 Siegen -1:0 Rhein-Haardt(Henrik Reinhardt), 2:1 Ramstein(Henrik, Georg Wittmann)-basierend auch auf einer starken Abwehr mit dem herausragenden Torhüter Luke Jenner zum Gruppensieg, es folgte der ultimative Showdown , ein imponierendes 1:1 gegen den  FCK(Georg) und im letzten Spiel wartete die überragende Mannschaft von Schott Mainz, nach großem Kampf und verletzungsbedingter Ausfall von Luke mussten die Jungs im letzten Saisonspiel die einzige Niederlage mit 0:3 in dieser Saison hinnehmen und wurden viel umjubelte Dritte.

Abt. Taekwondo: Black Forest Open – Taekwondo Leichtkontakt

Team Anton Spindler holt 3. Mannschaftswertung

 

Am Samstag, den 22. Juni 2024 startete das Taekwondo-Leichtkontakt-Turnier, das Black Forest Open, in Bühl-Rastatt. Ausrichter war die Taekwondo Sportschule Olymp e.V. Stefan Huber (5. Dan), die Gesamtleitung unterlag Großmeister Kwak Kum Sik (9. Dan).

 

Trainer und Großmeister Anton Spindler (6. Dan) von der TG 1862 Westhofen e.V., Abteilung Taekwondo, fuhr mit neun seiner Kampfschüler zu diesem Wettkampf. Über 210 Wettkämpfer verschiedener Kampfschulen fanden den Weg in die Großsporthalle nach Bühl um sich zu messen. Ab 9 Uhr war Einlass und ab 9:45 Uhr begann das Wiegen der Minis, Schüler und der Jugend. Um 10 Uhr begannen die Wettkämpfe. Nachmittags ab 13:30 Uhr fand das Wiegen der Erwachsenen statt.

 

Die Kämpfer/innen aus Westhofen starteten gut vorbereitet in den Wettkampf. Mia Bösel (6. Kup) und Lena-Sophie Jäkel (6. Kup) erreichten den 3. Platz, freuen auf einen 2. Platz konnten sich Elif Aybegüm Kaya (6: Kup), Philipp Leon Kiefer (1. Kup) und Emre Streb (5. Kup). Anna Busam (6. Kup), Ciara Hertel (2. Dan), Tim Röhrle (7. Kup) und Felix Voyé (6. Kup) erkämpften sich den 1. Platz. Das Team Anton Spindler erreichte den 3. Platz in der Mannschaftswertung.

 

Kampftraining findet immer donnerstags und freitags von 15:30 bis 21:00 Uhr in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle, Osthofener Straße 38 in Westhofen statt. Weitere Infos erhalten sie auf www.tgw.de

 

 

Verfasserin: Heike Hollinger-Driever

Abt. Turnen: Rheinhessenmeisterschaften – Titelverteidigung erfolgreich

Am Sonntag, den 5.5. fanden die Rheinhessenmeisterschaften im Gerätturnen weiblich in Wörrstadt statt. Die TG Westhofen wurde hierbei von Jwil Abdullah, Lilly Buchert, Lia Ross und Lottie Kühling vertreten.
Für Lia und Lottie waren es die ersten Rheinhessenmeisterschaften im Einzel. Trotz der Aufregung vor der neuen Herausforderung behielten beide starke Nerven und vor allem am Zittergerät dem Schwebebalken machte sich ihr hartes Training bezahlt. Schlussendlich reichte es für sie für einen tollen vierten Platz in ihren jeweiligen Altersklassen. Lottie fehlten sogar nur 0,35 Punkte zum Bronzerang.
Lilly und Jwil sind auf Rheinhessenebene schon keine unbekannten Gesichter mehr und konnten ihre Routine so unter Beweis stellen. Lilly konnte mit einem schönen Sprung überzeugen, rutschte bei ihrer Barrenübung aber leider mit einer Hand aus dem Riemchen. Dieser kleine Fehler kostete sie leider einen Platz auf dem Treppchen und sie landete ebenfalls auf Platz 4. Jwil hatte einen besonders guten Tag erwischt. Gegen die Konkurrenz konnte sie sich vor allem an Barren und Boden durchsetzen. Mit der Tageshöchstwertung im Mehrkampf verteidigte sie ihren Rheinhessenmeistertitel vom Vorjahr und sichert sich somit nicht nur die Goldmedaille, sondern auch die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften Ende Juni.

 

Abt. Turnen: Ein Quartett fährt zu den Rheinhessenmeisterschaften

Am Wochenende des 13. Und 14.04.2024 fanden in Monsheim die Regionalmeisterschaften im Gerätturnen Einzel statt. Die TG Westhofen war hier nicht nur mit 14 Teilnehmerinnen vertreten, sondern zugleich auch noch Ausrichter der Veranstaltung.
Seit November bereiteten sich die Turnerinnen auf diesen Wettkampf vor und die Arbeit der vergangenen Monate kann sich sehen lassen. Ganz oben auf dem Siegerpodest durften sich Jwil Abdullah, Megan Stark und Mila Grawunder einfinden. Über Silber konnten sich Lilly Buchert und Lottie Kühling freuen. Lia Ross und Lina Rehlinger erturnten Bronze.
Weitere tolle Platzierungen erreichten Ida Kühling (Platz 4), Elena Weigele (Platz 5), Emma Zaliwciw (Platz 6), Neele Thönnes (Platz 9), Clara Stoyadin (Platz 11), Isabelle Weber (Platz 14) und Jana Schuladen (Platz 27).
Für Lilly, Jwil, Lia und Lottie geht es Anfang Mai dann zu den Rheinhessenmeisterschaften nach Wörrstadt, bei denen sie um die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften kämpfen werden.
Ein großer Dank geht an alle helfenden Hände und Unterstützer, die die Ausrichtung dieses Wettkampfes ermöglicht haben.

 

Abt. Badminton: Mini-Junior-Cup 2024

Am 16./17.03.24 war es wieder so weit, das erste von drei Anfängerturnieren startete in Worms
mit gleich 2 Turniersiegern aus Westhofen.
Jonas Stoyadin und Ruven Sroka, die sich schwer erkämpft den Turniersieg in ihren Altersklassen sicherten.
Clara Blüm, Josefine Guth, Oskar Lampe und Hannes Stahl belegten ebenso großartige Platzierungen.
Neu dabei waren Jasmin Rau und Clara Stoyadin die sich von Spiel zu Spiel sichtbar steigerten.

Wir gratulieren euch zu dem tollen Turnierwochenende, weiter so… eure Trainer Rüdiger und Martin

 

Abt- Leichtathletik: 2x Top 10 beim Eisenberger Stadtlauf

Am Wochenende starteten 2 Leichtathleten beim Eisenberger Stadtlauf in der Klasse Schülerlauf über die 1000m.
Marie erlief sich in ihrer Altersklasse einen tollen 8. Platz und in der Gesamtwertung des Schülerlaufs Platz 42 von 62.
Lukas konnte sich in seiner Altersklasse Platz 5 sichern und verpasste einen Platz auf dem Treppchen nur um 2 Sekunden. In der Gesamtwertung der Schüler lief Lukas auf Platz 21 von 62.
In der Gesamtwertung werden alle Läufer:innen bis 16 Jahren zusammen gewertet.

Abt. Taekwondo: Erfolgreiche Meisterschaften für die TGW

Maximale Ausbeute

10 Kämpfer – 10 Platzierungen der TG 1862 Westhofen

 

Ein bemerkenswerter Erfolg war das Ergebnis am Samstag, dem 9. März in der Otto-Kempf-Halle in Offenburg-Elgersweier. Großmeister Anton Spindler (6. Dan) freute sich offenkundig über diese ansehnliche Bilanz seiner Kampfschüler. Hier zahlt sich das regelmäßige Trainieren aus.

Veranstalter der Baden-Württembergischen Leichtkontakt Meisterschaft 2024 und Ranglistenturnier war die Taekwondo Union Baden-Württemberg e.V. unter der Leitung von Großmeister Kwak Kum Sik (9. Dan) aus Karlsruhe. Ausrichter dieser Veranstaltung war der Taekwondo Verein Tongil Klebach e.V. Die Voraussetzung an diesem Turnier überhaupt teilnehmen zu können, ist die Mitgliedschaft in der Deutschen Taekwondo Union, die olympisch ist. Von über 220 Teilnehmer wurden folgende stolze Platzierungen von der TG Westhofen erreicht: 1. Platz: Anna Busam, Elif Aybegüm Kaya, Felix Voye, 2. Platz: Lucy Mathilda Jurewicz, Emre Streib, 3. Platz: Philipp Gerhard, Philipp Leon Kiefer, Henri Lottermann, Dominic Schelwach und Oliver Voye.

Taekwondo ist die koreanische Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung. Tae-Kwon-Do heißt wörtlich übersetzt: Fuß, Faust und der Weg. Die beiden ersten Begriffe stehen für die Techniken (Kicks mit den Füßen und Stöße mit den Fäusten). Der Begriff Do bezeichnet die geistige Entwicklung des Taekwondo Sportlers und dient der Entfaltung seiner Persönlichkeit. Sportwissenschaftliche Erkenntnisse und modernste Trainingsmethoden tragen dazu bei, dass das Taekwondo: Eine wirkungsvolle und waffenlose Form der Selbstverteidigung, eine olympische Disziplin und eine international anerkannte Sportart ist und von sportlich untrainierten Personen in kurzer Zeit zu erlernen ist. Weitere Infos: www.tgw.de

Text: Heike Hollinger-Driever / Foto: privat

Abt. Taekwondo: Der Nicht-Kampf ist die erste und sicherste Wahl!

 

Warum? Weil der Selbstschutz an oberster Stelle steht! Fast schon gebetsmühlenartig predigt Trainer und Großmeister Anton Spindler (6. Dan) seinen Schülern, dass der Rückzug aus einer Gefahrenzone überlebenswichtig sein kann. Leider ist das nicht immer möglich und man muss sich dem Gegner stellen. Genau für solche Situationen werden Selbstverteidigungskurse angeboten, wie man sich effektiv zur Wehr setzen kann.
Anfang Februar fand der traditionell zum Jahresauftakt beginnende Selbstverteidigungslehrgang in der Emil-Arheit-Halle in Karlsruhe-Grötzingen unter der Leitung von Kwak Kum-Sik (9. Dan) statt. Für Anton Spindler ist es eine Selbstverständlichkeit mit einigen seiner Kampfschülern der TG 1862 Westhofen das Angebot anzunehmen. Das nutzten mehr als 150 Taekwondo-Sportler, die dafür aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern anreisten.
Es war ein Lehrgang für alle Altersstufen von Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen, als auch für jeden Gürtelgrad – vom Weiß-Gurt bis hin zum Schwarzgurtträger. Nach kurzer Begrüßung und allgemeinem Aufwärmtraining wurden verschiedene Techniken zur Befreiung aus diversen Halte- und Würgegriffen vorgeführt, erklärt und im Anschluss praktiziert. Es gab individuelle Lösungsmöglichkeiten für die verschiedenen Leistungsgrade der Taekwondo Sportler.
Das richtige Verhalten in einer Konfliktsituation ist genauso wichtig wie die Techniken an sich. Das Anwendungsrepertoire reichte von simplen Techniken bis hin zu fortgeschrittenen, komplexen Anwendungen. Nach der Pause gab es die Möglichkeit sein Wissen in besonders anspruchsvollen Situationen, als auch in der Verteidigung gegen Schlag-, Hieb- und Stichwaffen in spezialisierten Übungsgruppen zu vertiefen.
Wer auch Interesse am Kampfsport hat, das wöchentliche Training findet immer donnerstags und freitags von 15:30 bis 21:00 Uhr in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle, Osthofener Straße 38 in Westhofen statt. Erwachsenentraining beginnt um 18:30 Uhr. Weitere Infos unter www.tgw.de

Verfasserin: Heike Hollinger-Driever

Abt. Badminton: 4. Mini- und Juniorcup 2023

Am 18. und 19.11.23 ist die Badminton Abteilung der TG Westhofen mit 12 Spielern in die letzte der 4 Turniere gestartet.
Insgesamt waren über das Wochenende 148 Kinder gemeldet, deren Leistungssteigerung durch die ganze Halle hinwegzusehen war. Das spiegelte sich positiv auf das Niveau der Spiele nieder.Für Spieler, Trainer, Eltern und Freunde gab es spannende und knappe Ergebnisse zu verfolgen.

In den verschiedenen Altersklassen spielten:
– U15 / Max Feller, Philipp Blüm
– U13 / Josefine Guth
– U11 / Marie Feller, Merle Feller, Anna-Maria Schalkofski, Hannes Stahl
– U10 / Jonas Stoyadin, Emil Faust, Clara Blüm
– U9 / Oskar Lampe, Ruven Sroka

Am Ende der vier Serien schaffte es Jonas Stoyadin in der Altersgruppe U10 auf den 3. Platz in der Gesamtwertung 2023. Wir gratulieren allen Spielern für die erfolgreiche Teilnahme an den Mini u. Juniorcup´s,
Die Trainer und Betreuer Michaela Feller, Rüdiger Lottermann und Martin Sroka

 

 

Abt. Turnen: Westhofener Turnerinnen weiterhin an der Spitze

Am Sonntag, den 5.11.2023 fanden die Rheinhessenmeisterschaen im Geräurnen in Monsheim statt. Nachdem im vergangenen Jahr zum ersten Mal seit 17 Jahren der Titel wieder nach Westhofen ging, waren die Ambitionen dieses Mal dementsprechend hoch. Im Jahrgang 2008 und jünger turnten Jwil Abdullah, Lilly Buchert, Elena Weigele und Emma Zaliwciw. Eine weitere Turnerin der Mannschat konnte leider krankheitsbedingt nicht antreten, weshalb dann kurzfristig die übrigen vier Turnerinnen an allen Geräten starten mussten. Davon ließ sich das Team allerdings nicht unterkriegen und belohnte sich am Ende mit einer Silbermedaille. Nur 1,35 Punkte fehlten zu Gold. Besonders aufhorchen ließen die Jüngsten der Turnerriege. Mit etwas mehr als 2 Punkten Vorsprung sicherten sich Mila Grawunder, Johanna Herbel, Ida und Lotte Kühling, Lina Rehlinger und Lia Ross im Jahrgang 2012 und jünger den Titel.

Abt. Taekwondo: Anton Spindler erhält Sportplakette – Ehrung durch Landrat Heiko Sippel

Am 9. November 2023 fand in der Mensa der Alzeyer Gymnasien die Verleihung der Sportplakette statt. Eine Vielzahl erfolgreicher Sportler aus dem Kreis Alzey-Worms wurden durch Landrat Heiko Sippel ausgezeichnet.

Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Trainer bei der TG 1862 Westhofen wurde Großmeister Anton Spindler (6. Dan) die Sportplakette verliehen. Die gesamte Taekwondo-Abteilung gratuliert ihrem Trainer für diese Ehre.

 

 

Verfasserin: Heike Hollinger-Driever

Abt. Taekwondo: erfolgreiche Teilnahme am 26.Taekwondo-Turnier in Bretten

Westhofener Kämpfer zeigten Kampfeswillen

In Bretten bei Karlsruhe fand das inzwischen 26. Taekwondo-Turnier unter der Leitung von Großmeister Kwak Kum Sik (9. Dan) in der Halle im Grüner statt. Veranstalter dieses Turniers war Mehmet Bigec (6. Dan). 13 Kämpfer der TG 1862 Westhofen, Abteilung Taekwondo waren angemeldet. Trainer und Großmeister Anton Spindler (6. Dan) unterstützte sein zielstrebiges Team als erfahrener Coach bei den zum Teil sehr harten Kämpfen. Natalie Spies (2. Dan) fungierte als Kampfrichterin. Pro Kampffläche begleiteten vier Kampfrichter und ein Kampfleiter die Kämpfe. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: 9! Pokalplätze gingen an die TGW. Folgende Kämpfer holten sich je einen Pokal: Einen ersten Platz sicherte sich Ciara Hertel (1. Dan). Zweiter wurden Anna Busam (7. Kup) Elif Aybegüm Kaya (7. Kup) Philipp Kiefer (3. Kup) und Emre Streb (6. Kup). Auf einen dritten Platz konnten sich freuen: Florian Jäkel (2. Dan), Elias Lang (7. Kup), Tim Röhrle (8. Kup) und Oliver Voye (7. Kup).

Autorin: Heike Hollinger-Driever

 

Verdiente Mitglieder, Trainer und Sportler:innen geehrt

Am 8.10.2023 fand in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle die diesjährige Mitgliederehrung der TG 1862 Westhofen statt.

Langjährige Vereinsmitglieder konnten auch in diesem Jahr wieder für ihre Treue der TGW gegenüber geehrt werden. Neben Ehrungen für 25, 40 und 50 Jahre, konnten in diesem Jahr auch jeweils eine 70-jährige und eine 75-jährige Mitgliedschaft gefeiert werden.

Die Fußballmannschaften der E1 sowie E3 Jugend und die Ü40-Mannschaft der TGW konnten für den Gewinn der Meisterschaft in der Saison 2022/2023 geehrt werden. Des Weiteren würdigte der Vorstand auch die Titelgewinne der Taekwondo-Abteilung, die bei den Internationalen Baden-Württembergischen Meisterschaften und dem 28. Taekwondo Turnier in Bühl, den Black Forest Open, Plätze auf den Treppchen erkämpfen konnten sowie der Turn-Abteilung, die bei vielen Wettbewerben wie z.B. den Regional- aber auch Rheinland-Pfalz-Meisterschaften, Titel mit nach Westhofen bringen konnten.

Auch der Südwestdeutsche Fußballverband e. V. zeichnete in diesem Jahr Michael Schröder und Gernot Stumpf für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein. Thomas Radtke wurde für seine 11-jährige Übungsleitertätigkeit in der Turnabteilung geehrt.

Aufgrund ihres langjährigen Einsatzes für den Verein als Schatzmeisterin ernannte der Vorstand Birgit Rauberger zum Ehrenmitglied.

Das Programm wurde durch Vorführungen der Turn- sowie Taekwondo-Abteilung untermalt.

Wie auch die letzten Jahre wieder eine gelungene Veranstaltung, die Vereinstreue, das Ehrenamt sowie herausragende Leistungen angemessen würdigte.

 

 

Abt. Turnen: Westhofener Turnerinnen ganz oben auf dem Treppchen

Am Sonntag, den 01.10.2023 fanden die Regionalmeisterschaften im Gerätturnen statt.

Im Jahrgang 2008 und jünger gingen Jwil Abdullah, Lilly Buchert, Jana Rehlinger und Emma Zaliwciw an den Start. Sie turnten saubere Übungen und lieferten sich bis zur letzten Turnerin ein Kopf an Kopf Rennen mit dem TV Mölsheim. Mit nur 0,8 Punkten Vorsprung konnten sie das Duell aber für sich entscheiden und sicherten sich letztendlich die Goldmedaille.

Der Jahrgang 2012 und jünger um Mila Grawunder, Johanna Herbel, Ida Kühling, Lottie Kühling, Lina Rehling und Lia Ross machte es den Trainingskolleginnen gleich. Auch sie zeigten einen starken Wettkampf und konnten sich letztendlich knapp vor dem TV Mölsheim ganz oben auf dem Podest platzieren.

Beiden Mannschaften sicherten sich durch ihren Regionalmeistertitel zusätzlich auch eine Qualifikation für die Rheinhessenmeisterschaften Anfang November.

 

Abt. Badminton: Verbandmeisterschaft 2023

Nach erfolgreicher Qualifizierung zu den diesjährigen Verbandsmeisterschafften, schaffte es Linus Sroka bis ins Halbfinale. Im Platzierungsspiel um den 3. Platz musste sich Linus seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Nathanael G. in einem schwer umkämpfen Spiel geschlagen geben und belegte somit den 4. Platz in der Gesamtwertung.

 

Abt. Badminton: 1. Blockspieltag der Westhofener Badmintonjugend am 16.09.23

U12
Im ersten Spiel gegen Waldsee haben wir leider gegen einen sehr starken Gegner verloren. Im zweiten Spiel gegen Waldsee II lief es schon besser und sind nur      knapp an einem Unentschieden vorbei geschlittert. Im dritten Spiel packen Linus Sroka, Jonas Stoyadin, Marie Feller, Merle Feller und Ruven Sroka noch mal aus und belohnten  sich mit einem Sieg gegen Mainz Hechtsheim.
So belegt die U12 aktuell den 3. Platz der 2. Staffel von 7 Teams

U15
Die U15 nimmt als SG TG Worms/Westhofen in der Staffel 2 teil.
Hier musste sich die gemischte gruppe im ersten Spiel gegen Post SV Ludwigshafen Leider geschlagen geben. Im 2. Spiel gegen JSG Eppstein/Grünstadt holten sich die Westhofener Max Feller und Philipp Blüm aus Worms, Helen Mayer und Peer Gärtner den verdienten Sieg.Hier belegen wir nun den 4. Platz von 5 Teams

U19
Das erste Spiel gegen TSG Grünstadt der Staffel 1 ging leider durch die anfängliche Nervosität und durch zu viel eigene Fehler auch hier an den Gegner.
Doch gleich im zweiten Spiel gegen ASV Waldsee holten sich Mona van Wasen, Finn Engelhard und Marlon Stridde einen verdienten Sieg und stehen nun auf dem 3.Platz von 5 Teams.

 

Abt. Badminton: 3. Mini- und JuniorCup 2023

Am 09 und 10.09. ist die Badminton Abteilung der TG Westhofen mit 9 Spielern in die 3. und vorletzte Wettkampfserie 2023 für Badmintonanfänger gestartet.

  • U15 / Max Feller (11.)
  • U13 / Josefine Guth (5.)
  • U11 / Merle Feller (12.) und Marie Feller (10.)
  • U10 / Clara Blüm (11.), Anna-Maria Schlkowski (12.), Emil Faust (9.) und Jonas Stoyadin (3.)
  • U9 / Ruven Sroka (4.)

Wir gratulieren allen Spielern.

 

 

Abt. Leichtathletik: Benefizlauf in Rheindürkheim

Am Samstag, 09.09.2023, nahm eine kleine Gruppe Leichtathleten am Benefizlauf “Blaulicht-Run” in Rheindürkheim teil. Laufen für eine gute Sache, denn die Startgelder gehen an das Kinderhospiz Sterntaler in Mannheim.

v.l.n.r.: Daphne, Davin, Jonas, Theo, Trainer Tobias

Im Teilnehmerfeld der insgesamt 16 Läuferinnen & Läufer  schafften es alle vier TGW’ler in die Top 10.  Theo konnte sich am Ende über Platz 3 freuen.

Kinderturnen bei der TGW

Das Kinterturnen der Mini-Springmäuse (1-3jährige) und Springmäuse (3-5jährige) startet wieder ab dem 11. September 2023.

Übergangsweise turnen die Springmäuse in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle, bis die Renovierungsarbeiten in der Turnhalle der

Otto-Hahn-Schule abgeschlossen sind – voraussichtlich Herbstferien.

 

Minispringmäuse

Verantwortlich: Christina Kliewer (Kontakt: Tel. 0176-45647917)

16.00-17.00 Uhr in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle

 

Springmäuse

Verantwortlich: Antonia Lend (Kontakt: Tel. 0176-95495374)

17.00-18.00 Uhr in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle

 

Abt. Taekwondo: Taekwondo Leichtkontakt -Black Forest Open Kämpfer der TG Westhofen holen Pokale

Am Samstag, den 1. Juli startete das 28. Taekwondo Turnier, das Black Forest Open, in Bühl. Ausrichter war die Taekwondo Sportschule Olymp e.V. Stefan Huber (5. Dan), die Gesamtleitung unterlag Großmeister Kwak Kum Sik (9. Dan).

 

Trainer und Großmeister Anton Spindler (6. Dan) von der TG 1862 Westhofen e.V., Abteilung Taekwondo, fuhr mit drei seiner Schüler zu diesem Wettkampf. Die Registratur fand zwischen 8.00 und 9.00 Uhr statt, um 10:00 Uhr begannen die Wettkämpfe.

 

Die Kämpfer/innen aus Westhofen starteten gut vorbereitet in den Wettkampf. Florian Jäkel (2. Dan) erreicht den 3. Platz, freuen auf einen 2. Platz konnte sich Lukas Weitz (1. Dan) und Elif Aybegüm Kaya (7. Kup) erkämpfte sich den 1. Platz.

 

Kampftraining findet immer donnerstags und freitags von 15:30 bis 21:00 Uhr in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle, Osthofener Straße 38 in Westhofen statt. Weitere Infos erhalten sie auf www.tgw.de

 

 

Verfasserin: Heike Hollinger-Driever

Abt. Turnen: Erfolgreiches Regionalturnfest

Nach langer Abstinenz aufgrund von Pandemie und Umstrukturierungen im RhTB konnte nun am Sonntag, den 25.6. nach fünf Jahren wieder ein Regionalturnfest auf dem Gelände des BIZ stattfinden.

Bei einem Turnfest steht vor allem der Spaß im Vordergrund und die Westhofener Turnerinnen zeigten den Zuschauern, dass sie Freude am Turnen haben und so ganz nebenher waren sie dabei auch noch sehr erfolgreich. Mit Medaillen aus Edelmetall wurden Jwil Abudllah, Lilly Buchert (beide Gold), Lottie Kühling (Silber) und Ida Kühling (Bronze) belohnt. Aber auch die anderen Mädchen erturnten herausragende Platzierungen innerhalb ihrer Altersklassen:

Leni Biermann (Platz 4), Megan Stark, Lina und Jana Rehlinger (alle Platz 5), Lia Ross (Platz 6), Emma Zaliwciw (Platz 8), Lotte Biermann (Platz 22) und Neele Thönnes (Platz 25).

Bbei den Staffelläufen im Anschluss konnte die TG Westhofen ihre sportlichen Fähigkeiten ebenfalls unter Beweis stellen. Im Jahrgang 2010 und jünger rannten Leni, Megan, Emma und Lottie als Erstes ins Ziel. Über Bronze konnte sich die Mannschaft im Jahrgang 2012 und jünger mit Lotte, Lia, Ida und Neele freuen.

Insgesamt war das Regionalturnfest für die TG Westhofen ein sehr erfolgreicher Tag, was sich auch auf den strahlenden Gesichtern widerspiegelte.

 

Abt. Turnen – Premiere bei den RLP Meistershaften geglückt

An den Landesmeisterschaften im Gerätturnen im Rahmen der Turnfinals in Koblenz am Samstag, den 10. Juni, nahm von der TG Westhofen Jwil Abdullah teil, die sich im Vorfeld auf Wormser und Rheinhessenebene dafür qualifiziert hatte.

Sie startete angespannt am Schwebebalken, wo sie aufregungsbedingt auch einen Sturz in Kauf nehmen musste. Dank ihrer ansonsten guten Ausführung konnte sie sich vorerst einen Platz im Mittelfeld sichern. Von ihrem etwas holprigen Start ließ sie sich aber nicht unterkriegen und zeigte am Boden eine sehr schöne Übung. Auch an Sprung und am Stufenbarren konnte sie ihre gewohnt gute Leistung abrufen.

Schlussendlich reichte es bei ihren ersten Rheinland-Pfalzmeisterschaften im Einzel für einen tollen 6. Platz.

 

 

Ein großer Dank geht an Bettina, die zur Unterstützung dabei war, aber auch an alle Trainer und alle, die von zu Hause aus die Daumen gedrückt haben.

 

Abt. Taekwondo – Korea Reise 2023: Einzigartige Taekwondo-Exkursion

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Dies trifft auf die diesjährige Kultur- und Trainingsreise nach Süd-Korea zu, organisiert von Großmeister Kwak Kum-Sik (9. Dan) aus Karlsruhe. Insgesamt 34 Teilnehmer aus verschiedenen Sportschulen nahmen daran teil. Zusammen traten sie die große Reise an. Von der TG 1862 Westhofen waren Trainer und Großmeister Anton Spindler (6. Dan) mit zwei seiner Schülerinnen, Heike Hollinger-Driever (3. Dan) und Tochter Soraya Driever (3. Dan) dabei

.

Mit der Asiana Airline begann das Abenteuer in Frankfurt. Nach knapp 13 Stunden Flug erreichten sie Seoul, die pulsierende Hauptstadt von Süd-Korea und auch die größte des Landes mit weit über 10 Millionen Einwohnern. Von dort startete die Tour im Norden Süd-Koreas bis nach Busan, der Stadt im Süden und endete wieder in Seoul. Bequem in einem klimatisierten Reisebus wurde die Reisegruppe von einer englisch sprachigen Reiseleiterin begleitet.

 

Die Besichtigungen starteten mit dem Besuch des Namsangol Hanok Village, auf der Nordseite des Namsan Berges im Zentrum der Hauptstadt. Übernachtet wurde jeweils in Fünf-Sterne-Hotels. Die Fahrt führte ins Gebirge „Kangwondo“ über der Ostsee. Es wurden verschiedene buddhistische Tempelanlagen wie Naksansa, Shinheungsa und Tongdosa, den Bulguksa Tempel, den Kyungbok Palast und die Sokkuram-Grotte, eingetragen als Weltkulturerbe der UNESCO, besucht. Interessant war der Stopp in Goseong, um im Niemandsland die Grenze zwischen Süd- und Nordkorea zu betrachten. Ein schwer bewaffneter Soldat aus Nord-Korea betrat den Reisebus und überprüfte die Insassen. In Andong konnte ein altes, koreanisches Dorfmuseum angesehen werden. In Busan, Koreas Hafenstadt Nummer Eins, standen das National Museum und eines der Königsgräber auf dem Plan. Zudem wurde über den berühmten Chagalchi Fischmarkt gebummelt, auf dem eine Vielzahl an Fischen und Meeresfrüchten feilgeboten werden. Den Fisch kann man lebend auswählen und sich frisch zubereiten lassen. Spezialitäten sind Aale, Tintenfische und Kugelfische. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Einige Teilnehmer der Reise gingen ins Shinsegae, das weltgrößte Einkaufscenter, auf Shopping-Tour, andere nahmen ein Bad am schönsten und bekanntesten Strand, dem Haeundae-Strand im Japanischem Meer. Im Nanta Theater wurde ein südkoreanisches, gesangloses Musical um das Thema Kochen vorgeführt. Das Bühnenstück überzeugte mit Rhythmus aus traditioneller koreanischer Musik und benutzt dabei ungewöhnliche Gegenstände wie Kochtöpfe, Wasserbehälter und sogar Küchenmesser.

 

Höhepunkt dieser Reise war das Training im Golgulsa Tempel. Sun Mu Do ist eine frühe buddhistische Trainingsmethode, mit der durch Meditation und Harmonie von Körper und Geist die eigene Selbstverwirklichung erlangt werden soll. Ein geschulter Mönch leitete den Unterricht. Im Anschluss an das anstrengende Training schmeckte das vegetarische Mittagessen mit frischem kristallklarem Quellwasser einfach köstlich.

 

Krönung dieser Reise war der Besuch von Kukkiwon – das „World Taekwondo Headquarter“- das Herz des Taekwondo. Zu diesem Zeitpunkt fanden die Prüfungen zum 8. und 9. Dan statt, welche mit großem Interesse verfolgt wurden. Anschließend konnten im Shop Trainingsanzüge gekauft werden. Diese unbeschreibliche Exkursion wird für immer im Gedächtnis bleiben.

 

Typisch Koreanisches Essen

Taekwondo Reisegruppe

von links: Training im Golgulsa Tempel: Heike Hollinger-Driever (3: Dan), Soraya Driever (3. Dan), Mönch, Großmeister und Trainer Anton Spindler (6. Dan)

 

 

 

Verfasserin: Heike Hollinger-Driever

« Ältere Beiträge